Mit Manfred Honeck am Pult und Yo-Yo Ma am Cello zeigt das Weltklasse-Ensemble bei den Osterfestspielen alle Facetten der Gefühle.

Legenden ranken sich um den Namen "Petra". Viele Menschen kennen den Namen, haben von dem Relikt der Vergangenheit gehört. Doch so bekannt die Felsenstadt Jordaniens auch ist, erforscht ist sie noch lange nicht.

Knightsbridge, dieses Filetstück der Londoner Innenstadt, gehört zu den attraktivsten Shopping- und Gourmetadressen der Stadt. Nicht zuletzt der jüngst wieder eröffnete Tee- und Champagner Salon ‚Rosebery‘ des Mandarin Oriental, benannt nach dem gleichnamigen Lord, hat erfolgreich dazu beigetragen.

Ich bin ein Kind der Nutella-Generation. Stets begleitet vom italienischen Brotaufstrich, der 1940 durch den Konditor Pietro Ferrero einst zunächst den Namen "Pasta gianduja" bekam, war Nuss-Nougat-Creme fester Bestandteil meines allmorgendlichen Frühstücks.

Ursprünglich hätte Maria João Pires mit dem ersten Klavierkonzert von Frédéric Chopin im Baden-Badener Festspielhaus debütieren sollen. Wenige Tage vor ihrem Auftritt entschied sie sich dann für Ludwig van Beethovens Drittes.

Die 'Festas' auf Malta sind ein echter Geheimtipp für Touristen. Fast jedes Dorf feiert seinen Heiligen mit farbenfrohen Umzügen, orgiastischen Feuerwerken - und blutigen Schultern. Der junge Mann wirkt angsteinflößend: Die braunen Haare und der Bart sind kurz geschoren, die Muskeln und Sehnen seines untersetzten Körpers angespannt.

Hélène Grimaud, 1969 in Aix-en-Provence geboren, wurde mit 13 Jahren jüngste Klavierstudentin aller Zeiten am Pariser Konservatorium. Mit 15 nahm sie ihre erste CD auf, seit 2002 produziert sie exklusiv für die Deutsche Grammophon. 2003 erschien ihre Autobiografie "Wolfssonate", in der sie über ihr Leben als hochbegabtes Kind, ihre künstlerischen Überzeugungen und ihre Beziehung zu Wölfen schreibt.

Zum Auftritt im Mannheimer Rosengarten spielt Ray Chen sich gleichsam selbst sein Geburtstags-Ständchen. Am 06.03.1989 in Taiwan geboren zählt der Geiger heute zu den besten seiner Zunft.

Alice Sara Ott wusste schon immer, was sie will. Nach dem Besuch eines Klavierkonzertes entschied sie mit drei Jahren, Pianistin werden zu wollen – gegen den Wunsch ihrer Mutter. Mit fünf gewann sie den Musikwettbewerb "Jugend musiziert." Wie denkt und fühlt sie heute? Eine Begegnung.

Seite 6 von 6

Letzte News

Letzte Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.