Grand Hotel Bregenz: Opening am Bodensee

Nach dem Soft Opening im Juli, präsentiert sich das Grand Hotel Bregenz am Bodensee nun nach achtmonatigen Renovierungsarbeiten in neuem Licht. Die unter der Leitung Accors stehende MGallery Hotel Collection ist nun um ein Mitglied reicher...

Mittlerweile tummeln sich mehr als 100 Hotels im Verbund der Collection, stehen Pate für einen Boutique-Style für jedes seiner Häuser. Zum offiziellen Opening fanden sich neben dem Bürgermeister von Bregenz, Markus Linhart (ÖVP), dem Accor CEO Europe Franck Gervais auch Duncan O'Rourke, COO Central Europe bei Accor, am Bodensee ein. Direkt neben der Seebühne gelegen und nur einen Steinwurf vom Bahnhof entfernt, punktet das Hotel in erster Linie durch seine Lage.

Begeistert war auch Markus Linhart, der während der Festrede zur Eröffnung seine Freude über das Engagement Accors in Bregenz zum Ausdruck brachte: "Es war wirklich schön zu hören, als Accor vor ein paar Jahren dieses Gebäude kaufte und mit einem hohen Investment nun zu dem gemacht hat, was wir hier jetzt sehen können", so der Politiker.

Lobby des  Grand Hotel Bregenz.
Lobby des Grand Hotel Bregenz.

 

Und für Franck Gervais, seit 2017 für Accor tätig, schien es gar eine Herzensangelegenheit zu sein: "Diese Collection liegt mir wirklich am Herzen", so der CEO. "Denn die MGallery Hotel Collection ist für mich ein Ausdruck von Passion und Atmosphäre, von Kultur und Design", so Gervais. Das konnte O'Rourke abschließend nur bestätigen. "Seit etwa zehn Jahren gibt es die Collection jetzt - die ich mit aufgebaut habe. Und ich sehe es auch so: es ist keine Frage des Geldes, es ist absolut eine Frage der Leidenschaft für uns, diese Linie weiter auszubauen."

Enge Verbundenheit mit der Region

Nun, die MGallery Collection von Accor hat viele Facetten – und auch entsprechend unterschiedliche Designs und Ausrichtungen in diversen Destinationen. In Bregenz dürfte das Haus vorzugsweise den See-Tourismus "abfischen" wollen. Die entsprechende Klientel der Festspiele inbegriffen. Mit 105 Zimmern ist das Grand Hotel Bregenz kein kleiner Mitspieler auf dem Hotelmarkt am Bodensee.

Das Hotel befindet sich direkt gegenüber der Seebühne.
Das Hotel befindet sich direkt gegenüber der Seebühne.

 

Allerdings sollte der Name des Hotels ein wenig mit Vorsicht genossen werden. Von einem historischen Gebäude mit Tradition und Hotel-Odem der Vergangenheit ist in und vor diesen Mauern nichts zu spüren. Aber eine allgemeingültige Definition für ein "Grand Hotel" gibt es ja ohnhin nicht. Dieses in Bregenz ist als Vier-Sterne-Hotel mit einer klaren und durch das Design entsprechend kommunizierten, teils farbenfrohen aber auch nüchternen Atmosphäre, nicht zwingend für Langzeiturlaube ausgelegt. Aber das steht so auch nicht im Fokus des Hotels.

Als Ausgangspunkt in die Region und als zentraler Punkt der Stadt kann das Hotel wichtige Parameter abliefern. So sieht das auch Filip Vlach, General Manager des Hotels: "Das Grand Hotel Bregenz - MGallery mit seiner engen Verbundenheit mit der umgebenen Natur, der Region und ihren Menschen passt hervorragend in diese außergewöhnliche Sammlung und wir freuen uns darauf, unseren Gästen all die besonderen Geschichten rund um unser Hotel erzählen zu können."

Gute Lage: Vom Hotel zum See sind es nur wenige Meter.
Gute Lage: Vom Hotel zum See sind es nur wenige Meter.

 

Weitere Informationen unter: https://www.accorhotels.com/de/hotel-0799-grand-hotel-bregenz-mgallery/index.shtml

Fotos: Michael Schabacker

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 15/09/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen