Yangon Excelsior – Boutique Hotel mit kolonialer Pracht

Das neue Yangon Excelsior weist den Weg. Die aufwendige Sanierung kolonialer Prachtbauten und deren Konvertierung in Luxushotels mit zeitgenössischer Note sprechen zunehmend den modernen Reisenden an.

Hier schlägt das Herz der Stadt - und es schlägt stärker denn je. Seit einigen Jahren sind in Yangon (Rangun), der ehemaligen Hauptstadt Myanmars (Birmas) erhebliche Investitionen in die Sanierung und Renovierung kolonialer Architektur zu beobachten. Die Stadt mit ihren ca. 5,5 Millionen Einwohnern gilt als die letzte Metropole Asiens, die ihren originären Charme auf ihre Besucher hat bewahren können. Eigens zu diesem Zweck wurde der Yangon Heritage Trust gegründet, eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, soweit wie möglich das Erbe der aktuell 189 klassifizierten Prachtbauten aus der Zeit der englischen Besatzung zwischen 1886 du 1948 wieder in ihren originären Glanz zurück zu versetzten. Eine Mammutaufgabe, die nur mit viel Zeit, Sorgfalt und hohen Investitionsvolumina zu lösen ist. Ein solches Beispiel ist das im Februar offiziell eröffnete Yangon Excelsior Hotel.

Klassisch, elegant: Boutique Hotel.
Klassisch, elegant: Boutique Hotel.

 

Eine bessere Adresse kann es kaum geben. Mit Blick auf die Sule Pagode inmitten von Downtown strahlt der Bau aus dem späten 19. Jahrhundert seinen Besuchern entgegen. Ursprünglich als Ableger der Steel Brother Company in Birma geplant, wurde das Haus mit seinen nunmehr 74 Gästezimmern nicht nur grundlegend auf höchstem Niveau saniert, sondern auch in ein Boutique Hotel konvertiert. Da Yangon mit der Besatzung der Engländer zu einem der wichtigsten Handelshäfen weltweit wurde, floss viel Geld in die Stadt und die Steel Brothers hatten dessen nicht wenig, mischten sie doch erfolgreich mit beim Abbau von Mineralien, dem Holzhandel und dem Handel von Lebensmitteln.

Man muss wissen, dass die Sule Pagode ursprünglich das Herz der Stadt verkörperte. Um sie herum, haben die Engländer rasterförmig die Altstadt angelegt, Downtown ist allmählich gewachsen und noch heute verkörpert die Pagode den Mittelpunkt der Altstadt. Fußläufig ist zudem der Maha Bandula mit der opulenten City Hall oder eine Vielzahl von Museen, Galerien oder Kunstgeschäften zu erreichen.

Gemütlicher Wohnbereich, Wohlfühlatmosphäre.
Gemütlicher Wohnbereich, Wohlfühlatmosphäre.

 

Im Design hat sich das Yangon Excelsior für eine moderne Interpretation kolonialer Ästhetik mit vielen Anklängen an das reiche Erbe Myanmars entschieden, dabei ist der Ursprung der Industriearchitektur noch heute im Detail erkennbar. Über fünf Geschosse erstreckt sich das Hotel mit einer Deckenhöhe von bis zu fünf Metern pro Etage, ebenso hoch erstecken sich die Fenster und bürgen für lichtdurchflutete Räume zwischen 30 bis zu 65 Quadratmetern Größe. In allen Zimmern sind hochwertige Parkettböden und Marmorbäder verlegt; Ledergarnituren ergänzen die hochwertige Ausstattung. Vieles atmet die Aura der Kolonialzeit aus zeitgenössischer Perspektive. Minibar, Kaffee- und Teeservice sind in allen Zimmern inkludiert und werden nicht extra berechnet.

The Steel Brother’s Wine & Grill

Für die Gäste des Hotels wie aber auch für alle andere Besucher stehen im Erdgeschoss mit dem Newsroom und dem Grill Restaurant Steel Brothers zwei frische Alternativen der modernen Gastronomie bereit. Während der Newsroom in seiner Atmosphäre an die Zeit der großen Reisejournalisten wie Joseph Conrad, Somerset Maugham oder Pierre Loti erinnert und den Tag über als Café und des Abends als Bistrorestaurant genutzt wird, konzentriert sich das Restaurant auf ein europäisch ausgerichtetes Grillangebot. Beide Säle werden zudem bevorzugt für geschlossene Gesellschaften oder besondere Festivitäten genutzt.

Mit dem Yangon Excelsior konnte sich ein wunderbares Boutique Hotel kolonialer Prägung und mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis im Herzen der Altstadt etablieren, das sehr rasch seine Freunde und Gäste finden wird.

Das Restaurant im Hotel.
Das Restaurant im Hotel.

 

Info: www.yangon-excelsior.com 
Reisen nach Myanmar und nach Yangon inklusiv attraktiver Vor- und Nachprogramme bietet Diethelm Travel, www.diethelmtravel.com
Anreise: Das aktuell attraktivste Preis-Leistungsverhältnis in der BC über Bangkok nach Yangon bietet Thai Airways. Die Umsteigezeit in Bangkok ist mit 90 Minuten optimal bemessen, www.thaiair.de

Fotos: Yangon Excelsior

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/05/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.