DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK

Hawai‘i: Kaffee und Spam

Zwar gibt es selbstverständlich überall in den Vereinigten Staaten Kaffee, doch Hawai‘i ist der einzige Staat, der ihn auch lokal anbaut.

In 15 Tagen durchquert der Luxuszug Pride of Africa den halben Kontinent – vom Kap der Guten Hoffnung bis zu den tropischen Küsten des Indischen Ozeans. KULINARIKER-Autor Dr. Thomas Hauer nimmt Sie mit von Pretoria bis zu den Victoria Fällen. Gute Fahrt!

Eine Reise mit Rovos Rail durch das schwarze Herz Afrikas zählt zu den letzten großen Schienenabenteuern. Auf Fahrt mit KULINARIKER-Autor Dr. Thomas Hauer vom Tafelberg bis zur Stadt der Diamanten…

Zwei verschwiegene Bergnester in Albaniens "Mysterious South" locken Wanderer mit Blütenpracht und kulinarischen Delikatessen auf die Kämme des Donnerspalt-Gebirges!

Es sind Visionen und Träume die Dinge entstehen lassen. Manchmal geht es schnell, meistens fordert die Realisierung allerdings Zeit. So wie auch bei dem Projekt "The Westin Resort Costa Navarino" in Griechenland.

Der Tourismus ist alljährlich – gerade in den Sommermonaten – das bestimmende Thema. Wohin kann man noch fahren, was ist das nächste Ziel? Wo verbringe ich ruhige Momente, wo kann ich die freien Wochen im Jahr am besten genießen?

Albanien? Kann man da überhaupt urlauben? Die Antwort fällt leicht: Man kann nicht nur, man sollte das noch unbekannte Albanien entdecken!

Eine satte Milliarde Euro kostete der Bau der Autobahn A 1, die Albaniens Küstenstadt Durrës und die Hauptstadt Tirana nun mit der Regionalhauptstadt Kukës und der dann folgenden, nur 15 km entfernten Grenze zum Kosovo verbindet. Das türkisch-US-amerikanische Baukonsortium hat gute Arbeit geleistet.

"Wer is(s)t tapfer?"

Wer in die lange äußerst unzugänglichen Albanischen Alpen im Norden des Landes, hart an den Grenzen zu Montenegro und dem Kosovo, gelangen will, wählt gewöhnlich den Weg von der Küste oder Tirana nach Shkodra. Vom historisch und kulturell bedeutenden Provinzzentrum geht es dann zwar noch weiter bis ins Örtchen Koman am gleichnamigen Stausee.

"Three oysters a day keep the doctor away" lacht Denis Dražeta und lässt genüsslich ein prachtvolles Exemplar der Ostrea Edulis, der europäischen Auster, in seinen Mund gleiten.

Seite 27 von 31

Letzte News

Letzte Artikel