Auf zu den Flusskrebsen! (Teil 1)

In Vilppula, Nachbargemeinde und seit 2009 mit Manttä zur Stadt Manttä-Vilppula (10.400 Einw.) vereint, hat sich der dörfliche Charakter noch stark erhalten...

Das ist gut für den längst etablierten Tourismus in Vilppula, der sich anders als in der benachbarten "Art Town" Manttä vor allem auf die Segnungen der Natur stützt. Grandiose Seen und Wälder, die attraktiven Stromschnellen Vilpullankoski und ein höchst angenehmes Mikroklima erlauben ganzjährig Urlaubsvergnügen – ohne dass übermäßiger Lärm die Ruhe stören würde. Lange war Vilppula ebenbürtig mit Manttä, was vor allem am Eisenbahnanschluss lag. Hier konnte die holzverarbeitende Industrie mühelos ihre Waren Richtung Tampere oder gen Osten verladen.

Vilppulas Bahnhof ist zudem aus einem weiteren, historischen Grund bekannt. Hier verschanzten sich während des finnischen Bürgerkriegs eine Zeitlang die Weißen, um den Vormarsch der von Tampere vereint mit russischen Truppen vorrückenden Roten zu stoppen. Vom 31. Januar bis zum 18. März 1918 kam es so zur Schlacht von Vilppula. Diese bewegenden "sieben Wochen von Vilppula" endeten letztlich mit dem Sieg der Weißen und dem Rückzug der Roten nach Tampere – eine Vorentscheidung im finnischen Bürgerkrieg, der schon am 16. Mai 1918 endete.

Und so kann man in Vilppula 100 Jahre nach den brutalen Kriegsereignissen, die insgesamt wohl 40.000 Menschen das Leben kosteten, dieser militärischen Auseinandersetzung an den Original-Schauplätzen nachspüren. Im Dorf führt nun – mit Start am Bahnhof – die ausgeschilderte Vilppula History Route zu den einst quer durch Vilppula verlaufenden Frontlinien. Aber natürlich ist diese historische Route, die auch dank starker Hilfe und Expertise der Serlachius-Museen zustande kam, nicht alleinige Attraktion in Vilppula.

20 Prozent der Gemeindefläche Vilppulas bestehen aus Wasser.
20 Prozent der Gemeindefläche Vilppulas bestehen aus Wasser.

 

Da sind z. B. die Seen, die 20 Prozent der Gemeindefläche ausmachen, allen voran der traumhaft gelegene See Kuorevesi. Dorthin hat es Pasi Heinonen gezogen. Auf altem Familiengrund öffnet hier nun der Gutshof Koivulahden Rapukartano, der Flusskrebs-Gutshof! Und das Resort bietet in traumhaftem Ambiente alle Annehmlichkeiten, die Finnlands herrliches Seenland zu bieten hat – Gourmetküche inklusive.

Wer sich vom Bahnhof auf Vilppulas historische Route begibt, entdeckt natürlich auch die sonstigen Attraktionen im Dorf. Da ist zunächst der sog. "Traditionsraum" im Erdgeschoss von Vilppulas Gemeindehaus. Das Gemälde zur Ortsgeschichte von Vilppula zeigt dazu Miniaturen wie das Schiff "Into"", Kunsthandwerk Bücher, Weihnachtstraditionen und vieles mehr. Mit dem Orts- und Schulmuseum wird dann nicht nur der Schulalltag vor einigen Generationen wieder lebendig. Ebenso führt landwirtschaftliches Gerät ins ländliche Leben ein.

Und sogar die im Brandfall zu nutzenden historischen Wasserpumpen der Finnischen Eisenbahngesellschaft sind zu bestaunen. Vielleicht sollte man vorher auch im Café Hilma & Onni vorbeischauen. Hier sind Vilppulas Dörfler beinahe unter sich, treffen sich zur Mittagspause auf der Terrasse oder halten ein Schwätzchen an der Theke, wo neben leckeren Bäckereiwaren auch opulente Kuchen auf Abnehmer warten. Renner sind aber die Burger: Da wetteifert tagtäglich Hilmas Spezial- mit dem Rezept für Onnis Spezial-Burger! Nicht ausgeschlossen, dass der mit viel Witz geführte "Burger-Streit" 2019 in die Verlängerung geht.

Die Dorfkirche von Vilppula.
Die Dorfkirche von Vilppula.

 

In Vilppula hat man Zeit – und Gäste sollten dieses Geschenk genießen. Nicht umsonst stammen aus dem Ort Schachgroßmeister Jouni Yrjölä (geb. 1959). Und für die äußerst erholsamen Freizeitaktivitäten stehen ebenso die Skilangläuferin Lydia Wideman wie ein aus Manttä Kufenflitzer: der Eisschnelllauf-Sprinter Pekka Koskela. Noch vor dem Höhepunkt in Vilppula sollte man der etwas außerhalb oberhalb der Stromschnellen stehenden Dorfkirche samt Friedhof die Aufwartung machen. Schon seit 1892 wollte man in Vilppula zumindest eine eigene Kapelle. Denn bis dahin musste man sonntags in die Kirchgemeinden Ruovesi oder Keuruu. Und zwar per Ruderboot, exakt, langen Ruderbooten, den sogenannten "Kirchenbooten".

Noch heute wird diese Rudertradition in vielen finnischen Gemeinden aufrecht gehalten – mit spektakulären jährlichen Kirchenbootrennen oder sogar -regatten! Im Winter mussten die Dörfler aus Vilppula sogar übers zugefrorene Eis. Da war klar, dass ein eigener Gottestempel hermusste. Schon 1900 war es soweit. Die Dorfkirche von Vilppula, erbaut nach Plänen des Architekten Georg Schreck, war fertig. Bischof Herman Rabergh konnte aus Porvoo anreisen und die Kirche im September 1900 einweihen.

Schließlich wurde Vilppula 1904 sogar eigenständige Kirchengemeinde, 1914 kam die Orgel hinzu. Und auch der Friedhof lohnt einen Blick. Hier finden sich die Gräber der Serlachius-Familie, etwa der Grabstein von G. A. Serlachius mit einem Relief von Emil Wikström. Wikström fertigte auch die Marmorstatue "Trauernde Frau", die Serlachius-Tochter Thyra Jurvelius zur Erinnerung an ihren verstorbenen Ehemann in Auftrag gegeben hatte.

Vilppula war wichtiger Schauplatz im Finnischen Bürgerkrieg.
Vilppula war wichtiger Schauplatz im Finnischen Bürgerkrieg.

 

Nach Vilppulas Hafen geht es weiter zu den Stromschnellen von Vilppulankoski tauchen dann die Gedenksteine für die Weißen wie die Roten Gardisten auf. Die Hungerzeit 1866 – 1868 überstanden viele Finnen nur dank öffentlicher Notaufträge vor allem im Straßenbau. So auch in Vilppula, das 1868 endlich mit den Nachbarorten verbunden war.

Im Sommer 1876 wurde eine erste Holzbrücke über die Stromschnellen geschlagen, die bis Anfang des 20. Jh.s genutzt wurde. Rasch entwickelte sich diese Brücke zum beliebtesten Treff der Dorfjugend – und ist es wohl auch noch heute. Danach folgte eine Steinbrücke und 1911 die Eisenbahnbrücke. Schon seit 1882 stand hier die zweite Papierfabrik der Serlachius-Werke, die 1945 geschlossen wurde. Und natürlich war dieser Brückenübergang an den Stromschnellen heftig umkämpfter Schauplatz im finnischen Bürgerkrieg 1918. Hauptgrund war, dass die Stromschnellen im Winter nicht zufroren und so eine leicht zu verteidigende natürliche Barriere an der wichtigen Bahnlinie darstellten. Zudem öffneten die Weißen den Mäntänkoski-Damm, was weiteres eisiges Wasser und Eisschollen mit sich brachte. Zwei Offensiven der Roten scheiterten. Aber auch ohne Kriegsgedröhn ist der Blick auf die Stromschnellen bis heute ein besonderes Ereignis.

Der zweite weiterführende Teil der Reportage erscheint am 28.01.2019!

Information:
Vor der Reise:
Visit Finland: www.visitfinland.com/de (offizielles Tourismusportal Finnlands)
Finnische Seenplatte (engl. Lakeland): www.visitfinland.com/de/seenplatte 
Finnisches Schärenmeer (engl. Coast & Archipelago): www.visitfinland.com/de/scharenmeer 
Social media: www.facebook.com/visitfinland/ , www.instagram.com/ourfinland/ , https://twitter.com/OurFinland, www.youtube.com/user/VisitFinland  
Kontakt in Finnland: Business Finland Oy/Visit Finland, P.O. Box 625, Porkkalankatu 1, FI-00180 Helsinki, Tel. +358 29 505 80 00, Tel. +358 29 505 50 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitfinland.com ; Mo – Fr 8.00 – 16.30 Uhr geöffnet
In Deutschland: Botschaft der Republik Finnland, Rauchstr. 1, 10787 Berlin, Tel. +49 30 50 50 30, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.finnland.de , www.finnland.de/public/default.aspx?contentid=87618&contentlan=33&culture=de-DE 

Vor Ort:
Finnische Seenplatte (Finnish Lakeland, auch Finnish Lake District); finnisch Järvi-Suomi (= ”See-Finnland”)
Visit Tampere Touristeninformation, Frenckellinaukio 2, FI-33100 Tampere, Tel. +358 356 56 68 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visittampere.fi/de/ ; Geführte Rundtouren: Tel. +358 32 33 04 00 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; Kontakt nur telefonisch oder per Email
Tourismusinformation Mänttä-Vilppula, Hallituskatu 23, FI-35800 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 34 88 85 55, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.manttavilppula.fi/taidekaupunki/auf-deutsch/ , www.visitheartfinland.fi ; Mo – Fr 9.00 – 12.00, 13.00 – 15.00 Uhr geöffnet
Info UNESCO-Welterbe Alte Kirche Petäjävesi: Vanhankirkontie 9, FI-41900 Petäjävesi, Tel. +358 405 82 24 61, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (wichtig für Reservierung), www.petajavesi.fi/kirkko , www.visitjyvaskyla.fi/de ; 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 18.00, 15.5. – 31.5. und 1.9. – 15.9. nur Sa, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet, sonst nur n. V.; Eintritt: 6 €
Visit Jyväskylä (Touristinformation Stadt und Region Jyväskylä), c/o Jyväskylä-Info, Einkaufszentrum Forum, Asemakatu 7, FI-40100 Jyväskylä, Tel. +358 142 66 01 13, travel@ jkl.fi, https://visitjyvaskyla.fi/de; Mo 10.00 – 17.00, Di – Fr 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet
Seenfahrten ab Hafen-Jyväskylä-Lutakko: am Ufer des Jyväsjärvi-Sees, nördlichster Passagierhafen des Päijänne-Sees: Im Sommer Schiffsfahrten nach Lahti, Jämsä, Suolahti und Laukaa. Mit Gästebootshafen (46 Liegeplätze). Siehe auch Seenfahrten ab Lahti.
Visit Lahti, c/o Visitlahti–Info, Shopping Center Trio, Aleksanterinkatu 18, FI-15140 Lahti, Tel. +358 300 47 22 22 (0,34 €/Min. + lokale Netzwerkgebühr/Mobilfunkbezahlung), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitlahti.fi/en; Mo – Fr 10.00 – 16.00, Sa 9.00 – 16.00 Uhr geöffnet
Tourismusmarketing Lahti Region, Salpausselänkatu 7, FI-15110 Lahti, Tel. +358 401 27 96 92 (nur Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitlahti.fi/en/, www.lahtiregion.fi 
Seenfahrten ab Lahti:
Lahti ist das südliche Tor zur Finnischen Seenplatte! Mia – Sept. zahlreiche Schiffsfahrten, z. B. auf dem Vääksy-Kanal oder den Kanälen von Heinola and Kalkkinen zum südlichen Abschnitt des Päijänne-Sees, dazu Ausflüge in den Nationalpark Päijänne, Lunch- oder Dinner- und Picknick-Fahrten sowie Charter-Boote ab Hafen Lahti ((z. B. Lahden Järvimatkailu, Vesijärven satama, FI-15140 Lahti, Tel. +358 37 52 22 25, www.lahdenjarvimatkailu.fi/ ).
Lunch-Touren sowie Tagestouren ab Lahti und Jyväskylä: Päijänne Risteilyt Hilden, Satamakatu 5, FI-15140 Lahti, Tel. +358 103 20 88 20, www.paijanne-risteilythilden.fi/en/ 
Info Dorf Vääksy/Gemeinde Asikkala: Rusthollintie 2, FI-17200 Vääksy, Tel. +358 38 88 61 11, www.asikkala.fi/tourism-and-culture/asikkala-vaaksy/  sowie via https://visitlahti.fi/e
Paijanne National Park, c/o Päijänne-Haus (mit Freizeitfischereimuseum), Meijeritie 1, FI-17200 Vääksy, Tel. +358 447 78 06 80, +358 447 78 07 01, www.asikkala.fi/tourism-and-culture/travellers-asikkala/ 
www.nationalparks.fi/en/ , www.nationalparks.fi/en/paijannenp/activities ; Haus nur Juni bis Aug. geöffnet
Visit Padasjoki, Kellosalmentie 20, FI-17500 Padasjoki, Tel. +358 355 29 11, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.padasjoki.fi/ger  sowie via https://visitlahti.fi/en
Visit Hämeenlinna, Raatihuoneenkatu 11, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 36 21 33 73 (nur Mo – Fr 9.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visithameenlinna.fi/en/ ; Information auch im Ticketbüro der
Burg Hämeenlinna (Häme Castle; Teil des Nationalmuseums Finnland), Kusta III’n katu 6, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 295 33 69 32, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.kansallismuseo.fi/en/haemeenlinna/frontpage ; 21. – 30.4. und 1.9. – 17.12. Di – Fr 10.00 – 16.00, Sa, So 11.00 – 16.00, 2.5. – 31.5. Mo – Fr 10.00 – 16.00, Sa, So 11.00 – 16.00, 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 17.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 10 €
Seenkreuzfahrten ab Hämeenlinna und Tampere:
Finnish Silverline, Satama (Passagierhafen), Arvi Karistonkatu 8, FI-13100 Hämeenlinna, Tel. +358 10 422 56 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.hopealinjat.fi/en/ ; Tampere: Laukontori 10 LH 2, FI-33200 Tampere
Info Dorf Iittala (25 km von Hämeenlinna): Iittala Glasfabrik (Iittalan lasimäki) & Museum, Könnölänmäentie 2 C, FI-14500 Iittala, Tel. + 358 204 39 62 30 (Museum), Tel. +358 204 39 35 12 (Laden), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.iittala.com/de/de/about-us-travel-destinations , www.iittalalasimaki.fi/en/info; Glasfabrik Mo – Fr 9.00 – 20.00, Museum Juni – Aug. Di – So 10.00 – 17.00, sonst Sa, So 11.00 – 17.00 Uhr, Laden/Outlet 15.5. – 31.8. tgl. 10.00 – 20.00, sonst tgl. 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt Museum: 4 €
Info Heilig-Kreuz-Kirche (Pyhän Ristin kirkko) in Hattula: www.hattulanseurakunta.fi/kirkot-ja-tilat/kirkot/pyhan-ristin-kirkko/die-heilig-kreuz-kirche 
Info Tyvanto/Petäys: www.petays.fi , www.petays.fi/en/home 
Info Riihimäki: Eteläinen Asemakatu 2, FI-11101 Riihimäki, Tel. +358 197 58 40 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.riihimaki.fi/riihimaki-english/  sowie www.visitfinland.com/de/artikel/finnlands-magischer-glaspfa/  und www.suomenlasimuseo.fi/english 

In Vilppula bzw. Manttä-Vilppula:
Tourismusinformation Mänttä-Vilppula, Hallituskatu 23, FI-38500 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 3 488 85 55, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.manttavilppula.fi/taidekaupunki/auf-deutsch/ , www.visitheartfinland.fi ; Mo – Fr 9.00 – 12.00, 13.00 – 15.00 Uhr geöffnet

Übernachten/Essen und Trinken:
Koivulahden Rapukartano, Koivuseläntie 77, FI-35700 Manttä-Vilppula, Tel. +358 445 92 94 29, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.rapukartano.fi/?lang=en ; Restaurantbesuch und Hotelübernachtung nur nach Voranmeldung

Essen und Trinken:
Café (Kahvila) Hilma & Onni, Keskuskatu 11, FI-35700 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 400 59 12 52, www.facebook.com/KahvilaHilmaOnni ; Mo – Fr 9.00 – 17.00, Sa 10.00 – 15.00, So 11.00 – 15.00 Uhr geöffnet

Attraktionen:
Alte Dorfkirche Vilppula (Vilppulan kirkko), Riihikankaantie 14, FI-35700 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 447 50 36 71, www.manttavilppula.fi/taidekaupunki/in-english/vilppulan-historiareitti-1/vilppulan-kirkko/ 
Vilpullankoski: Brücke und Denkmäler an den Stromschnellen in Vilppula
Dorf- und Schulmuseum Vilppula, Vuorikatu 1, FI-35700 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 400 62 67 37 (Hannele Tamminiemi), Tel. +358 505 84 72 22 (Raija Auvinen), www.vilppulaseura.fi , www.manttavilppula.fi/taidekaupunki/in-english/vilppulan-historiareitti-1/vilppulan-koulumuseo/ ; nur im Juli und n. V. geöffnet
Vilppula Traditionsraum im Vilppula Municipal House, Keskuskatu 2, FI-35700 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 500 64 70 51, Tel. +358 505 84 72 22, www.vilppulaseura.fi , www.manttavilppula.fi/taidekaupunki/in-english/vilppulan-historiareitti-1/perinnehuone/ ; jeden ersten Di im Monat und im Juli jeden Di 10.00 – 12.00 Uhr und n. V. geöffnet
Serlachius Museum Gustaf, R. Erik Serlachiuksen Katu 2, FI-35800 Mänttä-Vilppula, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.serlachius.fi/en/; 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 18.00, sonst Di – So 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt: Kombi-Ticket (beide Serlachius-Museen) 10 € oder Finnish Museum Card (250 finnische Museen, ab erster Nutzung 1 Jahr gültig) für 68 €; Gruppenführungen 10 € pro Person, Spezialführungen 12 € pro Person
Serlachius-Museum Gösta, Joenniementie 47, FI-35800 Mänttä-Vilppula, Tel. +358 34 88 68 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.serlachius.fi/en/ ; 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 18.00, sonst Di – So 11.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Eintritt: Kombi-Ticket (beide Serlachius-Museen) 10 € oder Finnish Museum Card (250 finnische Museen, ab erster Nutzung 1 Jahr gültig) für 68 €; Gruppenführungen 10 € pro Person, Spezialführungen 12 € pro Person
UNESCO-Welterbe Alte Kirche Petäjävesi, Vanhankirkontie 9, FI-41900 Petäjävesi, Tel. +358 405 82 24 61, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (wichtig für Reservierung), www.petajavesi.fi/kirkko , www.visitjyvaskyla.fi/de ; 1.6. – 31.8. tgl. 10.00 – 18.00, 15.5. – 31.5. und 1.9. – 15.9. nur Sa, So 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet, sonst nur n. V.; Eintritt: 6 €

Fotos: Ellen Spielmann

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/05/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.