2030: was tust Du? Lavazzas künstlerischer Aufruf an die Welt

"2030: What Are You Doing" (dt. "2030: Was tust Du?"): Der neue Lavazza Kalender 2018 mit Fotografien von Platon thematisiert die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung zum Schutz des Planeten seitens der Vereinten Nationen. Es ist der erste künstlerische Aufruf dieser Art für die nachhaltigen Entwicklungsziele SDGs, die "Sustainable Development Goals".

"Was tust du?" Diese direkte Frage des Lavazza Kalenders 2018 an jeden einzelnen findet seine Entsprechung und ein starkes Echo in den 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen. Sie erinnert uns alle daran, dass 2030 - dem von den Vereinten Nationen benannten Datum für eine nachhaltigere Entwicklung unseres Planeten - vor der Tür steht.

Der Kalender stellt Menschen und ihre Projekte vor, die alle auf die 17 Ziele einzahlen: Massimo Bottura (Projekt FOOD FOR SOUL), Jeremy Renner (Projekt UNMAS), Alexandra Cousteau (Projekt OCEANIA) und Andre Agassi (Projekt: Andre Agassi Foundation for Education and Democracy Prep at the Agassi Campus) sind dabei nur einige der 17 Botschafterinnen und Botschafter für Nachhaltigkeit, die durch Kunstportraits des Fotografen Platon alle Bürger, Institutionen und Unternehmen dazu auffordern, am Erreichen der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen mitzuarbeiten.

Auch mit dabei ist Carlo Petrini, Gründer der SLOW FOOD Bewegung. SLOW FOOD ist eine internationale Nonprofit-Organisation, die terrestrische Ökosysteme schützt, sie wiederherstellen will sowie ihre nachhaltige Nutzung fördert. Sie setzt sich dafür ein, dass Lebensmitteln wieder der Wert beigemessen wird, der ihnen gebührt. Wichtig ist hierbei der Respekt vor jenen, die Nahrungsmittel im Einklang mit Umwelt und Ökosystemen produzieren und dabei auf regionales und traditionell überliefertes Wissen zurückgreifen.

Jeden Tag arbeitet Slow Food in 150 Ländern aktiv daran, gute, saubere und fair produzierte Lebensmittel für alle voranzutreiben. Der Verein arbeitet hart, um Ökosysteme zu schützen, die Artenvielfalt der Natur zu erhalten und eine Zukunft für die Menschheit im Gleichgewicht mit den Ressourcen von Mutter Erde zu gewährleisten. Carlo Petrini sagt: "Die heutige Gesellschaft ist nicht mehr in der Lage, ihre eigenen Grenzen zu regulieren, das Modell des grenzenlosen Wachstums nimmt keine Rücksicht mehr auf die Regeln und Bedürfnisse der natürlichen Welt. Deshalb müssen wir zusammenarbeiten, um das Recht auf Wissen zu garantieren. Dies geschieht durch neue Paradigmen in der Bildungsarbeit, die allen Bürgen die notwendigen Instrumente für die Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft an die Hand gibt".

Und er fügt hinzu: "Wirf nichts weg, verschwende nichts. Diese wichtige Aufgabe betrifft uns alle, damit wir sicherstellen, dass künftige Generationen die Ressourcen vorfinden, die sie für ein glückliches Leben benötigen."

Die 17 Portraitfotos von Platon "2030: What Are You Doing?" erwecken bereits heute das Jahr 2030 provokativ zum Leben.

Weitere Informationen unter: http://calendar.lavazza.com 

Die abgebildeten Personen auf dem Foto sind:

1. Reihe (von links nach rechts):
- Daphne Nederhorst, Projekt: "Sawa World"
- Massimo Bottura, Projekt: "FOOD FOR SOUL"
- Chief Nat Ebo Nsarko, Projekt: One Million Community Health Workers and Millenium Promise Alliance
- Andre Agassi, Projekt: Andre Agassi Foundation for Education and Democracy Prep at the Agassi Campus
- Bonnie Chiu, Projekt: Lensational

2. Reihe (von links nach rechts):
- Marco Attisani, Projekt: Watly
- Maria Teresa González Garcia, Projekt: Liter of Light
- Dario Piselli, Projekt: Solution Initiatives of SDSN Youth
- Gunter Pauli, Projekt: The Blue Economy
- Manal Kahi, Projekt: Eat-Offbeat

3. Reihe (von links nach rechts):
- Francesco Faccin, Projekt: Honey Factory
- Daniel Katz, Projekt: Rainforest Alliance
- Michael Opitz, Projekt: Coffee&Climate
- Alexandra Cousteau, Projekt: Oceana
- Carlo Petrini, Projekt: Slow Food

4. Reihe (von links nach rechts):
- Jeremy Renner, Projekt: Unmas
- Sonia Ehrlich and Jeffrey Sachs, Projekt: Sustainable Development Solutions Network

Foto: Lavazza Calendar 2018 / photo by Platon

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/12/2017

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Uta Petersen

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.