Superlative im Herzen der Finnischen Seenplatte: in Jyväskylä, der "Stadt des Lichts" (Teil 1)

"Missä on Kävelykatu?" "Missä on Kompassiaukio?" Wo ist die Fußgängerzone? Wo ist der Kompassplatz? Eigentlich ist das Zentrum der siebtgrößten finnischen Stadt mit dem stets belebten Haupttreffpunkt Kompassplatz überhaupt nicht zu verfehlen...

Doch ein wenig Finnisch lernen sollte man gerade in Jyväskylä schon. Schließlich ist Jyväskylä demographisch nicht nur sehr jung, sondern auch eine besondere Universitätsstadt die 47.000 Studenten beherbergt - das ist jeder dritte Einwohner! Zudem gilt Jyväskylä als "Wiege der Bildung". Hier öffnete Finnlands erste Mädchenschule, hier wurden die erste finnische Sekundarschule und das erste Lehrerseminar für Volksschullehrer gegründet. Zudem bewahrt die junge, innovative Stadt auch außerordentliche Kulturschätze nicht nur in den zahlreichen Museen.

Nahebei finden sich gleich zwei UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten: Da ist einmal der Oravivuori-Messpunkt des Geodätischen Struve-Bogens in Korpilahti: Mit Hilfe dieses Struve-Bogens, der sich von Hammerfest bis Odessa zog, wurde 1810 – 1855 die Erde exakt vermessen. Und da ist natürlich auch die Alte Kirche in Petäjävesi. Und natürlich ist auch die Stadt selbst ein Mekka für Architektur und Design. In und nahe Jyväskylä lockt das Erbe eines Architekturgenies des 20. Jh.s: Nirgends sonst weltweit sind mehr Bauten von Alvar Aalto zu bestaunen. Ganz nebenbei machen über 100 ständig beleuchtete Brücken, Kunstwerke und Gebäude Jyväskylä zur vielbeneideten "Stadt des Lichts", die nicht nur tagsüber zum Shoppen und Bummeln, sondern auch abends zum Flanieren einlädt. Dass Jyväskylä als Stadt der Bildungshungrigen zudem auch mit außerordentlicher Kochkunst auftrumpft, versteht sich fast von selbst.

Designsessel im Alvar-Aalto-Museum.
Designsessel im Alvar-Aalto-Museum.

 

"Pöllöwaari", "Großvater Eule", ist schon ein bemerkenswerter Name für ein Gourmet-Restaurant der Extraklasse. Es ist das Aushängeschild in Jyväskyläs schickem Boutique Hotels Yöpuu, das nicht nur mit 26 wunderbaren, jeweils einzigartig gestalteten Zimmern (2 Suiten, 13 DZ, 11 EZ), sondern auch mit einer veritablen Weinbar (Mo – Sa 11.00 – 24.00 Uhr geöffnet) und der Weinhof genannten Hofterrasse aufwartet. Herr im "Großvater Eule", das auf den weiß gedeckten Tischen mit großartigem Iittala-Porzellan mit einprägsamem Eulen-Design aufwartet, ist der junge Sami Sorvoja. Bereits seit einer Dekade ist er hier, im wohl besten Restaurant Mittel-Finnlands aktiv, seit einem Jahr nun der Chefkoch. Ausgerichtet ist seine wunderbare Kochkunst auf Frankreich, speziell auf Gerichte der französischen Mittelgebirgslandschaften.

Beim Gespräch in lockerer Atmosphäre weist Sami Sorvoja zudem darauf hin, dass letztlich auch der Einsatz von viel Gemüse höchster Qualität das Auszeichnende sei. So gehört zu seinen Signature Dishes auch das Green Menu, ein dreigängiges veganes Menü (50 €, begleitende passende Weine 30 €, begleitende nichtalkoholische Getränke 18 €). Darf es zum Entree ein Rote-Bete-Carpaccio mit echtem Mädesüß, Johannisbeere und Petersilie sein? Gefolgt von zartem Kohl mit Butternusskürbis, jungen Linsen und Blumenkohlröschen? Und zum Abschluss eine Artischocken-Eiscreme mit Schokoladengrieß, Sonnenblumenkernen und salzigem Fondant?

Einzigartig, so Sami, sei der edle intensive Geschmack vor allem der Zutaten aus lokalen Quellen. So setzt er im Spätsommer und Herbst voll auf Pfifferlinge, die ihm einheimische Sammler bringen. 2017 konnte er satte 100 kg Pfifferlinge verarbeiten. Auch wenn 2018 in Sachen Pilze eher mau ausfiel, Anfang September waren erst 10 kg in der Küche verarbeitet, bleibt Sami gelassen und konsequent bei seinem auf frische Kräuter und Gemüse ausgerichteten Konzept. Das erforderte anfangs einige Überzeugungsarbeit bei den regelmäßig wiederkehrenden Gästen. Aber da gibt es ja auf der Speisekarte ja auch noch Hecht, Zander oder Basse, Rentier, Wildgans oder zwei weitere Signature dishes: die Anjou-Taube und Zunge vom Elch, alles jeweils mit traditionellen Zutaten serviert.

Sami Sorvoja.
Sami Sorvoja.

 

Am besten ordert man die mit Raffinesse zubereiteten Spezialitäten im "Großvater Eule" im Rahmen eines der vorgeschlagenen Menüs (50 – 79 €; begleitende Weine 30 – 57 €, begleitende nichtalkoholische Getränke 18 – 30 €). Hit ist natürlich das Sechs-Gänge-Überraschungsmenü. Behilflich auch bei der A-la-carte-Wahl (Starters 14 – 18 €, Hauptgerichte 24 – 30 €, Desserts 15 €) sind auch Restaurantmanagerin Ulla Häkkinen und Sommelier Sami Tiitto. Beim Finnland-Menü wählt man z. B. Lammtartar mit Sauerampfer-Mayonnaise und Bärlauch (a la carte 16 €), gefolgt von lokalem Fisch mit Fenchel-Kartoffel (29 €), Lauch und Karotte.

Zum Dessert könnte es dann Rosinen-Parfait mit weißer Schokolade und schwarzen Johannisbeeren (15 €) sein. Saisonal ordert man z. B. Buchweizen-Blinis mit Rogen der kleinen Maräne, Sauercreme und roter Zwiebel ( (a la carte 18 €), gefolgt von Zweierlei vom Rentier mit Wildpilzen, weißen Johannisbeeren und Grünkohl (30 €). Sommelier Sami Tiitto lädt auch zu Wein-Degustationen (4 Weine, mind. 4 Pers.; 45 € p. P.), zu Schaumwein- (mind. 6 Pers.; je 75 €), Champagner- (mind. 6 Pers.; je 95 €) oder zu Bio-Wein-Verkostungen (mind. 6 Pers.; je 75 €). Denn das Boutique Hotel Yöpuu verfügt über einen ausgesprochen edlen Weinkeller. Allerdings: Wer etwa Sekt oder Champagner ordert, muss pro Flasche mit 49 bis 435 € rechnen.

Günstiger ist da der Prosecco, natürlich aus Valdobbiadene (46 €). Auch nicht ruinös ist ein Glas des offenen Weißweins, einem Kalfu Molu Chardonnay 2016 aus Chile, für 8,30 € (Flasche: 39 €). Weitere Weißweine sind pro Glas für 12 bis 13,50 € zu ordern. Unter den Roten ist ein Glas Syrah Riserva aus Chiles Valle de Maipo (8,30 €, Flasche 39 €) eine gute Wahl. Es dürfen aber natürlich auch ein edler Pinot Noir aus Burgund (Flasche ab 89 €) und weitere edle Tropfen aus Frankreich und Italien sein, ehe Dessertweine, Portwein und Sherry rufen. Und natürlich ist auch das Frühstück eine Extraklasse für sich. Dies können auch Nicht-Hotelgäste ordern und genießen (Mo – Fr 23 €, Sa, So 25 €). Hier gelangen nur hausgebackenes Brot der Spitzenklasse, die allerbesten Produkte Finnlands, doch vorzugsweise aus der Region, auf den Tisch. Und am Wochenende darf es zum Frühstück vorab auch ein Glas Sekt oder ein nicht-alkoholisches Getränk sein.

Wie praktisch, dass IITTALA sein berühmtes Eulen-Design-Geschirr besitzt. Das passt perfekt in und zu Großvaters Eule.
Wie praktisch, dass IITTALA sein berühmtes Eulen-Design-Geschirr besitzt. Das passt perfekt in und zu Großvaters Eule.

 

Clou im Boutique Hotel sind aber die individuell gestylten Zimmer. So sind hier z. B. alle Stadtbesucher, die Jyväskylä auf den Spuren des Lebenswerks von Alvar Allto erkunden wollen, vollkommen richtig. Denn die Standard-Einzel- wie Doppelzimmer sind hier mit Interieur nach Alvar Aaoto ausgestattet. Form und Funktion des Innendesigns können so hautnah erlebt werden. Es hat aber auch Jugendstil- oder "Mein Afrika"-Zimmer, Zimmer im Stil von Finnlands Mode-Imperium Marimekko oder Romantik-Zimmer im Stil von Frida Kahlo. Die großartige Idee zu Möbeln und Design von Alvar Aalto und Marimekko kam dem Ehepaar Katriina Pilppula und Ari Pärnänen. Also sie 2006 das 1928 vom Architekten Mauno Froselius für den Goldschmied Jaako Emil Vehmas erbaute Haus übernahmen. Heute führen die zwei in Jyväskylä auch das eher auf Geschäftsleute ausgerichtete Hotel Verso und die Bar Verso. Für Aalto-Fans ist aber das Yöpuu erste Adresse.

Absolutes Besichtigungsmuss ist dann natürlich unter den vielen Alvar-Aalto-Besichtigungsorten das 1971 – 1973 an einem Hang am See Jyväsjärvi erbaute Alvar Aalto-Museum. In unmittelbarer Nachbarschaft stehen die Universitätsgebäude und direkt hinter dem Aalto-Museum das derzeit im Umbau befindliche Museum von Mittel-Finnland. Letzteres präsentiert Aaltos "weiße Schaffensperiode", es wurde nach Aaltos Design 1957 – 1961 fertiggestellt. Die Renovierung und Erweiterung 1988 bis 1990 bis zur Wiedereröffnung 1991 führten Alvar Aalto & Co. Architects aus.

Im Alvar-Aalto-Museum ist die spektakuläre Dauerausstellung im ersten Stock wie im Original-Entwurf vorgesehen durch Partitionierung der Fläche permanent veränderbar. Der höchste Bereich des Raums orientiert sich an der Architektur des von Aalto 1939 geschaffenen Finnland-Pavillons für die Weltausstellung in New York. Lohnend ist aber nicht nur Aaltos Interieur bis hin zur Darstellung seiner Arbeitsmethoden. Hinzu kommen temporäre Ausstellungen, das Museumcafé, der Museumshop und außerhalb das Muuratsalo-Experimentalhaus. Letzteres war die Sommerresidenz von Alvar Aalto. Er selbst erbautes es 1952 bis 1954 und probierte hier verschiedenste Materialien und Techniken aus.

Büste Alvar Aalto.
Büste Alvar Aalto.

 

Der Hofbereich entsteht durch die zwei Wohngebäude und die Ziegelmauer, durch deren Öffnung man den See Päijänne erblickt. Und Aalto war schon damals drauf und dran, sich mit Solarenergie und Solartechnik zu beschäftigen. Das Haus steht auf einer Insel fünf Kilometer vom Rathaus Säynätsalo entfernt, das Aalto ebenfalls 1949 bis 1952 baute. Von Jyväskylä fahren auch die Busse 16 und 16M jede halbe Stunde vom Kauppatori (Markplatz) in 23 Minuten dorthin. Wer einmal unterwegs ist, sollte auch die spektakuläre Kirche in Muurame nicht versäumen. Die Kirchenrenovierung und -umgestaltung besorgte Aalto 1926 bis 1929!

In Jyväskylä ist natürlich auch die Universität ohne Alvar Aalto nicht zu denken, der von 1952 bis 1971 diverse Bauten auf dem Campus schuf. Während des akademischen Jahres kann man den einen oder anderen Bau sogar betreten oder gar einen Blick in die Aula werfen. Interessant sind auch die von Aalto gestalteten Treppenaufgänge, spezielle Handläufe oder auch die von ihm mitgestaltete Landschaftsarchitektur. Denn auch die Pflanzung von Bäumen, sogar Apfelbäumen, gehörte für Aalto mit zum Konzept.

Besondere Aufmerksamkeit in der Stadt verdient auch der Jyväskylä Workers`Club: Den Arbeiterclub, ein Konferenz- und Theatergebäude, schuf Alvar Aalto 1924 – 1925. Das Meisterwerk aus Aaltos klassischer Periode wurde 1983 und 1998 renoviert. Heute beherbergt das Erdgeschoss den Revolution Club. Aalto baute auch das Defence Corps Building. Leider ist dies 1926 – 1929 entstandene Gebäude des Verteidigungs-Korps, es symbolisiert Aaltos Weg vom Klassizismus zum Funktionalismus, ebenso nur von außen zu besichtigen wie das Viitatorni an der Viitaniementie 1: Dies dreizehnstöckige Hochhaus mit 72 Wohnungen entstand nach Aaltos Entwurf 1957 bis 1962. Ein Frühwerk ist hingegen das Aira-Haus an der Tapionkatu 2, das Aalto 1924 bis 1926 mit 18 Wohnungen für Eisenbahnangestellte errichtete.

Auch architektonisch hat Jyväskylä einiges zu bieten.
Auch architektonisch hat Jyväskylä einiges zu bieten.

 

Spektakulär ist dann aber vor allem das Jyväskylä City Theatre (Kaupungin Teatteri). Jyväskyläs Stadttheater wurde 1964 – 1982 nach Entwürfen von Alvar Aalto erbaut – ein Muss! Denn es gehört wie das 1964 von Aalto errichtete Gebäude der nahen Stadtverwaltung (Baubehörde) Jyväskylä (Eingangshalle für Besucher geöffnet) und das Polizeihauptquartier Jyväskylä (Eingangshalle für Besucher zugänglich) von 1970 zu Aaltos projektiertem administrativem und kulturellem Zentrum von Jyväskylä. Interessant ist die von Aalto konzipierte hohe Mauer zwischen Polizeistation und Stadttheater. Den besten Blick auf das Ensemble hat man von der Terrasse des Theatercafés, dem idealen Ort, um einen Aalto-Rundgang abzuschließen.

 

Video:

 

Information:
Vor der Reise:
Visit Finland: www.visitfinland.com/de  (offizielles Tourismusportal Finnlands)
Finnische Seenplatte (engl. Lakeland): www.visitfinland.com/de/seenplatte 
Finnisches Schärenmeer (engl. Coast & Archipelago): www.visitfinland.com/de/scharenmeer 
Social media: www.facebook.com/visitfinland/ , www.instagram.com/ourfinland/ , https://twitter.com/OurFinland, www.youtube.com/user/VisitFinland  
Kontakt in Finnland: Business Finland Oy/Visit Finland, P.O. Box 625, Porkkalankatu 1, FI-00180 Helsinki, Tel. +358 29 505 80 00, Tel. +358 29 505 50 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitfinland.com ; Mo – Fr 8.00 – 16.30 Uhr geöffnet
In Deutschland: Botschaft der Republik Finnland, Rauchstr. 1, 10787 Berlin, Tel. +49 30 50 50 30, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.finnland.de , www.finnland.de/public/default.aspx?contentid=87618&contentlan=33&culture=de-DE 

Vor Ort:
Finnische Seenplatte (Finnish Lakeland, auch Finnish Lake District); finnisch Järvi-Suomi (= ”See-Finnland”)
Visit Tampere Touristeninformation, Frenckellinaukio 2, FI-33100 Tampere, Tel. +358 356 56 68 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visittampere.fi/de/ ; Geführte Rundtouren: Tel. +358 32 33 04 00 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; Kontakt nur telefonisch oder per Email
Tourismusinformation Mänttä-Vilppula, Hallituskatu 23, FI-35800 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 34 88 85 55, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.manttavilppula.fi/taidekaupunki/auf-deutsch/ , www.visitheartfinland.fi ; Mo – Fr 9.00 – 12.00, 13.00 – 15.00 Uhr geöffnet
Info UNESCO-Welterbe Alte Kirche Petäjävesi: Vanhankirkontie 9, FI-41900 Petäjävesi, Tel. +358 405 82 24 61, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (wichtig für Reservierung), www.petajavesi.fi/kirkko , www.visitjyvaskyla.fi/de ; 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 18.00, 15.5. – 31.5. und 1.9. – 15.9. nur Sa, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet, sonst nur n. V.; Eintritt: 6 €
Visit Jyväskylä (Touristinformation Stadt und Region Jyväskylä), c/o Jyväskylä-Info, Einkaufszentrum Forum, Asemakatu 7, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 01 13, travel@ jkl.fi, https://visitjyvaskyla.fi/de; Mo 10.00 – 17.00, Di – Fr 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet
Seenfahrten ab Hafen-Jyväskylä-Lutakko: am Ufer des Jyväsjärvi-Sees, nördlichster Passagierhafen des Päijänne-Sees: Im Sommer Schiffsfahrten nach Lahti, Jämsä, Suolahti und Laukaa. Mit Gästebootshafen (46 Liegeplätze). Siehe auch Seenfahrten ab Lahti.
Visit Lahti, c/o Visitlahti–Info, Shopping Center Trio, Aleksanterinkatu 18, FI-15140 Lahti, Tel. +358 300 47 22 22 (0,34 €/Min. + lokale Netzwerkgebühr/Mobilfunkbezahlung), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitlahti.fi/en; Mo – Fr 10.00 – 16.00, Sa 9.00 – 16.00 Uhr geöffnet
Tourismusmarketing Lahti Region, Salpausselänkatu 7, FI-15110 Lahti, Tel. +358 401 27 96 92 (nur Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitlahti.fi/en/, www.lahtiregion.fi 
Seenfahrten ab Lahti:
Lahti ist das südliche Tor zur Finnischen Seenplatte! Mai – Sept. zahlreiche Schiffsfahrten, z. B. auf dem Vääksy-Kanal oder den Kanälen von Heinola und Kalkkinen zum südlichen Abschnitt des Päijänne-Sees, dazu Ausflüge in den Nationalpark Päijänne, Lunch- oder Dinner- und Picknick-Fahrten sowie Charter-Boote ab Hafen Lahti ( z. B. Lahden Järvimatkailu, Vesijärven satama, FI-15140 Lahti, Tel. +358 37 52 22 25, www.lahdenjarvimatkailu.fi/ ).
Lunch-Touren sowie Tagestouren ab Lahti und Jyväskylä: Päijänne Risteilyt Hilden, Satamakatu 5, FI-15140 Lahti, Tel. +358 103 20 88 20, www.paijanne-risteilythilden.fi/en/ 
Info Dorf Vääksy/Gemeinde Asikkala: Rusthollintie 2, FI-17200 Vääksy, Tel. +358 38 88 61 11, www.asikkala.fi/tourism-and-culture/asikkala-vaaksy/  sowie via https://visitlahti.fi/e
Paijanne National Park, c/o Päijänne-Haus (mit Freizeitfischereimuseum), Meijeritie 1, FI-17200 Vääksy, Tel. +358 447 78 06 80, +358 447 78 07 01, www.asikkala.fi/tourism-and-culture/travellers-asikkala/ 
www.nationalparks.fi/en/, www.nationalparks.fi/en/paijannenp/activities ; Haus nur Juni bis Aug. geöffnet
Visit Padasjoki, Kellosalmentie 20, FI-17500 Padasjoki, Tel. +358 355 29 11, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.padasjoki.fi/ger  sowie via https://visitlahti.fi/en
Visit Hämeenlinna, Raatihuoneenkatu 11, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 36 21 33 73 (nur Mo – Fr 9.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visithameenlinna.fi/en/ ; Information auch im Ticketbüro der
Burg Hämeenlinna (Häme Castle; Teil des Nationalmuseums Finnland), Kusta III’n katu 6, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 295 33 69 32, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.kansallismuseo.fi/en/haemeenlinna/frontpage ; 21. – 30.4. und 1.9. – 17.12. Di – Fr 10.00 – 16.00, Sa, So 11.00 – 16.00, 2.5. – 31.5. Mo – Fr 10.00 – 16.00, Sa, So 11.00 – 16.00, 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 17.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 10 €
Seenkreuzfahrten ab Hämeenlinna und Tampere:
Finnish Silverline, Satama (Passagierhafen), Arvi Karistonkatu 8, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 10 422 56 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.hopealinjat.fi/en/ ; Tampere: Laukontori 10 LH 2, 33200 Tampere
Info Dorf Iittala (25 km von Hämeenlinna): Iittala Glasfabrik (Iittalan lasimäki) & Museum, Könnölänmäentie 2 C, FI-14500 Iittala, Tel. + 358 204 39 62 30 (Museum), Tel. +358 204 39 35 12 (Laden), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.iittala.com/de/de/about-us-travel-destinations , www.iittalalasimaki.fi/en/info; Glasfabrik Mo – Fr 9.00 – 20.00, Museum Juni – Aug. Di – So 10.00 – 17.00, sonst Sa, So 11.00 – 17.00 Uhr, Laden/Outlet 15.5. – 31.8. tgl. 10.00 – 20.00, sonst tgl. 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt Museum: 4 €
Info Heilig-Kreuz-Kirche (Pyhän Ristin kirkko) in Hattula: www.hattulanseurakunta.fi/kirkot-ja-tilat/kirkot/pyhan-ristin-kirkko/die-heilig-kreuz-kirche 
Info Tyvanto/Petäys: www.petays.fi, www.petays.fi/en/home 
Info Riihimäki: Eteläinen Asemakatu 2, FI-11101 Riihimäki, Tel. +358 197 58 40 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.riihimaki.fi/riihimaki-english/  sowie www.visitfinland.com/de/artikel/finnlands-magischer-glaspfa/  und www.suomenlasimuseo.fi/english 

In Jyväskylä:
Visit Jyväskylä (Touristinformation Stadt und Region Jyväskylä), c/o Jyväskylä-Info, Einkaufszentrum Forum, Asemakatu 7, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 01 13, travel@ jkl.fi, https://visitjyvaskyla.fi/de; Mo 10.00 – 17.00, Di – Fr 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet
Visit Central Finland/Stopover Central Finland, Lutakonaukio 7, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 503 04 84 67, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitcentralfinland.com; touristische Angebote und Information zu Mittel-Finnland

Übernachten/Essen und Trinken:
Boutique Hotel Yöpuu, Yliopistonkatu 23, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 143 33 90 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://hotelliyopuu.fi/en/1/hotelliyopuu; mit
Rest. Pöllöwaari, Tel. +358 14 33 39 11, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.ravintolapollowaari.fi/en/1/Ravintolapollowaari , https://hotelliyopuu.fi/en/169/restaurant; Mo – Fr 11.00 – 15.00, 16.00 – 24.00, Sa 13.00 – 24.00 Uhr geöffnet
Revontuli (Nordlichter) Resort, Revotulentie 1, FI-41500 Hankasalmi (47 km von Jyväskylä), +358 148 44 82 00, nachts Tel. +358 401 80 49 93, Golf Tel. +358 148 44 82 92, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (Übernachtung, Restaurant), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (Golf), www.revontuli.fi/en/ ; Rest. Loimu Lunchmenü Mo – Sa 10.30 – 15.00, So 11.00 – 15.00 Uhr und abends (a la carte) geöffnet
Rest. "Harmooni a la carte"/Apartments "Harmooni Suites", Väinönkatu 1, FI-40100 Jyväskylä, Rest. Tel. +358 207 35 34 01, B&B +358 207 35 34 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.harmooni.fi/en/ ; Mo – Fr 11.00 – 14.00, Di – Do 16.00 – 23.00, Fr 16.00 – 24.00, Sa 14.00 – 24.00 Uhr geöffnet; 3 Apartments

Wintersport-Events:
1.3. – 3.3. 2019: Erste Winter-Schwimmeuropameisterschaften 
Information: https://peurunka.fi/en/t_kalenteri/winter-swimming-european-championships-2019/; https://tapahtumat.suomenlatu.fi/en/winter-swimming-european-championships.html; Anmeldung: https://peurunka.tapahtumiin.fi/en/
Peurunka Spa Hotel, Peurungantie 85, FI-41340 Laukaa, Tel. +358 20 75 16 01, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://peurunka.fi/de/
9. 3. 2019: Jyväskylä Ski Marathon, www.euroloppet.com , https://jyväskyläskimarathon.tapahtumiin.fi/en/ 

Attraktionen:
Seenfahrten ab Hafen-Jyväskylä-Lutakko: am Ufer des Jyväsjärvi-Sees, nördlichster Passagierhafen des Päijänne-Sees: Im Sommer Schiffsfahrten nach Lahti, Jämsä, Suolahti und Laukaa. Mit Gästebootshafen (46 Liegeplätze).
Seenfahrten (Lunch- und Tagestouren) ab Jyväskylä und Lahti: Päijänne Risteilyt Hilden, Satamakatu 5, FI-15140 Lahti, Tel. +358 103 20 88 20, www.paijanne-risteilythilden.fi/en/ 
UNESCO-Welterbe Alte Kirche Petäjävesi, Vanhankirkontie 9, FI-41900 Petäjävesi, Tel. +358 405 82 24 61, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (wichtig für Reservierung), www.petajavesi.fi/kirkko , www.visitjyvaskyla.fi/de ; 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 18.00, 15.5. – 31.5. und 1.9. – 15.9. nur Sa, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet, sonst nur n. V.; Eintritt: 6 €
Vesilinna (Harja) Observation Tower (Beobachtungsturm), Ihantolantie 5, FI-40720 Jyväskylä, Tel. +358 104 39 30 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://vesilinna-restaurant.fi/english/; Turm wie Weinrestaurant Vesilinna (Mo, Di 11.00 – 15.00, Mi – Fr 11.00 – 22.00, Sa 12.00 – 22.00 Uhr geöffnet) und Naturkundemuseum von Mittel-Finnland (Di – Fr 11.00 – 18.00, Sa, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet; Eintritt frei
Alter Hof Toivola (Toivola Old Courtyard), Cygnaeuksenkatu 2, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 505 27 27 95, Tel. +358 505 63 88 23, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.vanhapiha.fi ; Mo – Fr 10.00 – 17.00, Sa 10.00 – 15.00 Uhr geöffnet, Eintritt frei; Café Muisto: Mo – Fr 8.00 – 20.00, Sa 10.00 – 16.00, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet
Museum für Handwerk und Kunstgewerbe und Trachtenzentrum Finnland, Kauppakatu 25, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 43 70, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.craftmuseum.fi ; Di – So 11.00 – 18.00, 1.6. – 31.8. Di – Fr und So 11.00 – 18.00, Sa 11.00 – 16.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 6 €
Holvi – Kunstmuseum Jyväskylä, Kauppakatu 23, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 43 91, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.jyvaskyla.fi/taidemuseo ; Di – So 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 6 €, freitags freier Eintritt

Alvar-Aalto-Besichtigungsorte:
Alvar Aalto-Museum, Alvar Aallon katu 7, FI-40600 Jyväskylä, Tel. +358 401 35 62 10, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.alvaraalto.fi/en/ ; 1.7. – 31.8. Di – So 10.00 – 18.00, sonst Di – So 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 6 € oder Finnish Museum Card (250 Museen, ein Jahr gültig ab Erstnutzung; 68 €
Muuratsalo Experimentalhaus, Melalammentie, FI-40900 Säynätsalo, Tel. +358 401 35 62 10, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.alvaraalto.fi/en/ ; Führungen Juni, Juli, 1.9. – 14.9. Mo, Mi, Fr 13.30, im Aug. Mo – Fr 13.30 Uhr; Eintritt: 18 € (Besuch nur mit Guide möglich)
Universität Jyväskylä, Seeminaarinkatu 15, FI-40600 Jyväskylä, während des akademischen Jahres geöffnet; diverse Aalto-Bauten von 1952 bis 1971
Rathaus Säynätsalo, Parviaisentie 9, FI-40900 Säynätsalo, Tel. +358 401 97 10 91, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tavolobianco.com ; Mai – Aug. tgl. 12.00 – 18.00, Sept. Mo, Mi, Fr 12.00 – 18.00, Sa 10.00 – 15.00, Okt. und Dez. – April Mi 12.00 – 18.00, Sa 10.00 – 15.00 Uhr, Nov. nur n. V.; Eintritt (mit Führung): 8 € ; Busse 16 und 16M jede halbe Stunde vom Kauppatori (Markplatz von Jyväskylä) nach Säynätsalo (23 Minuten)
Kirche in Muurame, Sanantie 7, FI-40950 Muurame, Provinz Jyväskylä, Tel. +358 143 73 10 25, www.muuramensrk.fi/?id=55 , https://visitjyvaskyla.fi/en/palveluhakemisto/1293/muurame_church_%281926-29%29;
Museum Mittel-Finnlands, Alvar Aallon katu 7, FI-40600 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 43 46, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitjyvaskyla.fi/en/palveluhakemisto/1318/museum_of_central_finland_%281957-61_1991%29; 2018 wegen Umbauarbeiten geschl.; nach Wiedereröffnung Di – So 11.00 – 18.00 Uhr; Eintritt: 6 €
Jyväskylä Workers`Club, Väinönkatu 7, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 102 31 44 00, Tickets Tel. +358 102 31 44 03 (Mo – Fr 8.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.aaltosali.fi,; Besichtigung nur n. V. (2 Wochen im Voraus); Eintritt: 10 € (Führung)
Viitatorni, Viitaniementie 16, FI-40720 Jyväskylä; von außen zu besichtigen
Jyväskylä City Theatre (Kaupungin Teatteri), Vapaudenkatu 36, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 01 10 (Tickets), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.jyvaskyla.fi/kaupunginteatteri ; Eingangshalle, Foyer, Café Mo – Fr 12.00 – 17.00, bei Theater- und Konzertveranstaltungen bis 19.00, Sa 12.00 – 19.00 Uhr geöffnet, So geschl.
Stadtverwaltung (Baubehörde) Jyväskylä, Hannikaisenkatu 17,
FI-40100 Jyväskylä; Eingangshalle für Besucher zugänglich
Polizeihauptquartier (Central Police Station) Jyväskylä, Kilpisenkatu 1,
FI-40100 Jyväskylä; Eingangshalle für Besucher zugänglich
Defence Corps Building (Gebäude des Verteidigungs-Korps), Kilpisenkatu 8, FI-40100 Jyväskylä; nur von außen zu besichtigen
Aira-Haus, Tapionkatu 2, FI-40100 Jyväskylä; nur von außen zu besichtigen

Fotos: Jürgen Sorges

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/05/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.