Łódź: Topattraktion Manufaktura

Die Manufaktura ist das Musterbeispiel für die einst 200 Fabriken, die die industrielle Revolution in Łódź gebar: Das einstige Fabrikgelände von Izrael Poznański und Söhnen, im Sozialismus weiterhin Textilfabrik, hat sich nun zu dem zentralen Begegnungsort im Zentrum von Łódź gewandelt...

Es trumpft mit riesiger Shopping Gallery, Cinema City samt IMAX-Kino, kleinem, aber höchst sehenswertem historischem Fabrikmuseum, dem Museum für moderne Kunst ms² und dem herausragenden Museum der Stadt Łódź auf. Es lädt zu virtuellen Spielen ins Experymentarium, hier öffnen das Kleinem Theater und gleich hinter dem Haupteingang und gegenüber den alten, teils noch immer bewohnten hohen Arbeiterhäusern, das neue Hotelschmuckstück von Łódź auf: dem Andel`s Hotel!

Gleich vor dem Hotel-Entree steht eine Statue von Julian Tuwim, dem auch eine Bronzestatue vor dem Rathaus an der Piotrkowska gewidmet ist. Der 1894 in Łódź geborene Dichter und Schriftsteller aus polnisch-jüdischer Familie verstarb 1953. Berühmt war dieser Meister der Lautmalerei auch für seinen feinsinnigen Humor. Tuwim wurde auch für seine vor allem für seine Kinderverse bekannt, sein berühmtes Meiserwerk wurde aber das im Exil im 2. Weltkrieg verfasste "Polnische Blumen" (Kwiaty polskie). Im Inneren glänzt das Haus mit Designermobiliar, Bar, exquisitem Restaurant Delight und einem spektakulären Anhängsel am Dach: Denn das spektakuläre skySPAce Wellnesszentrum besitzt in Dachhöhe auch einen aus dem Haus ragenden Pool, entwickelt aus alten Wassertanks der Fabrik.

Für die 1997 endgültig geschlossene, ab 2008 perfekt umgebaute Manufaktura und die Attraktionen rund um das historische Betriebsfeuerwehrhaus, in dem nun ein Kaffeeröster mit Café öffnet, sollte man sich mindestens eine halben, mit Kindern gar einen ganzen Tag Zeit nehmen. Allein schon der Besuch des Museums für Moderne Kunst ms² ist die Anreise wert. Schon Anfang der 1930er Jahre begründet, sind dem Museum zwar mindestens 25 hochkarätige Bilder während der Besetzung im 2. Weltkrieg abhandengekommen, darunter Picassos "Zigarettenfabrik" von 1939. Aber die neue Sammlung zeigt Außergewöhnliches wie seit dem Ankauf 2013 Werke der russischen Konstruktivisten und Futuristen wie Kazimir Malevich oder die Glühbirnenkomposition "FOR YOU", die sich erst bei Annäherung als "NOT FOR YOU" entpuppt.

Im Manufaktura Museum.
Im Manufaktura Museum.

 

Künstlerin war 2006 Monica Bonvicini. Da wird auch eine Propaganda-Barrikade (2009) gezeigt. Und Alina Szapocznikow (1926 – 1973) nahm schon 1965 die maskuline James Bond-Welt mit ihrem Werk "Goldfinger" aufs Korn. Im Museum der Stadt Lodz, eingerichtet im derzeit in Renovierung befindlichen einstigen Palast von Izrael Poznański, beeindruckt nicht nur das rekonstruierte Arbeitszimmer samt Portrait des Industriellen. Im großen Ball- und Empfangsaal beeindruckt die Pfauenfigur als Symbol ewigen Lebens ebenso wie Obst und Granatäpfel als Symbole jüdischer Kultur. Großartig sind dann der einstige Billardsaal und vor allem die zwei Artur Rubinstein gewidmeten Säle. Hier erfährt man auch, das dem Musikgenie, dem heute das Rubinstein Piano Festival in Łódź gewidmet ist, einmal sogar einen Oscar gewann.

Und natürlich lockt die Manufaktura, die nun mehrheitlich einem bundesdeutschen Pensionsfonds gehören soll, mit zig Cafés, Bars und Restaurants. Ein Tipp ist das Restaurant Galicja, das vor allem, aber längst nicht nur galizische Küche bietet. Ein unbedingtes Muss sind die großartigen Vorspeisenplatten sowie die unterschiedlich zubereiteten Piroggen (dumplings). Top sind das Lemberg (Lviv) minced Beef, polnischer Traditionskäse aus Korycin, unschlagbar die Ochsenbäckchen.

Aber natürlich kann man auch auf der Piotrkowska essen, besser sogar noch in der Passage OFF Piotrowska, wo sich in den Häusern einer weiteren umgebauten Fabrik die Alternativszene mit zahllosen Läden und einer bemerkenswerten Kneipe eingerichtet hat. Spoldzielnia, "Treffpunkt" heißt dies urige Restaurant mit polnischer, italienischer und internationaler Küche, in dem vor allem auch leckere lokale Biere und die der Nationalbrauerei Lodz feilgeboten werden. Und wen es morgens oder abends nicht zu weit weg aus dem Novotel zieht, der kehrt z. B. gegenüber im Rest./Café Szybyl Ustra, im "Scheiben & Spiegle" ein.

Essen im Restaurant Galicja...
Essen im Restaurant Galicja...

 

Das Lokal könnte gut auch in Berlin öffnen, bietet gute Tees, noch besseren Kaffee und leckere Speisen. Zudem lernt man gleich etwas dazu. Z. B. "Zapitay kelnera", "Fragen Sie den Kellner". Bei dem freundlichen Service macht man das gern. Exquisiter geht es einige 100 m weiter im Kellerrestaurant Restauracja Pivnica Łódźka. In diesem 2006 bis 2008 auch mit EU-Mitteln restaurierten Haus wird man nicht nur mit bemerkenswert guter Kochkunst verwöhnt. Der aufgeräumte Wirt hat nach dem gelungenen Mahl auch eine Rarität zur Hand: höchstprozentigsten Pflaumenbrand: Passover Slivovitz!

Ein Tipp zum Schluss: Art_Inkubator ist die neueste Errugenschaft: Auch hier wurde eine alte Fabrik umgewidmet. Nun residiert hier die "Kunstfabrik" Łódź in der Ex-Fabryka Sztuki, lockt Besucher mit Künstlerateliers und Kunsthandwerkstudios, Läden, Café, Bar und Restaurant sowie kleinem Museum. Dank Direktor Maciej Trzebeński finden vielfältige Ausstellungen und Events wie das Łódź Design Festival statt. Künstlern und Künstlerinnen sowie Kunsthandwerkern und Kunsthandwerkerinnen wird hier zu günstigen finanziellen Bedingungen durch die Stadt über mehrere Jahre der Start in eine unabhängige finanzielle Karriere ermöglicht. Daher "Inkubator". So nehmen die zwei Künstlerinnen Wiktoria Nowak und Jadzia Lenart, stets unterstützt von ihrem "CEO", der Husky-Hündin Bajka, im Tartaruga (Schildkröte) Studio die lange Textiltradition von Łódź wieder auf, produzieren aber in Handarbeit hochwertigste Wandteppiche und Kilims. Gleichzeitig spenden sie zwei Prozent ihres Gewinns für die Flüchtlings-NGO Refugee.pl. Da zieht man den Hut! Auch vor dem neuen postindustriellen Łódź! Da heißt es, auch ohne Theo: Auf nach "Wuutsch"!

Information:
Polnisches Fremdenverkehrsamt, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.polen.travel
Łódź Touristeninformation, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.lodz.travel
Łódzka Organizacja Turystyczna (Tourismusorganisation Łódz), www.lodz.travel

Übernachten:
Vienna House Andel`s Łódź, www.viennahouse.com/en/andels-lodz/the-hotel/overview.html
Neuer Star unter den Hotels der Stadt (277 Designer-Zimmer und –Suiten). Mit SkyFly Bar, Oscar`s Bar und auch dank Küchenchef Miroslaw Jablonski exquisitem Restaurant Delight
Novotel Łódź Centrum, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.accorhotels.com/de/hotel-7830-novotel-lodz-centrum/index.shtml

Restaurants:
Rest./Café Szybyl Ustra, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., http://szybylustra.com/; Rest. "Galicja" Manufaktura Łódź, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.galicjamanufaktura.pl/en/ ; Rest. Spoldzielnia (Treffpunkt), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., http://spoldzielnia-lodz.pl/;
Restauracja Pivnica Łódźka, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.restauracja-piwnicalodzka.pl ;

Attraktionen:
Manufaktura Łódź, www.de.manufaktura.com
Muzeum Fabryki (Fabrikmuseum), https://muzeumfabryki.com.pl/;
Muzeum Miasta Łódźi (Museum der Stadt Łódź), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.muzeum-lodz.pl/en/ ;
Museum Sztuki ms², This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://msl.org.pl/en/index.html;
Museum Sztuki ms1, ul. This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://msl.org.pl/en/index.html;
Art_Inkubator, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.artinkubator.com, www.fabrykasztuki.org; mit Tartaruga Studio, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tartarugastudio.pl ;
EC1 Łódź - Miasto Kultury (EC1 Kulturstadt Łódź), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. http://ec1lodz.pl/?language=en
Muzeum Kinomatografii w Łódźi (Museum der Kinematographie in Łódź), http://kinomuzeum.pl;
Księży Młyn w Łódźi (Scheibler-Wohn- und Fabrikkomplex Pfaffenmühle in Łódź):
Souvenirshop/Tourismuszentrum (Centrum Turysty) Księży Młyn, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.zwiedzanielodzi.pl/ ;
Museumskomplex "Weiße Fabrik" Łódź:
Centralne Muzeum Włókiennictwa w Łodzi (Zentrales Textilmuseum in Łódź), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.muzeumwlokiennictwa.pl ;

Fotos: Jürgen Sorges

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 14/03/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.