DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


DER KULINARIKER trifft: Bernhard Klotz (Vice President of Culinary Operations)

Bernhard Klotz ist bei Regent Seven Seas Cruises zuständig für die "Culinary Operations". Der gebürtige Tiroler im Interview mit dem KULINARIKER...

KULINARIKER: Für wie viele Schiffe sind Sie als Kulinarischer Leiter zuständig?

Bernhard Klotz: Ich bin für die fünf Luxusschiffe von Regent Seven Seas Cruises zuständig, der wohl luxuriösesten Flotte der Welt, die mehr als 450 Häfen weltweit anläuft.

Wie groß ist das Team hinter Ihnen?

Ich arbeite eng mit einem großen Team von Fachleuten aus den Bereichen Küche, Einkauf, Restaurantservice, Getränke und Housekeeping zusammen – sowohl an Bord als auch an Land. Teamwork ist hierbei entscheidend. Gemeinsam setzen wir die hohen Maßstäbe für die exquisite Küche an Bord von Regent mit bis zu fünf Gourmetrestaurants und einer Kochschule auf See, der "Culinary Arts Kitchen". Wenn die Standards oder Rezepte und Verfahren festgelegt sind, schulen wir die Besatzung an Bord der Schiffe, damit sie diese neuen Prozesse umsetzen kann. Jedes Besatzungsmitglied ist gleichermaßen wichtig, denn es trägt dazu bei, dass wir unseren Gästen stets ein einzigartiges Erlebnis bieten können.

Gibt es – je nach Region – Unterschiede in der strategischen Planung für eine Schiffsreise?

Ja, unsere Pläne variieren je nach Region. Gäste, die beispielsweise in Alaska unterwegs sind, werden andere Gerichte essen als Gäste, die auf einer Kreuzfahrt in der Karibik oder im Mittelmeer sind. Es hängt natürlich auch davon ab, welche Zutaten vor Ort verfügbar sind.

Wie sieht ein "kulinarischer" Ablauf einer Reise aus? Wird alles im Vorfeld geplant bzw. beladen? Wie sieht es mit frischen Produkten aus – oder hängt das eng mit der Länge der Reise zusammen?

Das hängt von der Reiseroute ab. Der Beschaffungsprozess beginnt je nach Fahrplan des Schiffes bis zu drei Monate vor Beginn der Kreuzfahrt, wobei der Chefkoch mit dem Proviantmeister zusammenarbeitet, um sicherzustellen, dass die besten Zutaten bestellt werden. Alle drei bis vier Wochen werden die Schiffe mit Trockenwaren, Getränken und Tiefkühlkost beliefert. Frisches Gemüse, Obst und Fisch werden kurz vor Beginn der Kreuzfahrt von lokalen Lieferanten gebracht, und wenn es die Reiseroute erlaubt, kaufen wir auch während der Kreuzfahrt frische Produkte und Fisch ein.

Wie hat sich der Planungsablauf in der Zeit der Pandemie verändert?

Die Pandemie hat die Planung erschwert – allerdings haben wir ausgezeichnete Partnerschaften und einige Prozesse angepasst, um die kulinarische Erfahrung an Bord nahtlos zu gestalten."

Gibt es zukünftig Prozesse, die sich aus der Krise neu "gebildet" haben?

Wir haben gelernt, viel flexibler und anpassungsfähiger zu sein, so dass wir uns allen neuen Herausforderungen stellen können.

Lässt sich ein kulinarisch-monetärer Aufwand pro Gast nennen? Oder ist dieser je nach Region/Schiff unterschiedlich?

Die Kosten sind je nach Region unterschiedlich.

Kulinarischer Genuss und Luxus gehen – gerade bei hochpreisigen Reisen – meist einher. Gibt es diesbezüglich auch Erlebnisgastronomie (oder Planungen dafür), wie zum Beispiel spezielle Gastköche oder Kulinarik-Festivals oder -Aktionen?

Wir haben auch Gastköche und Weindozenten an Bord. Außerdem arbeiten wir mit unseren Getränkelieferanten zusammen, um spezielle, einzigartige Verkostungen zu kreieren, die nur an Bord unserer Flotte angeboten werden. Dazu zählen unter anderem das Champagner-Erlebnis, das Beluga Vodka Tasting, das Hennessy Cognac Tasting und das Macallan Tasting.

Persönliche Einschätzung: Wie sieht die Schiffsreise "von morgen" aus?

Die Marke Regent ist bekannt dafür, dass sie viel persönlichen Raum an Bord und ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis bietet, das in Zukunft noch weiter ausgebaut werden soll. Längere Reiserouten auf kleineren Schiffen werden bei den Regent-Gästen immer beliebter, wie z. B. die World Cruise und die Grand Voyages. Wir haben dies bereits gesehen, als die Regent 2024 World Cruise in weniger als drei Stunden ausverkauft war.

Foto: Regent Seven Seas Cruises

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel