Epicurean Road Trip Greece (part 1)

Als vor kurzem die Luxury Collection® Hotels & Resorts die Epicurean Road Trips als Reisekonzepte vorstellten, dürfte den meisten Reise- und Genussenthusiasten klar gewesen sein, dass es sich bei den angebotenen Bundles um etwas ganz besonderes handeln muss. Wir haben uns auf den Weg gemacht und den Greece-Trip der Collection gemacht...

Mit Mykonos und Santorin(i) verbindet die Luxury Collection® zwei wahre Insel-Schwergewichte Griechenlands. Als Destination schon traumhaft, kommen auch noch wunderbare Hotels dazu. Und wer kennt sie nicht, die weißen Gassen von Mykonos-Stadt mit ihren hellgestrichenen Häusern von Bildern oder aus dem Fernsehen? Damit dies auch so bleibt, werden die Böden der Gassen und Straßen übrigens jedes Jahr aufs Neue weiß gestrichen; die Touristen hinterlassen eben auch hier ihre "Fußabdrücke"...

Tourismus und Hospitality

Doch soll dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass Mykonos noch viel mehr sein kann. Neben dem Party-Volk und den Kreuzfahrt-Touristen, zeigt sich die Insel gerade im Bereich Hospitality durchaus von seiner besten Seite. Dafür, dass die Insel gerade mal 10.000 Einwohner hat, bietet sie einen schier unerschöpflichen Pool an Hotels. Alleine in Mykonos-Stadt sollen es - alle Unterkünfte aller Segmente inkludiert - mehr als 500 sein!

Betrachtet man sich diese Zahlen, ist es kein Wunder, dass der Tourismus die Lokomotive der Kykladen (und ganz Griechenlands) ist. Denn alleine 2018 waren es mehr als vier Millionen Gäste aus Deutschland, die Griechenland ansteuerten. Insgesamt verzeichnete "statista" über 30 Millionen ausländische Touristen. Und natürlich zog es eine Vielzahl auch auf die Inseln wie Kreta oder eben auch Mykonos.

Strände und kristallklares Wasser locken Millionen Besucher auf die Kykladen...
Strände und kristallklares Wasser locken Millionen Besucher auf die Kykladen...

 

Santa Marina

Mit in den Reigen der Hotels reiht sich auch das der Luxury Collection® zugehörige Santa Marina Hotel ein. Knapp vier Kilometer von Mykonos-Stadt entfernt liegt das 5-Sterne-Hotel auf einer Halbinsel und bietet das, was der anspruchsvolle Gast sich wünscht: Strandabschnitt vor der "Tür", unverbaute Sicht auf die Ägäis, luxuriöse Zimmer und einen exzellenten Service. Dabei dürften für viele Gäste sicherlich Strand und Kulinarik entscheidende Kriterien für einen Urlaub sein. Und da kann das Santa Marina mehr als voll punkten.

Der weiße Sand des Strandes geht seicht über in das türkisgrün schimmernde Wasser. Windstill und geschützt liegt die kleine Bucht fast romantisch mit einem atemberaubenden Blick über Teile der Insel inklusive der langsam vorbeifahrenden kleinen Segelboote. Abends werden einzelne Strandabschnitte unter Wasser beleuchtet, was, gerade aus dem direkt am Strand gelegenen Restaurant, ein schöner Blickfang ist.

Buddha Bar Kulinarik

Denn direkt über dem Strand gelegen, ist die Buddha Bar der "place2be" im Hotel. Natürlich mit entsprechender Musik unterlegt, ist ein Abend in der Bar fast schon als traumhaft zu bezeichnen. In der untergehenden Sonne mit dem Blick auf die beleuchteten Häuser der Umgebung und der leichten Brise der Ägäis: was geht da noch mehr? Wenig, aber: hinzukommend lässt sich in dieser Atmosphäre auch noch vortrefflich speisen. Abwechslungsreich präsentiert sich die Karte der Buddha Bar, international ausgerichtet und für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei.

Buddha Bar: kulinarsicher Spot mit einzigartiger Sicht auf die Ägäis!
Buddha Bar: kulinarsicher Spot mit einzigartiger Sicht auf die Ägäis!

 

Vom Appetizer "Chicken and Truffle Sauce", "Shrimp Tempura" und "Spicy Salmon & Tuna Roll" bis hin zu Main Dishes wie "Black Pepper Fried Beef", "Thai fried Rice with Prawns", "Roasted Black Cod", einer Sushi Experience (Nigri Sushi, Signature der Maki Rolls; sehr zu empfehlen!) und Cold Appetizers "Yellow Tail Sashimi", "Tuna Tatar" oder "Ceviche Sea Bass" – die Karte ist mannigfaltig. Aber auch diverse Fleischgerichte, Nudelspeisen und Salate sind im Angebot, allesamt auf höchstem Niveau!

Bohemian beach cooking

Für das kulinarische Wohl sorgt das Hotel nicht nur im Rahmen der Buddha Bar bzw. des Restaurants. Vielmehr bindet das Santa Marina auch "Lokalpatrioten" mit ein in die epikurianische Erlebniswelt. Mit Teo Iliopoulos, einem in Athen geborenen Griechen, organisiert das Santa Marina ein fast einmaliges Kulinarik-Erlebnis, dass sich auf der naheliegenden Insel Rhenia (auch Rinia oder Rheneia genannt) abspielt. Die Gäste werden mit einer Yacht zur unbewohnten etwa neun Kilometer von Mykonos entfernten Insel gebracht, um sich dort mit dem Koch Teo zu treffen.

Und der überrascht in einer Bilderbuchatmosphäre der Ägäis mit den Füssen im Wasser stehend und besten Zutaten der See: frischer Oktopus und Seeigel gehören genauso dazu wie frisch gebackenes Brot, gerade gefangenem Fisch als Ceviche mit Zitrone zubereitet, gegrillten Gambas und Muscheln oder auch einem farbenfrohen Salat mit großen Stückchen Schafskäse. Ein tolles Erlebnis!

Ein Steg voller Genüsse: Teo bereitet Ceviche zu...
Ein Steg voller Genüsse: Teo bereitet Ceviche zu...

 

Insel der Götter: UNESCO Weltkulturerbe

In direkter Nachbarschaft zu Rhenia befindet sich die weitaus bekanntere Insel Delos (auch Dilos oder Mikra Dili genannt), auf der bereits in der frühen Bronzezeit (3. Jahrtausend v. Chr.) menschliche Siedlungen entstanden. Heute ist die kleine Insel der Kykladen Anlaufpunkt geschichtsbegeisterter Touristen. Angekommen in dem kleinen Hafen, der schon in der Antike bestand, wandelt man durch die Geschichte und vorbei an alten Häusern, Palästen und Strassen. Stufenaltare und Arenen, Säulen und Gebäudereste sind die stummen Zeugen der Geschichte, lassen einen fast ehrfürchtig und auch ebenso staunend über die kleine Insel flanieren.

Es ist sicher hilfreich hier mit einem geschichtserfahrenen Führer durch die Bauten und über die Plätze zu gehen - oder sich schon im Vorfeld mit der Geschichte dieses Ortes zu beschäftigen. Alle paar Meter gibt es etwas zu entdecken, stößt man auf Mauern oder auf Heiligtümer und Statuen unter freiem Himmel. Ein begehbares Relikt und Open-Air-Museum in einem. Hier dürfte selbst jeder nicht sonderlich geschichtsinteressierte Besucher staunen...

Delos: ein Eintauchen in Geschichte und Mythen der Vergangenheit...
Delos: ein Eintauchen in Geschichte und Mythen der Vergangenheit...

 

Im zweiten Teil des "Epicurean Road Trip Greece" geht es nach Santorin(i), dem kleinen griechischen Archipel im Süden der Kykladen! (Veröffentlichung erfolgt am 13.10.2019)

 

Impressionen Santa Marina:



Impressionen Rhenia:



Impressionen Delos:


Weitere Informationen:

Um einen Epicurean Road Trip zu buchen oder mehr zu erfahren: www.TheLuxuryCollection.com/EpicureanRoadTrips
Zum Hotel Santa Marina, a Luxury Collection Resort, Mykonos: https://www.marriott.com/hotels/travel/jmklc-santa-marina-a-luxury-collection-resort-mykonos/

Fotos: Michael Schabacker, Santa Marina

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/10/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.