DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Cava, Café, Ceviche: Cort, das schnuckelige Boutique-Hotel in Palma

Wenn es ein kleines Hotel im Herzen von Palma de Mallorca gibt, das vom ersten Moment an verzaubert, dann ist es das Boutique-Hotel Cort...

Besser könnte eine Stadtlage in der Mittelmeermetropole gar nicht sein: direkt an der Plaça Cort, dem Rathausplatz mit dem berühmten 600 Jahre alten, herrlich knorrigen Olivenbaum – vis-à-vis des ehrwürdigen Rathauses. Das 4*-Design-Haus heißt seine Gäste zudem auf so charmante, smarte Art willkommen, dass jeder sich sofort zuhause fühlt.

Mallorcas Lebensfreude

"Wir möchten hier alles andere als zugeknöpft sein", sagt denn auch der deutsche Hoteldirektor Sven Rasch. "Sondern vielmehr die Lebensfreude von Mallorca vermitteln, mit einem großen Lächeln und positivem Denken." Eine ordentliche Portion Humor ist auch mit von der Partie. Jedenfalls steht an der Rezeption ein Schild zum Schmunzeln, sollte der Portier mal nicht in Nullkommanichts zur Stelle sein: "Danke für deine Geduld. Einer muss ja den frischen Fisch fürs Abendessen fangen..."

Zimmer: so edel wie casual

Das stattliche Gebäude, rund 100 Jahre alt, beherbergte als erstes Haus am Platze früher eine Bank, genauer gesagt: Banco Atlantíco. Doch vor neun Jahren ging die Zeit von Kassenhalle und Schaltern zu Ende und machte einer Edelherberge mit 14 Suiten und zwei Doppelzimmern Platz. Treppauf, treppab geht es in diesem Hotel, immer wieder eröffnen sich neue Winkel und Ecken, der Charme eines Altbaus! Die Gästezimmer selbst sind so edel wie casual. Einige Räume warten mit eigenem Kamin, Jacuzzi oder Terrasse auf. Keiner gleicht dem anderen. Die Zimmer, die zur namensgebenden Plaça Cort hinausgehen, bieten einen direkten Blick auf das Rathaus der Stadt Palma mit seiner Fassade aus dem 17. Jahrhundert, abends mit Beleuchtung. Und wer sich wohlig in die weichen Kissen der großzügigen Betten kuschelt, wird von den sonoren Schlägen der Rathaus-Turmuhr in den Schlaf begleitet.

Vom Hotel Cort lässt sich die quirlige City zu Fuß erobern...
Vom Hotel Cort lässt sich die quirlige City zu Fuß erobern...

"Vielleicht kannst du beim nächsten Mal für immer bleiben"

Und dann diese netten Details. Stift und Papier finden sich ja in jedem Hotelzimmer. Im Cort liegt ein silberfarbener Bleistift auf dem Tisch, der verheißt: "Ich bin nur ein Bleistift. Der Künstler bist du!" Der dazugehörige Schreibblock mit Fotomotiven wartet mit außergewöhnlichen Insel-Bildern und Sprüchen auf. "Willkommen zuhause in deinem Inselleben" steht da. Oder: "Vielleicht kannst du beim nächsten Mal für immer bleiben" … Schön auch: "Endless summer is just a state of mind." Hach, wenn das so einfach wäre...

Zu Fuß durch Palma

Vom Hotel Cort lässt sich die quirlige City zu Fuß erobern. Die Markthallen am Olivarplatz oder im Santa-Catalina-Viertel, die gotische Kathedrale La Seu aus dem 13. Jahrhundert, der Hafen mit seinen Segel- und Motoryachten, das Kunstmuseum Es Baluard an der historischen Stadtmauer, coole Bars und schicke Restaurants: Alles ist per pedes zu erreichen. Und wen das Einkaufsfieber packt, schlendert um die Ecke in Fußgängerzonen wie die Calle San Miguel oder die Jaime II. mit ihren vielen stylischen Shops. Schuhe, Schmuck, Taschen, Kleidung sind im Angebot. Und auch alteingesessene Läden sind dort noch zu finden, wie das geschichtsträchtige Geschäft "Paraguas" – für den Fall, dass man einen edlen, kunstvoll handbemalten Fächer oder eines dieser typisch spanischen farbenprächtigen Schultertücher braucht. Und selbst wenn nicht, ist der Besuch in dem Laden von 1910 eine Schau.

Mittendrin im Geschehen

Liebhaber echter, mallorquinischer Gebäckspezialitäten indes kommen gar nicht an den köstlichen Verführungen im Fornet de la Soca von Traditionsbäcker Tomeu Arbona vorbei. Nicht nur die Backwaren sind umwerfend lecker, auch das Gebäude selbst ist ein Hingucker. Apfelküchlein, Kokos-Kegel oder Tintenfisch-gefüllte Teigtaschen locken in den Auslagen des Gebäudes im neo-maurischen Stil, beim Hotel Cort gleich um die Ecke. Und ganz in der Nähe befindet sich auch das Szene-Viertel Sa Guerrería mit seinen trendigen Bars und Restaurants und der wunderbaren Street-Art.

Mit Aussicht auf Palma...
Mit Aussicht auf Palma...

Die Plaça aus der Pole Position erleben

Aber im Grunde braucht man zum Essen das Hotel Cort gar nicht zu verlassen. Schon das Frühstück wird auf der großen Terrasse neben dem dicken Olivenbaum serviert. Was für ein Spot! Da nippt man genüsslich an seinem Café con leche, lässt sich einen frisch gepressten Orangensaft, knusprige Croissants, Käse aus Menorca oder sonnenverwöhntem Mallorca-Obst servieren und schaut dem fröhlichen Treiben auf der verkehrsberuhigten Plaça geradezu aus der Pole Position zu.

Brasserie Raw & Grill

Man kann aber natürlich auch im stilvollen, holzgetäfelten Restaurant mit den deckenhohen Regalen und opulenten Kronleuchtern innen speisen. Und sich zum Beispiel mit Köstlichem aus der Brasserie Raw & Grill verwöhnen lassen. Roh oder gegrillt, ganz wie's beliebt. Da gibt es fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte von Steinbutt bis Austern. Geradezu legendär ist das Ceviche des Hotels Cort mit mariniertem Adlerfisch, Mango, Koriander und Kumato-Tomaten. Oder das Fleisch vom Angus-Rind, das auf dem Holzkohlegrill seinen unverwechselbaren Geschmack erhält.

Zucchini-Fenchel-Carpaccio mit Apfel-Emulsion

Und natürlich – ganz im Stil der Zeit – kommen auch Veganer auf ihre Kosten. Sie können sich zum Beispiel das Zucchini-Fenchel-Carpaccio mit Rosinen, Pinienkernen und einer Apfel-Emulsion schmecken lassen. Oder den Poke Bowl mit Reis, Sesam, Avocado, Karotte, Gurke und Edamame. "Wir versuchen, möglichst Produkte aus der Region zu verwenden", erzählt Rasch. "Und Plastikflaschen haben wir längst aus den Zimmern verbannt."

Genuss-Kulinarik im Hotel Cort...
Genuss-Kulinarik im Hotel Cort...

Ganz oben angekommen

Designt hat das Hotel, das im nächsten Jahr sein Zehnjähriges feiert, das preisgekrönte Innenarchitekturbüro Lázaro Rosa-Violán aus Barcelona. Viel Holz, viel Leinen, viel Leder – das sind die Protagonisten in Sachen Materialien. Hinzu kommen Boden- und Wandfliesen mit lebhaften, grafischen Mustern. Echte Eyecatcher sind sie und so etwas wie das charakteristische Markenzeichen des Cort: Sie kehren immer wieder, tauchen im Foyer, an den Treppen, auf den Terrassen auf … Bei den Farben haben die Interieur-Designer mit Blau-, Weiß-, Terracotta- und Beigetönen gespielt. Die Braun- und Sandtöne symbolisieren Erde und Strand der Insel. Und klar, das Blau ist eine Hommage an das Mittelmeer, das nur wenige hundert Meter entfernt liegt. Und wer sich über den Dächern der Balearenhauptstadt eine Erfrischung gönnen möchte, taucht in den Mini-Pool auf der Dachterrasse ein oder gönnt sich einen Vinito. Blick über die Altstadtdächer inklusive...

Infos:
Hotel Cort, Plaça Cort 11, E-07001 Palma de Mallorca
https://hotelcort.com

Bäckerei Fornet de la Soca, Plaça Cort 6, E-07001 Palma de Mallorca
https://fornetdelasoca.com

Traditionelles Geschäft Paraguas, Carrer de Jaume II., E-07001 Palma de Mallorca
Telefon: +34 971-71 61 08

Fotos: Hotel Cort

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 04/07/2022

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel