Londons "Old War Office"

Raffles Hotels & Resorts baut ihre Partnerschaft mit der Hinduja-Gruppe und Obrascon Huarte Lain Desarollos (OHLD) weiter aus...

Im Juni 2017 wurde eine Vereinbarung unterzeichnet, wonach Raffles ein Flaggschiff-Hotel mit 125 Zimmern und Suiten im legendären Londoner "Old War Office" betreiben wird. Es wurde nun eine weitere Vereinbarung unterzeichnet, mit der Raffles als Betreiber für die 85 Apartments in diesem Wahrzeichen auf der Whitehall bestätigt wird.

Diese neue Vereinbarung stellt sicher, dass der legendäre Service der Accor-Luxusmarke Raffles mit seinen zuvorkommenden Mitarbeitern, dem individuellen Service und dem zeitlosen Ambiente den Eigentümern der The OWO Residences by Raffles nahtlos zur Verfügung stehen wird. Die The OWO Residences by Raffles werden die ersten Raffles-Appartements in Großbritannien und Europa sein, was die Einzigartigkeit dieses Projekts zusätzlich unterstreicht.

Neben der Unterzeichnung der Vereinbarung mit Raffles wurde auch eine Richtfestzeremonie abgehalten – ein bedeutender Meilenstein für das Projekt, das Anfang 2022 eröffnen soll. Bei dieser Gelegenheit enthüllten die Hinduja-Gruppe und OHLD auch den offiziellen Namen des Projekts: "The OWO". Der neue Name ist markant und hält sowohl die Geschichte als auch den Geist des Old War Office in Ehren.

Das denkmalgeschützte Old War Office, das im Jahr 1906 fertiggestellt wurde, gilt als besonders geschichtsträchtiges Gebäude. Während der Amtszeit einflussreicher politischer und militärischer Führungspersönlichkeiten wie Winston Churchill, David Lloyd George und Lord Kitchener wurde das architektonische Meisterwerk Zeuge weltbewegender Ereignisse.

2017 wurden die Umbaupläne eingeleitet, als die Hinduja-Gruppe und OHLD ihr Vorhaben bekannt gaben, das legendäre Gebäude zu sanieren und in einen über 70.000 Quadratmeter großen Komplex umzubauen, der ein Raffles Hotel mit 125 Zimmern und Suiten, 85 Appartements, neun Restaurants und Bars, ein Spa sowie Boutiquen beherbergen soll.

Jetzt, da der Umbau in vollem Gange ist, stellt die Richtfestzeremonie eine Zäsur für das Projekt dar – denn damit haben die Arbeiten buchstäblich ihren Höhepunkt erreicht. Gopichand P. Hinduja, Mitvorsitzender der Hinduja-Gruppe, sagt: "Das ist ein aufregender und bedeutender Tag für das Old War Office, an dem wir den höchsten Punkt des Gebäudes erreicht und den offiziellen Namen des Projekts, "The OWO", bekannt gegeben haben."

Weitere Informationen unter: www.raffles.com

Foto: Whitehall Residences Limited

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.