DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Mandarin Oriental Paris: Geraldine Dobey übernimmt Generaldirektion

Die gebürtige Irin Geraldine Dobey kehrt zur Mandarin Oriental Group zurück. Pünktlich zum anstehenden Großevent der Verhüllung des Arc de Triomphe durch Christo wirkt die Seinemetropole wie neu belebt.

Für all jene, deren Reisepläne für diesen Herbst noch variabel sind, bietet Paris ein anstehendes Highlight. Das letzte von langer Hand geplante und bereits einmal verschobene Großprojekt des bulgarischen Künstlers Christo und dessen Frau, Jeanne Claude, steht nun kurz vor dessen Vollendung. Ab dem 18. September wird der berühmte Triumpfbogen bis zum 3. Oktober für sechzehn Tage verhüllt erstrahlen.

Damit schließt sich über 30 Jahre nach der Verkleidung der Pont Neuf durch den Künstler ein Zyklus für die französische Hauptstadt. Seit 1962 plante Christo dieses Bauwerk im Rahmen seines Lebenswerkes "Kunst im öffentlichen Raum" zu verhüllen. Er selbst wird es nicht mehr selbst erleben können, da er Ende Mai 2020 bereits verstarb.

Vorbereitungen für die Verhüllung des Arc de Triomphe.
Vorbereitungen für die Verhüllung des Arc de Triomphe.

 

Wer Paris dieser Tage bereist wird feststellen, dass das Leben allmählich wieder in die Innenstadt zurückgekehrt ist. Zu Ende August sind auch die Pariser selbst aus ihren langen Sommerferien in die Stadt zurückgekehrt und die teilweise über einen langen Zeitraum geschlossenen Luxus- oder Modegeschäfte sind nun alle wieder offen.

Mit der Rückkehr von Geraldine Dobey in die Mandarin Oriental Hotelgruppe schließt sich zudem ein weiterer Zyklus. Die gebürtige Irin hatte zuvor bereits erfolgreich das Mandarin Oriental in Genf geleitet. Für dieses Haus ebenso wie für das Mandarin Oriental in Marrakesch wird sie nun mehr auch weiterhin die Operations verantworten. Nach ihrem bachelor Hochschulabschluss in Hotel- und Catering Management am Galway Institute of Technology startete sie ihre Hotelkarriere im Jahr 1991 in diversen Positionen, bevor sie 1999 Hotel Manager im Hilton London Mews wurde. Sie wechselte in der gleichen Position zum Hilton London Hyde Park und anschließend zum Director of Operations im Langham Hilton.

Das Mandarin Oriental in Paris.
Das Mandarin Oriental in Paris.

 

Ab dem Jahr 2003 folgte dann die Generaldirektion im Hilton Paris für einen Zeitraum von fünf Jahren, bevor sie zum Hilton Arc de Triomphe wechselte und daran anschließend zum Barrière LeFouquet's in Paris. Im Jahr 2019 wurde sie zum General Manager of the Year der 'Wordwide Hospitality Awards' ausgezeichnet. Sie gilt als Expertin für den hoch kompetitiven Markt in Paris und kehrt nun also zu Mandarin Oriental zurück.

Rückkehr zur Mandarin Oriental Group

"Inspired by fashion and artistic creativity and underpinned by the brand’s legendary service, the hotel embodies a celebration of Paris today and tomorrow. I’m delighted to join Mandarin Oriental, Paris and its professional and passionate team which is renowned for the high quality of service it delivers with style. As a true lover of Paris, I am proud and enthusiastic to lead one of the city’s most vibrant hotels, where contemporary Parisian elegance blends with Oriental refinement,” ergänzt die neue Direktorin.

Lobby im Mandarin Oriental in Paris.
Lobby im Mandarin Oriental in Paris.

 

Im Mandarin Oriental Paris feiert die Hauptstadt sich selbst. Fußläufig sind von der Rue St. Honoré aus die schönsten Geschäfte der Stadt zu erreichen, kaum ein anderes Hotel der Stadt liegt zentraler. Das Haus verfügt über 96 hochelegant eingerichtete Zimmer und 39 großräumige Suiten. Mit Thierry Marx steht der Brigarde einer der hochdekorierten Köche seiner Zunft vor und er verantwortet erfolgreich mehrere Restaurant Optionen im Haus. Neben dem restaurant gastronomique 'Sur Mesure' steht mit 'Camélia' ein Bistrorestaurant zur Wahl, ebenso wie der atmosphärische und beheizte Gartenbereich. Ein Cake Shop wurde erst jüngst zum Angebot mit hinzugefügt.

Für 16 Tage steht Paris also im Zentrum der Aufmerksamkeit der Kunstwelt. "Es wird wie ein lebendes Objekt sein, das im Wind lebendig wird und das Licht reflektiert. Die Falten werden sich bewegen, die Oberfläche des Denkmals wird sinnlich. Die Leute werden den Arc de Triomphe anfassen wollen”, erklärte der Künstler. Der Herbst kann kommen!

Info: www.mandarinoriental.com/paris 

 

Impressionen:

Fotos: Mandarin Oriental, Alexis Anice, Fred Gomez

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 02/09/2021

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel