Herrenchiemsee: Königs-, Kloster- und Verfassungsinsel

Von der Herreninsel zum Grundgesetz – die Insel im "Bayerischen Meer" ist vor allem für das prunkvolle Königsschloss Herrenchiemsee berühmt, doch kaum einer verbindet eine große politische Bedeutung mit diesem Ort. 

Vor 70 Jahren versammelte sich ein Gremium aus Fachleuten vom 10. bis zum 24. August im ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift und schuf damit eine wichtige Grundlage für die heute gültige Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Im Jubiläumsjahr begeben sich Besucher ab Mai 2018 gemeinsam mit den Gästeführern von Prien am Chiemsee aus auf eine Zeitreise zurück in das Jahr 1948. Zusätzlich findet am 6. Oktober 2018 ein großes Verfassungsfest auf der Herreninsel statt.

"Verfassungsinsel Herrenchiemsee"

13 Tage, 22 Sachverständige und 95 Druckseiten – vor 70 Jahren entwarf der Verfassungskonvent Herrenchiemsee ein fast vollständiges Verfassungs-Konzept und schuf somit die Basis für das Grundgesetz, das am 8. Mai 1949 im Parlamentarischen Rat mit 52 gegen zwölf Stimmen angenommen wurde. Dieses wichtige Kapitel der modernen Demokratie erleben Teilnehmer ab Mai 2018 mit der neuen Führung "Verfassungsinsel Herrenchiemsee". Nach der gemeinsamen Überfahrt zur Herreninsel tauchen die Besucher im Museum des Augustiner Chorherrenstifts in die geschichtliche Vergangenheit des "Alten Schlosses" ein.  

Verfassungsfest zum Jubiläum

2018 widmen die Priener auf Initiative der Vereinigung der Freunde von Herrenchiemsee e.V. dem Verfassungskonvent einen ganzen Festtag. Am 6. Oktober dreht sich auf der Herreninsel alles um die Geburtsstunde unserer heutigen Demokratie. Verschiedene interaktive Stationen und regelmäßige Führungen durch die Ausstellung zwischen 12 und 16 Uhr bringen den Besuchern die Geschehnisse von damals näher. (Der Eintritt ist an diesem Tag für alle Besucher frei.)

Die Herreninsel abseits von Schloss Herrenchiemsee

Neben der Ausstellung zum Verfassungskonvent wandeln die Gäste des Augustiner-Chorherrenstiftes zudem auf den Spuren König Ludwigs II und der Klostergeschichte. Der bayerische Märchenkönig richtete während der Bauphase des Neuen Schlosses Herrenchiemsee im ehemaligen Konventstock der Klosteranlage seine Privaträume ein. So besichtigen Besucher nicht nur den barocken Bibliothekssaal, die prunkvollen Deckenmalereien und Figuren im Kaiser- und Gartensaal, sondern auch die original ausgestatteten Wohnräume des Königs. 

Weitere Informationen über Prien am Chiemsee sind beim Kur- und Tourismusbüro Prien unter  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder +49-(0)8051 6905 0 sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich. 

Foto: Prien Marketing GmbH

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 11/04/2018

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.