Feinste Esskultur in Nord-Norwegen: Ein Vorgeschmack auf die Grüne Woche in Berlin (Teil 1)

Als Nordnorwegens Köche und Aussteller arktischer Spezialitäten einmal nicht zur Grünen Woche kamen, war der Protest unter Berlins Grüne-Woche-Besuchern so groß, dass ein Ausbleiben sich seither nicht wiederholte. Kurz: Grüne Woche ohne Nordwegen ist undenkbar!

Demgegenüber steht selbst bei einigen Profis der Zunft noch aus, arktische Küche Nordnorwegens zu entdecken. Z.B. big names wie Espen Ramnestedt, Topkoch und Besitzer von Norwegens bestem Restaurant SMAK in Tromsø (https://www.restaurant-smak.no/) oder Petter Markussen verantwortlich für "Smak – Nordnorwegisches Food-Festival". 2018 war wieder ein Glanzstück für Norwegens Kulinarik: der World Cheese Award ging nach Norwegen für "Fanaost", Käse aus der Gemeinde Fana, südlich von Bergen. Es ist ein 15 Monate gereifter "norwegischer Gouda". Und beim World Champions Kochwettbewerb der Nationen, der im November 2018 in Luxemburg stattfand, gewann sowohl die norwegische Junioren- als auch die Senioren-Koch-Nationalmannschaft. Ihr Fisch in Lauge mit Speck gesalzen, fermentiert sowie Lamm- und Dorschgerichte waren Top und überzeugten die Jury. Erlebnisse feinster Esskultur und beeindruckende Natur nördlich des Polarkreises in Harstadt, Vesterålen, Bodø und auf den Lofoten.

Harstad für Liebhaber von gutem Essen in herrlicher Atmosphäre

Das Hafenstädtchen liegt auf der größten Insel Norwegens auf Hinnøya, 250 km nördlich des Polarkreises. Es ist die zweitgrößte Stadt der Troms und drittgrößte Nord-Norwegens. Mit der Stadt Narvik teilt sich Harstad den nahen Doppelstadtflughafen Harstad-Narvik. Auf 445 km² kommen 25.000 Einwohnern. Zu den aus historischer Perspektive wichtigen Highlights Harstads, das seit 1904 Stadtrechte innehat, gehört die mittelalterliche Steinkirche mit spätgotischen Altarbildern des Lübeckers Bernt Notke aus dem Mittelalter: sie wurde auf der Halbinsel Trondenes gebaut. Die deutsche Wehrmacht war in der Hafenstadt präsent und hinterließ neben dem Trondenes Fort die martialische "Adolf-Kanone". Ein wichtiger Sohn der Stadt, der Lutheraner Hans Egede (1686 – 1758) missionierte die Grönländer mit Folgen, die bis in die Gegenwart reichen. Harstad ehrt ihn mit einem Denkmal neben der Stadtkirche.

Die Universitätsstadt kann sich damit rühmen, dass ihre Studenten, Professoren und Mitarbeiter den denkbar schönsten Blick auf das Wasser haben. Denn die Gebäude stehen direkt an der Bucht. Als eines der Zentren der norwegischen Erdöl- und Erdgasindustrie ist Harstad zu Reichtum gelangt und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Ort höchster kulinarischer Genüsse gemausert.

Die Attraktivität der Natur, des Meeres, der Fjorde - Bootsfahrten, Fischen, Wanderungen samt Tierbeobachtungen und Nordlichtsafaris - ist riesengroß, sie wird gesteigert durch das spektakuläre Angebot an Restaurants verschiedenster Couleur.

Das Restaurant "De 4 Roser" zum Beispiel, wurde am 8. März 1996 mit Pauken und Trompeten eröffnet. Ziel war es zum Flaggschiff nicht nur der regionalen Küche zu machen, sondern es mit an die Spitze der international renommierten norwegischen Kochkunst zu bringen. Es gelang im Handumdrehen. Der Fokus liegt auf klassischer norwegischer Küche mit Spezialisierung auf lokalen Produkten. Das Meer liegt ja vor der Tür, frischer Fang, z.B. Arktischer Saibling, ist garantiert.

De 4 Roser: Café mit Bar- und Bistro-Atmosphäre.
De 4 Roser: Café mit Bar- und Bistro-Atmosphäre.

 

Die größte Rolle aber spielt das besondere Mikroklima an Land, am nah gelegenen Kvaefjord, der allerbeste, frische Zutaten für die exzellente Küche in Harstad bietet. 2018 wurden "Die vier Rosen" zum vierten Mal nacheinander im White Guide Nordic als eines der besten Restaurants des Nordens gekürt. Doch als eigentliches High-Light für Gourmets in der Stadt gilt das Hoelstuen. Das edle Restaurant liegt am Marktplatz im Zentrum Harstads, in dem historischen Stadthaus, das 1895 von Elias Hoel erbaut wurde: die Hoel-Stube. 2005 eröffnete nach kompletter Renovierung die exquisite norwegische Wohnstube mit historischem Mobiliar, Kristallglas, Kerzenlicht und Spiegeln. Ihr Besitzer Nils Arthur Gjeitanger vertrat das Motto erstklassige Spitzenküche in legerer, intimer Atmosphäre mit Super-Service. Auf Norwegisch: "Velfortjent Matglede", "wohlverdientes Essvergnügen". Das Hoelstuen existiert weiter, aber Gjeitanger hat nach nunmehr fast 15 Jahren beschlossen, sich ganz und gar auf sein anderes Projekt zu konzentrieren: die Bark Spiseri.

Das wunderbare Restaurant mit Bar im alten Bürgerhaus vis-a vis der historischen Hafenmeisterei verdient größte Lorbeeren. Seine Besitzer Chanett Gjeitanger und Nils Arthur Gjeitanger und inzwischen auch Sohn Daniel laden herzlich zu Lunch (11.00 – 16.00), Abendessen oder einfach zu Tapas ein. In der von Innendesignerin Christel Boquist formidabel gestalteten Bar unten herrscht eine lockere Bistro-Atmosphäre, ein paar Treppenstufen hinauf, erstrecken sich die Restauranträume mit insgesamt 70 Plätzen. Tout Harstad & guests kommen in Scharen. Die warme Küche ist bis 22.00 Uhr geöffnet, aber bis 24 Uhr bzw. am Samstag bis 3 Uhr früh geht der Betrieb munter weiter.

Wir kosten die köstlichen Tapas, halb spanisch, halb norwegisch: geräucherter Zwerg-Walfisch in Sour-Creme als Wrap, spanischer Schinken. Eine kleine Portion im Ofen gebackener Lammrippchen, Erbsenpüree und Kartoffeln, sehr lecker. Grobes Graubrot (selbstgebacken), Dorsch (der zuvor in Lauge eingelegt war), Ziegenkäse und brauner Speck, ein Gedicht. Die am meisten begehrte Speise des Hauses ist Fischgratin (Fiskegrateng) NOK 199: mit Garnelen und Fischstücken, Makkaroni, Gemüsen, Kartoffeln, überbackenem Schinken und Aioli. Auch wir sind begeistert.

Nils und Chanett in der Bark Spiseri & Bar.
Nils und Chanett in der Bark Spiseri & Bar.

 

Highlight sind die Bällchen frittierter Dorschzunge. Zum Dessert: Karamelpudding mit gerösteten Nüssen oder Käseplatte – Ziegenkäse mit Himalajasalz und Blue-Cheese – serviert mit einem Klacks Karotten-Pfirsich bzw. Stachelbeer-Karottenmarmelade. Schlüssel für die hohe Qualität und den wunderbaren Geschmack der Speisen ist die Kvaefjord -Genossenschaft der Nachbargemeinde, die blauviolette Kartoffeln, Gemüse, Salate und Beeren und vieles mehr liefert. Bark Spiseri bietet Biere aus der Harstad Bryggeri (Brauerei) an. Die Mikrobrauerei stellt seit 2015 qualitativ beste Biere her, z.B. "H-Saison", ein sechsprozentiges Bier auf Hefe- und Malzbasis oder auch das Harstad Amber Pale (4,7 %) und Harstad India Pale Ale (7 %). Zudem schenkt das Bark seinen eigenen in Frankreich abgefüllten Wein (4000 Flaschen pro Jahr) aus, neben italienischen, spanischen und deutschen Weinen.

In Teil 2 unserer Reportage zieht es uns zu den Winkingerschafen und zur Wiege der Fischereikultur… (hier ab dem 16.01.2019 aktiv)

 

Impressionen:

 

Norwegen und Nord-Norwegen auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) Berlin, 18.1. – 27.1.2019:

Halle 8.2, Stand 114, www.gruenewoche.de/DieMesse/Aussteller/InternationaleAussteller/ ;
Tageskarte 15€, Happy Hour-Ticket (Mo. – Fr. ab 14.00 Uhr) 10€

Aussteller und Produkte aus Nord-Norwegen auf der IGW 2019, u.a.:

Bark Spiseri & Bar (das Restaurant bezieht seine lokalen Produkte aus der Gemeinde Kvaefjord, bekannt für seine Spitzenqualität), Besitzer Nils Arthur Gjeitanger und Håkon Johnsen, Rikard Kaarbøs gate 6, 9405 Harstad, Tel. +47 40 55 55 50, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.barkspiseriogbar.no  Restaurant BARK http://www.barkspiseriogbar.no/
Gastgeber:

Nordtun Gård (Farm, Käserei, Café/Restaurant, Festessen, Feiern), Besitzer: May und Stig Johannessen, Bø i Andøy, 8484 Risøyhamn, Tel. + 4792 64 49 06,
www.nordtungard.no, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Dalheim Gård (Schafzucht, Fleisch und Fell, insbesondere norwegisches Wildschaf bzw. Wikingerschaf), Besitzer: Arvid Nordskott, 9475 Borkenes, Refsnes, Tel. +47
https://www.facebook.com/dalheimgaard/ 

Lofoten Farm Trail (Wanderweg von Bauernhof zu Bauernhof), geführte Wanderung, Reiten, Essen, Übernachtung, lokale Geschichte erleben), www.lofotenfarmtrail.no ; und Lofothest, Pferdehof (Isländer), Besitzer: Runa und Erik Sundsfjord, Valbergsveien 981, 8357 Valberg, Tel. +47 902 54 111 oder +47 454 73 355; www.lofothest.no/ 

Lofotenmat (Lofoten Essenskultur), Restaurant und Spezialitätenladen, Besitzer: Siv-Hilde Lillehaug und Geir Robertsen, 8312 Henningsvaer, Tel. +47 97 71 70 59, https://www.lofotmat.no

Kulinarisches aus Norwegens arktischem Norden

Information:
Vor der Reise:
Visit Norway, c/o Innovation Norway, Büro Hamburg: Caffamacherreihe 5, 20355 Hamburg, Tel.: +49 40 2 29 41 50, www.visitnorway.de , www.visitnorway.com/de 
Visit Norway, c/o Innovasjon Norge (Zentrale): Akersgata 13, 0158 Oslo, Norwegen, Tel. +47 22 00 25 00, www.innovationnorway.no , www.visitnorway.com , Visit Northern Norway, Northern Norway Tourist Board, Tel. +47 901 77 500, www.northernnorway.com 

Visit Harstad, Sjøgata 1 B/3, 9405 Harstad (Postanschrift: P.O. Box 654, NO-9486 Harstad), Tel. +47 77 01 89 89, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://www.visitharstad.com; https://en.visitharstad.com/

Visit Vesterålen, Kjøpmannsgata 2, 8400 Sortland, Tel. +47 76 11 14 80,
https://visitvesteralen.com/de 

Visit Andøy, Kong Hans Gate 8, 8480 Andenes, Tel +47 41 60 58 52,
www.visitandoy.info/en

Örtliche Tourismusbüros:

Büro Harstad P.O. Box 654, 9486 Harstadt; Tel. +47 77 01 89 89;
Büro Bodø: Tollbugata 13, P. O. Box 434, 8001 Bodø; https://visitbodo.com/home
Büro Lofoten P. O. Box 210, 6301 Svolvaer; Tel. + 47 99 04 11 64; www.lofoten.info 

Nord-Norwegen, Anreise per Flug:

Anreise:
Von Deutschland, der Schweiz und Österreich bestehen mehrmals täglich Nonstop- und Onestop-Flugverbindungen nach Oslo oder Kristiansand, z.B. mit SAS ( www.flysas.com/de/de/ ) oder Norwegian ( www.norwegian.no/de/ ).
Ab Berlin fliegen SAS (Star Alliance-Mitglied, Codeshare-Partner der Lufthansa), Norwegian mehrmals täglich und Easyjet (www.easyjet.com) täglich direkt nach Oslo.
Ab München fliegt auch die Lufthansa (www.lufthansa.de) täglich direkt sowie Mo., Mi. und Fr. auch Norwegian direkt nach Oslo.
Ab Hamburg geht es auch mit Lufthansa, SAS und Norwegian direkt nach Oslo.
Ab Frankfurt fliegt Lufthansa mehrmals täglich direkt nach Oslo.
Ab Düsseldorf fliegen SAS bzw. Lufthansa via Kopenhagen nach Oslo.

Flugpreise variieren je nach Airline zwischen 200€ bis 600€ hin und zurück.

In Norwegen:
Widerøe (www.wideroe.no), SAS und Norwegian fliegen ab Oslo mehrmals täglich nach Narvik/Harstad, Tromsø oder Bodø, teilweise auch mit Zwischenstopps (z. B. via Trondheim).
Die Flugpreise variieren je nach Airline (200 – 600 € für Hin- und Rückflug). In Tromsø und in Bodø ist der Flughafentransfer problemlos mit dem Flughafenbus (Flybussen) zu realisieren.

Stopover Oslo:
Der Flughafen Oslo-Gardamoen (https://avinor.no/flyplass/oslo/) liegt 48 km bzw. 60 Busminuten nordöstlich vom Zentrum Oslos.
Flughafentransfer Oslo: Der Flughafen-Bus (Flybussen) hält an vielen zentral gelegenen Hotels der Stadt (5 Routen, 120 Haltestellen). Alternativen: Flughafenzug (Flytoget), Express in 19 Min.; Regionalzug der NSB ca. 50 Min; www.visitoslo.com/de/transport/transport-flughafen/oslo-gardermoen 

Transport vor Ort:
Fliegen:
Sehr attraktiv ist das Flugangebot von Widerøe (www.wideroe.no). Schnäppchenjäger können das Flugnetz von Wideroe z. B. schon ab Kopenhagen mit Spezialtickets nutzen. Hochattraktiv ist im Sommer z. B. das Explore Norway Ticket (https://www.wideroe.no/en/tickets/explore-norway-ticket), das das Airport Hopping in Norwegen über zwei Wochen erlaubt. In Zonen eingeteilt, ist es für 345 (Zone 1) bzw. 420 (Zone 2) oder 493 € für ganz Norwegen zu haben. Die Zusatzwoche kostet 220 €, Kinder erhalten 25 % Rabatt! Ideal ist z. B. die Weiterreise von Bodø nach Stokmarknes auf den Vesterålen mit Widerøe!

Autovermietung:
An den Flughäfen bieten z.B. AVIS, www.avis.no; Budget, www.budget.no; Hertz, www.hertz.no  und andere ihre Dienste an. Tipp: Im Winter an die Ausleihe von Schneeketten denken!

Straßenzustand/Wetter/Schneelage/Verkehr:
Tel. 175, aus dem Ausland Tel. +47 815 48 991

Nord-Norwegen, Reisen per Schiff:

Sehr lohnend ist die auch tageweise mögliche Nutzung der Schiffe der Hurtigruten. So fährt auch die in Stralsund gebaute MS Nordlys die Strecke ab (https://www.hurtigruten.de/schiffe/ms-nordlys).

Fähren
Trotz vieler Tunnel und Brücken verkehren auch noch zahlreiche Fähren. Beispielsweise von Nordled betrieben: https://www.norled.no/en/
Travel Pass Nordland
https://www.travelpassnordland.com/travel-pass-nordland-english/ 

Notruf:
Feuer Tel. 110, Polizei Tel. 112, Rettungsdienst Tel. 113; Notfall auf See Tel. 120

Geld:
1 Euro (EUR) entsprecht 9,79 NOK (Norwegische Kronen); 1 NOK = 0,10 EUR (Stand: Jan. 2019); Banköffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 – 15.30 Uhr

Nord-Norwegen, Übernachtung (Auswahl):
Thon Hotel Harstad, Sjøgata 11, 9405 Harstad, Tel. +47 77 00 08 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.thonhotels.com/de/hotels/norwegen/harstad/thon-hotel-harstad/ ; 141 DZ, mit Rest. Egon, Übernachtung inkl. Frühstück im DZ ab NOK 1008 (104€)

Radissonblu Bodø
https://www.radissonblu.com/de/hotel-bodo 
Übernachtung inkl. Frühstück im DZ ab ca. NOK 930 (96 €)

Vesterålen

Marmelkroken, Gästehaus, 8484 Risøyhamn, Tel. +47957 65 739, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; www.marmelkroken.no/ 

Lofoten:
Flo Lofoten, (Runa und Erik), Gammelstua Seaview Lodge mit Selbstbedienung, luxuriöses Holzhaus (6 Personen) mit Catering und Glamping, superausgestattetem Rundzelt , Valbergsveien 981, 8357 Valberg, Tel. +47 902 54 111 oder +47 454 73 355; www.flolofoten.no 
Lofothest, Pferdehof https://www.lofothest.no/

Ballstad
Solsiden Brygge Fischerhütten
https://www.solsiden-brygge.no/en-us 

Nord-Norwegen, Restaurants (Auswahl):

Harstad
Bark Spiseri & Bar, (bezieht seine lokalen Produkte aus der Gemeinde Kvaefjord, bekannt für seine Spitzenqualität) Rikard Kaarbøs gate 6, 9405 Harstad, Tel. +47 40 55 55 50, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.barkspiseriogbar.no  Restaurant BARK http://www.barkspiseriogbar.no/
Gastgeber: Nils Arthur This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. tel +47 913 15 325

Mo – Fr 11.00 – 24.00, Fr - Sa 11.00 – 3.00 Uhr geöffnet, Lunch 11.00 – 16.00, 70 Plätze; Abendessen/Tapas/Bar 16.00 – 22.00 Uhr; Fischgratin (Fiskegrateng) NOK 199, Creme-Fischsuppe (Kremet fiskesuppe) NOK 189, fangfrischer Fisch (Dagens fisk) NOK 310, Pasta NOK 199, Dessert NOK 125; Tapas NOK 34 – 109; Bier der Harstad Bryggeri (Begisk Wit, Belgisk Pale Ale, Amber Ale) NOK 147, Bryggeri-Saison, IPA NOK 157; Wein Bark in Frankreich abgefüllt.

Bodø
Restaurant »Nyt«, Dronningens Gate 26, 8006 Bodø, Tel. +47 452 3 11 00, www.facebook.com/restaurantnyt ; Di. – Sa. 17.00 – 24.00/1.00 Uhr geöffnet

Lofoten, Ballstad
Himmel og Haven, Moloveien 45, Tel. +47 90 47 00 04, http://himmeloghavn.no/

Henningsvaer
Lofomat, 8312 Henningsvaer, Tel. +47 97 71 70 59, www.lofotmat.no ; This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Siv Hilde Lillehaug "Livet er for kort til å spise dårlig mat!" Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen

Fotos: Ellen Spielmann

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/05/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.