Gourmet-Halt beim Champion: die Enoteca Galanti in Florenz

Eine geradezu feste Institution ist der Florentiner After Work-Aperitif gegen 18 Uhr. Prima, wenn man dann auch gleichzeitig seine Delikatessen-Einkäufe erledigen oder gleich ein kurzes Abendessen einnehmen kann, ehe die Abendunterhaltung ruft…

Die Palette der Angebote in der Arno-Metropole ist breitgefächert. Vom edlen Café Gilli an der Piazza della Repubblica bis hin zu den Szeneläden in Oltrarno, etwa in San Frediano, bieten unzählige gastronomischen Einrichtungen diesen Service an. Nur fünf Gehminuten vom Dom entfernt bietet dabei die Entoeca Galanti an der Piazza della Libertà jenseits aller touristischen Angebote ungekünstelte, authentische Atmosphäre und noch dazu Knowhow und Service vom Allerfeinsten. Denn hier empfängt und entkorkt Italiens bester Sommelier des Jahres 2016, Andrea Galanti, höchstpersönlich.

Als Tosca und Aldo Galanti im Jahr 1960 ihr kleines Ristorante am Florentiner Freiheitsplatz eröffneten, war noch nicht klar, wohin die Zukunft führen würde. Doch heute steht der Name Galanti für allerhöchste gastronomische Qualität – und steht auch für jene traditionelle, täglich frisch zubereitete Küche, die man auch in Florenz mehr und mehr mit der Lupe suchen muss.

Bis heute steht Tosca Galanti täglich am Herd und im Laden, um ihre vorwiegend in den umliegenden Straßen wohnende oder arbeitende Kundschaft mit Spezialitäten wie Suppen, Risotto und Ribollita, Hühnchen-Gerichten wie Galantine di Pollo oder Baccalá (Kabeljau) zu verwöhnen. Hinzugekommen sind moderne Gerichte und Varianten, denn Sohn Andrea, Anfang 30, hat nun die Leitung übernommen und das Galanti mächtig erweitert. Dabei wurde die gleich nebenan über beinahe ein Jahrhundert existierende Metzgerei gekauft und alles perfekt – bis hin zu den Kellerräumen – restauriert und integriert. Viele Details im Inneren auch jetzt noch an die Vorläufer-Institution: Denn Tradition verpflichtet!

Wiedereröffnet wurde im Oktober 2016: Und seither brummt die Enoteca mehr als je zuvor. Dabei hilft sicherlich, dass Andrea ausgerechnet 2016 zu Italiens Sommelier des Jahres gekürt wurde. Dementsprechend zieren nahezu alle Wände des Ladens wie auch die im mit Tischen und Stühlen bestückten Gourmet`s Stop sowie die Kellerräume Regale mit einer Riesenauswahl exquisiter italienischer Weine.

Diverse Auszeichnungen schmücken Wand und Tresen der Enoteca.
Diverse Auszeichnungen schmücken Wand und Tresen der Enoteca.

 

Ob nun Champagner, Prosecco oder Spumante, halbtrocken oder trocken, rare weiße oder edelste rote Tropfen – im Galanti wird mit besten Weinen verwöhnt. Und wer mittwochs spätnachmittags zum wöchentlichen Aperitif Gourmet kommt, darf sich vom neuen Chef persönlich beraten lassen. Dann bittet Andrea auch draußen vor der Tür und am Tresen zu Edeltropfen wie einem seiner Lieblinge und Favoriten, dem Morellino di Scansono »Podere 414« aus der Süd-Toskana.

Überhaupt ist der Morellino als Aperitif-Getränk schwer angesagt. Aber es darf natürlich auch ein Brunello aus Montalcino oder ein weißer Edel-Vernaccia aus San Gimignano sein. Dazu wählt man ausgewählte Käsesorten, Schinken oder Salami-Spezialitäten, kauft gleich einen Gourmetkorb oder wählt etwas aus der Tages- und Wochenkarte. Etwa Reis- und Fischgerichte, oder gleich, als Hauptgang, ein Schwertfischfilet mit Kapernsauce Putenroulade oder Ossobuco. Der Gast entscheidet, wie groß die Portionen sind. Bezahlt wird eh – nach Gewicht! Und das Schönste: Um 19.00 Uhr sind noch immer 75 Prozent aller warmen Gerichte verfügbar! Das garantieren die Galanti! Täglich!

Natürlich gibt es auch eine reiche Auswahl an Tresen-Snacks, Dips und Knabber-Kräckern sowie Süßes für die Leckermäuler: täglich etwa hausgemachtes Tiramisu oder Apfel in Rotwein. Stets gratis ist dann der Espresso zum Schluss des Essens. Das Ganze funktioniert eigentlich nur über Mutter Tosca, die überaus gute Qualität der Waren, den äußerst freundlichen Service und das teils unverkennbare, in toskanischem Dialekt parlierende Personal. Und da ist natürlich Andreas Galanti, dessen Expertise nun auch bei den Expertenweinrunden im Keller gefragt ist.

Eine beeindruckene Weinauswahl...
Eine beeindruckene Weinauswahl...

 

Am schönsten sitzt man draußen vor der Tür, unter den Bogengängen der Piazza della Libertà. Und natürlich ist die Enoteca Galanti auch für alldiejenigen geöffnet, die nur einkaufen und dann daheim prächtig speisen möchten. Indes, Damen sollten an der Ladentür aufpassen. Denn dort pustet direkt unter der Eingangsschelle die warme Abluft der Kühlaggregate aufs Pflaster. Der Effekt ist spätestens seit Marilyn Monroes freiwillig unfreiwilligem »Röckchentanz« auf dem Rost eines U-Bahn-Schachtes im Blockbuster "Manche mögen`s heiß" bekannt – aber natürlich auch eine Ikone der Jahre jenes Dolce Vita, das im Galanti mühelos wieder aufleben darf…

Information:
Enoteca und Gourmet`s Stop Galanti, Piazza della Libertà 31/r, Florenz, Tel. 055 49 03 59, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.gastronomiagalanti.com/itGA-news.asp?id=aperitivi; Mo. – Sa. 8.30 – 20.00 Uhr, So sowie Mai – Sept. Sa. nachmittags zu; Lunch, Dinner, Außer-Haus-Dinner Partys; jeden Mi. spätnachmittags bis 21.00 Uhr Aperitif Gourmet mit Andrea Galanti

 

Lage der Enoteca Galanti:

Print

 

Fotos: Ellen Spielmann, Jürgen Sorges

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 28/04/2017

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.