"Good Life" in Łódź: Auf zum Łódź Design Festival (LDF) 2019

Vom 19.5. bis zum 26.5.2019 ist es wieder soweit: Polens aufstrebende Kulturstadt legt wieder das Łódź Design Festival Łódź auf, diesmal unter dem Motto "Good Life"...

Das kurz LDF genannte, 2007 aus der Taufe gehobene Fest gilt – nach dem alljährlich Hunderttausende anziehenden Light Festival Ende September – als zweitwichtigstes Festival in der einstigen Textilmetropole von Weltrang. Design-Festival-Direktor Michale Piernikowski kann erneut ein Programm von großer Bedeutung anbieten, das dem zeck des Festivals, die wichtigste Adresse im Land für polnisches Design zu sein, erneut vollauf gerecht wird.

Im Zentrum des Programms stehen kuratierte Ausstellungen, begleitet vom Design-Wettbewerb, an dem junge Neu-Designer teilnehmen und den Paradyż Award in Höhe von 50.000 Zloty erringen können. Benannt ist er nach dem neben der Stadt Łódź wichtigsten Unterstützer des Festivals, Ceramika Paradyż.

Der Ausstellungsreigen startet schon am 17.5. (bis 21.7.19) mit der von der Art Gallery Łódź organisierten Ausstellung "The dictionary witty Lodzianisms", in der polnische Illustratoren sich mit typischen Lodzer Redewendungen auseinandersetzen. Veranstaltungsort ist die Willa Gallery (ul. Wólczańska 31). Mit dabei sind die Künstler Karol Banach, Michał Bednarski, Blanka Biernat, Katarzyna Bogucka, Bartek Bojarczuk, Joanna Czaplewska, Magda Grabowska-Wacławek (GraBOVSKA), Monika Hanulak, Izabela Kaczmarek–Szurek, Kazia Kalitan-Młodkowska, Jan Kallwejt, Bartek "Arobal” Kociemba, Bartosz Kosowski, Agata Królak, Michał Loba, Patryk Mogilnicki, Alek Morawski, Anna Niemierko, Patrycja Podkościelny, Anna Rudak, Dawid Ryski, Ola Woldańska-Płocińska und Martyna Wójcik-Śmierska.

Im Festival Center, dem Art_Inkubator in der einstigen Fabrik (Fabryka) Sztuki, ul. Tymienieckiego 3, widmen sich die Kuratoren, Produktdesigner Adi Zaffran und die in London lebende Designerin Bine Roth, dem Thema "Romantic Regimes" und gehen der Frage nach, wie wir über Gefühltes sprechen. Ebenfalls im Art_Incubator kuratiert Mamy Project das "Ekoeksperymentarium" (Öko-Eperimentarium), in dem Familien, Kinder und Jugendliche spielerisch in ihrem Ökohaus experimentieren.

Die Haupthalle des Art_Inkubator ist Ort für die Ausstellung "Between Culture and Industry" des Design-Teams "Form Us With Love" (FUWL), die hier ihre nachhaltige Design-Philosophie vorstellt. Jonas Pettersson und John Löfgren gründeten ihr Studio FUWL 2005 in Stockholm (Schweden). "What`s in a colour?" heißt es hingegen, ebenfalls im Art_Inkubator, bei Kuratorin Agnieszka Jacobson-Cielecka. Sie zeigt anhand von Vasen, Exponaten und auch Fotografien, wie Farben ineinander spielen, zusammen wirken und interpretierbar sind. Agata Nowotnys Ausstellung "Resources" beschäftigt sich hingegen mit dem Werdegang eines Designobjekts vom Rohmaterial bis hin zum Endprodukt.

Łódź läst ein zum Design Festival (LDF) 2019.
Łódź läst ein zum Design Festival (LDF) 2019.

 

"100 Jahre Bauhaus" sind in diesem Jahr auch in Łódź Thema: Damit beschäftigen sich das Magazin Label und dem Puro-Hotel Lodz, Ogrodowa 16 wo die Ausstellung als "LABEL Magazine x Bauhaus" in der Lobby und der Spirit Bar (5. Etage), zu bestaunen ist. Die 20 Posterdesigner Michał Batory, Paulina Daniluk, Ewelina Gąska, Joanna Gniady, Patryk Hardziej, Krzysztof Iwański, Paweł Jońca, Aleksandra Morawiak, Ola Niepsuj, Krzysztof Nowak, Andrzej Pągowski, Paweł Rafa, Dawid Ryski, Damian Skotzke, Katarzyna Stanny, Anna Światłowska, Tomasz Walenta, Kasia Walentynowicz, Mieczysław Wasilewski und Martyna Wójcik-Śmierska illustrieren die Arbeit der von Walter Gropius 1919 in Weimar gegründeten Bauhaus-Gruppe. Die Wanderausstellung wird anschließend durch ganz Polen touren und in Niederlassungen der Puro-Hotelgruppe zu sehen sein.

Schließlich widmet sich das Schwedische Institut im Art_Inkubator, Raum C 2, dem im textilaffinen Łódź sehr wichtigen Thema Mode: Die Ausstellung "Fashion revolution – the future of textiles" beschäftigt sich mit den Herausforderungen der Modeindustrie weltweit, z. B. durch den Klimawandel, und zeigt vorwiegend schwedische Lösungen zum Thema. Hinzu kommen im Art_Inkubator tägliche Vorträge zum Thema "Good Life", dem Motto des diesjährigen Łódź Design Festivals. Im offenen Festivalprogramm werden sowohl auf dem Festivalgelände als auch in der Stadt z. B. Installationen gezeigt. Hinzu kommen Produktpremieren oder Workshops. Alles in allem ist das LDF eine perfekte Gelegenheit, das sich mit Riesenschritten wandelnde Łódź und seine vibrierende junge Kunst- und Kulturszene auf höchst spannende Art näher kennenzulernen.

Information:
Łódź Design Festival LDF, c/o Łódź Art Center (Art_Inkubator), ul. Tymienieckiego 3, 90365 Łódź, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.lodzdesign.com/home-en-gb/
Festival-Öffnungszeiten Art_Inkubator: gewöhnlich 11.00 – 20.00 Uhr
Tickets: Alle Ausstellungen 50 Zloty, eine Ausstellung 15 Zloty, Schüler/Studenten 10 Zloty.

Stadt Lodz/Łódź Travel: Touristeninformation, Piotrkowska 28, 90269 Łódź,
Tel. +48 42 208 81 81, Tel. mobil +48 722 005 314, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://lodz.travel/de/

 

Impressionen:

Fotos: Łódzka Organizacja Turystyczna / Lodz Travel

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/05/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.