Wilderness Safaris – Umweltschutz in Afrika

Als Afrikas führendes Ökosafariunternehmen widmet sich Wilderness Safaris seit 1983 dem Umweltschutz und nachhaltigem Safaritourismus.

Das Ziel: unvergessliche Safarierlebnisse schaffen und dabei positiv auf Afrikas Erbe wirken. Jedes Camp ist so gebaut, dass es einen minimalen ökologischen Fußabdruck hinterlässt und Afrikas Tiere in ihrer natürlichen Umgebung nicht beeinflusst. Zusätzlich widmet sich jedes der Camps dem Erhalt einer bedrohten Tierart oder der Unterstützung umliegender Gemeinden.

So steht beispielsweise das Mombo Camp für den Erhalt der Nashörner, während sich die Bisate Lodge in Ruanda für den Schutz von Berggorillas einsetzt.

Weitere Informationen unter: www.wilderness-safaris.com

Foto: Dana Allen

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.