Ekenäs/Tammisaari: Erholung pur im Herzen des Finnischen Schärenmeeres (Teil 1)

Acht Buschwindröschen (Anemone nemorosa) auf grünem Schild, dazu eine goldene Mauerkrone schmücken das neue Wappen der erst 2009 gegründeten Stadt Raseborg, finnisch Raasepori, im Südwesten Finnlands…

Die Buschwindröschen stehen für die acht ehemaligen Gemeinden auf dem heutigen riesigen Stadtgebiet: Bromarv, Stadt und Landgemeinde Ekenäs, Stadt und Landgemeinde Karis, Pohja, Snappertuna und Tenala. Die Mauerkrone steht symbolisch für die lange Geschichte dieser Region an der Küste des Finnischen Schärenmeers, des größten und wohl schönsten weltweit. Und sie steht für jene Burg Raseborg, schwedisch Raseborgs slott, finnisch Raaseporin linna, die der neuen Stadt ihren Namen lieh.

Eigentlich hätte einem Ort, Ekenäs, finnisch Tammisaari, ein besonders großes Buschwindröschen zu Teil werden müssen. Denn Ekenäs, 93 km westlich Helsinki und 111 km südlich Turku, wartet mit äußerst imposanter Ortshistorie und gewachsener Altstadtarchitektur auf und ist idealer Ort, um die Naturschönheiten an Land wie im Gebiet der allein 1300 Schäreninseln von Raseborg zu erkunden. In Raseborg locken 6400 Sommerhäuser, viele in und um Ekenäs, in Ekenäs öffnet das Tourismusbüro der Stadt Raseborg, und ab Hafen Ekenäs zahlreiche Ausflugsschiffe und Kurzkreuzfahrten.

Durch die Einrichtung der neuen Schiffsverbindung mit der M/S "Norrskär", die Hanko mit Kasnäs verbindet, hat Ekenäs nun sogar einen eigenen, spektakulären Küstenrouten-Radrundweg, der es mühelos mit dem bekannteren Archipelago Trail, dem Schärenmeer-Rundweg, aufnehmen kann. Nach dem Start in Ekenäs geht es zum Hafen von Hanko, dann per Schiff nach Kasnäs und weiter über Dalsbruk, Kimito und Salo nach Teijo und Mathildedal, ehe Ekenäs via Perniö und Tenala wieder auftaucht – die perfekte, nie langweilige und dazu erholsame Urlaubstour (www.coastalroute.fi).

Das Restaurant Knipan am Hafen.
Das Restaurant Knipan am Hafen.

 

Sodann locken in Ekenäs Ruhe, hohe Lebensqualität und gemütliches Sonnenbaden an gleich neun Badestellen, allen voran am städtischen Badestrand am Stallörsparken und am Strand auf dem waldreichen, mit dem Festland verbundenen Ramsholmen. Schließlich punktet Ekenäs auch kulinarisch. Dafür sorgen zig Produzenten ringsum, sowie Hotellerie und Gastronomie von Ekenäs, zum Beispiel im historischen Strandpavillon aus der vorletzten Jahrhundertwende, wo man sommertags im wunderbaren Restaurant Knipan zu Tisch bittet.

Das Knipan steht fest und sicher auf alten Bohlen – denn es ist in einem nun schon 110 Jahre alten klassischen Seebrückenpavillon eingerichtet, der aus der Gründerzeit der Bäderarchitektur stammt. Damals, um die vorletzte Jahrhundertwende, wurden keine Kosten für den grandiosen, ins Wasser hinein gesetzten Bau gescheut, gleich 30 verschieden Holzarten verwendet. Das Budget der privaten Bauherren soll damals locker den Jahresetat der Stadt Ekenäs überschritten haben. Seither ist das Knipan eines der Aushängeschilder von Ekenäs, finnisch Tammisaari, das nur einmal ein wirkliches Desaster erlebte.
Um 1951 brannte der Pavillon in einer Mittsommernacht. Danach war er in Stadtbesitz, seit 2014 wieder privatisiert. Dies nutzt nun Hans Lundström, Chefkoch des nur im Sommer betriebenen Pavillon-Restaurants Knipan. Alles andere wäre finanziell wohl nicht zu verantworten. Die Personalkosten in den Wintermonaten wären zu hoch. Immerhin hat sich der 72-Jähirge 2015 nahebei noch ein zweites Restaurant gegönnt: Das GH Klubben (www.restaurantgh.fi) ist für günstige Lunchgerichte bekannt und bietet auch a la carte Leckereien wie Lammkeule (26 €), Pfeffersteak (nach Gewicht 22 – 30 €) oder Forelle (28 €).

Chefkoch Hans Lundström.
Chefkoch Hans Lundström.

 

Auch vegetarische Gerichte sind im Angebot. Und diese Gerichte finden sich auch auf der regulären Sommerspeisekarte des Pavillonrestaurants Knipan wieder. Keine Frage: So aufgestellt ist Hans Lundström genau der Richtige für diese Herausforderung, auch weil er mit nun 72 Jahren ausgesprochen erfahren ist. Ganz nebenbei ist Hans auch Maitre Rotisseur und die ideale Besetzung als Chefkoch der regelmäßig in Ekenäs und Umgebung stattfindenden Food Festivals! Es sind Abend-Events, zu denen die besten Köche der Stadt Raseborg zusammenkommen, um – möglichst aus lokalen Zutaten – Sieben-Gänge-Menüs für ihre Gäste zu kreieren. Diese Abende sind ein voller Erfolg – auch die zehnte Ausgabe der Reihe war bei moderaten Preisen (Menü 55 €, dazu passende Weine 38 €) lange im Voraus ausverkauft.

Und es ist nicht zuletzt Hans Lindström, der mit seiner ausgesprochenen Freundlichkeit, mit Charme und Witz, jeden Gang präsentiert und maßgeblich zum gelungenen Abend beitragen wird. So einen Event lässt sich natürlich auch nicht Raseborgs Bürgermeister Ragnar Lundqvist entgehen, der mit Gattin, einer erfahrenen Pädagogin erschienen ist und die uns an ihren Tisch bitten. Eine Ehre, noch dazu mit Blick auf den phantastischen Sonnenuntergang über dem Schärenmeer vor Ekenäs.

Aber erst einmal zieht das Sieben-Gänge-Menü alle Aufmerksamkeit auf sich. Es startet mit einer Artischockensuppe mit Muscheln, Shrimps und Krebsen, zu dem die sehr gut disponierte Servicedame einen spanischen Weißwein, den Albariño Contrapunto von Agro de Bazán offeriert. Wunderbar, doch wir bleiben lieber bei Bier und entscheiden uns erst einmal für einen Klassiker: das Stallhagen von Aland. Es folgt der zweite Gang, erneut ein Muss: Denn Fishcake, Fischküchlein, diesmal aus Lachs und Krabben und mit Preiselbeer-Sauce serviert, ist nicht nur äußerst lecker, sondern ein Traditionsgericht schlechthin, das bestens in die Schärenwelt passt.

Fishcake mit Preiselbeer-Sauce.
Fishcake mit Preiselbeer-Sauce.

 

SuperShe Island – Weltneuheit im Schärenmeer

Natürlich passt zu diesem Traditionsgericht auch das Tischthema – der Urlaub in Ekenäs wie in Raseborgs außergewöhnlicher Schärenwelt. Deren besonderen Erholungswert habe, so Stadtdirektor und Bürgermeister Lundqvist, gerade erst auch eine gebürtige Deutsche erkannt: Kristina Roth suchte Ruhe und herrliche Natur – und dies nur für Frauen! Sie fand eine ca. 32.375 m² große, waldreiche Insel im Schärenmeer vor Raseborg, kaufte sie und taufte sie um in SuperShe Island! Und so hat sie nun ihr Nonplusultra gefunden und führt seit Eröffnung im Juni 2018 das weltweit erste und einzige Inselresort, ein ausschließlich von Frauen für Frauen konzipiertes und betriebenes Retreat-Center mit vier Hütten für bis zu 10 Urlauberinnen.

Das Ganze hat Niveau und ist ein voller Erfolg, denn mit Spa und finnischer Sauna, täglich wechselndem Wellnessprogramm, Meditation und Yoga, von Ayurveda-Philosophie geleiteten Fitness- und Kochkursen und viel Spannendem mehr wird auch Enormes geboten. Das lange vor #MeToo entwickelte Konzept von Kristina Roth, sich im Schärenmeer von Roseborg nur auf Frauen zu konzentrieren, die ihren Urlaub exklusiv mit Wandern, Wellness und Yoga verbringen wollen, funktioniert. SuperShe ist als Club und weltweites Netzwerk organisiert, bestand schon die Feuertaufe bei SuperShe-"Probeläufen" auf Hawaii, auf Necker Island (Britische Jungferninseln) und den Turks- und Caicosinseln in der Karibik. Und wirbt mit "Fun, Friends, Fit". Das ist nicht billig – aber eben exklusiv!

Aber keine Panik: Denn der Bürgermeister weiß natürlich auch, dass allein in Raseborg 6400 Sommerhäuschen locken, die für alle, und somit auch die Herrenwelt, zur Verfügung stehen! Noch dazu: Auch "She" oder "Ski" ist hier nicht die Frage. Denn Ekenäs ist ebenso eine ausgewiesene Wintersportdestination, mit Langlaufloipen und Schlittschuh-Tourenangeboten, Winterwanderungen und vielem mehr.

Im Sommer ist das Angebot an Aktivitäten umso größer. Das schätzen nun auch mehr und mehr Asiaten, vor allem Chinesen, die über Helsinki nach Europa einfliegen und nun Finnland selbst als Reiseziel entdecken. Mittlerweile soll es sogar schon Klassenfahrten aus dem Reich der Mitte ins Reich des Kalevala geben. In jedem Fall dürfte Finnlands so erfolgreiches Schulsystem jederzeit Eindruck auf Wissbegierige von auswärts machen. Schließlich gilt es als eines der besten, wenn nicht das Beste weltweit. 

Weiter geht es: farbenfroh und regional!
Weiter geht es: farbenfroh und regional!

 

Und dazu gehört auch das Schulessen. Dies werde, so der Bürgermeister, in Raseborg schon sehr bald streng regional zubereitet, mit Produkten von lokalen Märkten und stark an Slow Food orientiert sein. Davon sind deutsche Lehranstalten noch weit entfernt. Nun aber folgt der dritte Gang: Flussforelle mit Flussfisch-Rogen und einer speziellen Longdrink-Sauce mit fünf Prozent Gin-Anteil, natürlich aus der Brennerei Ägräs in Fiskars. Das passt, auch, weil der Longdrink, finnisch Lonkero und gern mit Gin getrunken, absolut zu Suomi gehört.

Es folgt ein wunderbarer Pilzkuchen (Mushroom Cake) mit Malz, ehe der Hauptgang, gegrilltes Kalbsfilet an Pastinaken-Püree mit Rotweinsauce, alle Aufmerksamkeit auf sich zieht und sämtliche Wünsche erfüllt. Und sofort versprechen wir, uns am nächsten Morgen die herrliche Altstadt von Ekenäs anzuschauen. Für die müsse man sich mindestens zwei Stunden Zeit nehmen. Es wird länger werden, denn es lohnt sehr. Doch das wissen wir noch nicht, als Hans Lindström zu Gang Sechs lädt und Joghurt-Pannacotta mit Beerencreme und kristallisierter Milchschokolade auftischen lässt – ein Gedicht!
Schließlich rundet der siebte Gang, Petit Four und Kaffee, den wunderbar gelungenen Abend ab. Und man kann nur jedem Gast in Ekenäs empfehlen, an einem solchen kulinarischen Event teilzunehmen.

Lesen Sie hier: Ekenäs/Tammisaari: Erholung pur im Herzen des Finnischen Schärenmeeres (Teil 2)

 

Promo-Video:

 

Information:
Vor der Reise:
Visit Finland: www.visitfinland.com/de  (offizielles Tourismusportal Finnlands)
Finnische Seenplatte (engl. Lakeland): www.visitfinland.com/de/seenplatte 
Finnisches Schärenmeer (engl. Coast & Archipelago): www.visitfinland.com/de/scharenmeer 
Social media: www.facebook.com/visitfinland/ , www.instagram.com/ourfinland/ , https://twitter.com/OurFinland, www.youtube.com/user/VisitFinland 
Kontakt in Finnland: Business Finland Oy/Visit Finland, P.O. Box 625, Porkkalankatu 1, FI-00180 Helsinki, Tel. +358 29 505 80 00, Tel. +358 29 505 50 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitfinland.com ; Mo – Fr 8.00 – 16.30 Uhr geöffnet
In Deutschland: Botschaft der Republik Finnland, Rauchstr. 1, 10787 Berlin, Tel. +49 30 50 50 30, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.finnland.de , www.finnland.de/public/default.aspx?contentid=87618&contentlan=33&culture=de-DE 

Vor Ort:
Bereich Finnisches Schärenmeer (Coast & Archipelago):
Archipelago National Park (Nationalpark Schärenmeer): c/o Metsähallitus, Parks & Wildlife Finland, Skärgårdscentrum, FI-21720 Korpoström, Finnland, Tel. +358 206 39 46 20 (Mo – Fr 10.00 – 15.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.nationalparks.fi/archipelagonp 
Auskunft auch via Visit Kimitöön, www.visitkimitoon.fi , und Stadt Pargas, www.pargas.fi ; der Nationalpark ist Teil des Archipelago Sea Biosphere Reserve: www.skargardshavetsbiosfaromrade.fi/?lang=ene 
Archipelago Trail (Fahrradroute durch den Schärengarten, 160 km – 190 km per Rad, 30 – 50 km per Schiff): www.visitfinland.com/de/artikel/archipelago-trail-radtour-durch-den-scharengarten/ , www.outdoorsfinland.com/en/ 
Ekenäs Archipelago National Park (Ekenäs Schärenmeer Nationalpark): c/o Ekenäs Nature Center, Rantapuistikko (am Bootshafen), Strandallén, FI-10600 Tammisaari (Ekenäs), Tel. +358 206 39 46 13, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., tammisaari@)metsa.fi , www.nationalparks.fi/en/ekenasarchipelagonp , www.outdoorsfinland.com/en/national-parks-2/#cat=National%20Park&ipd=24909384&zc=5,22.7417,65.54937 ; Eintritt frei
Dorf Fiskari/Fiskars: am Hauptparkplatz, Peltorivi 1 (finnisch)/Åkerraden 1 (schwedisch), FI-10470 Fiskari/Fiskars, Info-Tel. +358 192 77 75 04 (Mo – Fr 10.00 – 16.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.fiskarsvillage.fi/en/home ,
www.visitraseborg.com/en/sights/culture-history/fiskars-village 
Zu Ekenäs, Ekenäs Schärenmeer Nationalpark und Fiskars:
Tourismusbüro Stadt Raseborg (Raseborg Tourist Office), Rådhustorget (Rathausplatz), FI-10600 Ekenäs, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 192 89 20 10, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitraseborg.com/de/ , https://en.raseborg.fi/tourism; 2.5. – 24.6. und 16.8. – 31.8. tgl. 10.00 – 15.00, 25.6. 12.00 – 18.00, 26.6. – 30.6. und 1.8. – 15.8. tgl. 10.00 – 18.00, Juli tgl. 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet
Tourist Information Centre Dorf Mathildedal, c/o Dorfbäckerei Mathildedal oder Hotel Mathildedal, www.mathildedal.fi/en/ 
Tourismusinformation Dorf Teijo und Nationalpark Teijo: Visit Teijo (Meri-Teijo), c/o Kirjakkalan Ruukkikylä (Ex-Eisenhüttenwerk Dorf Teijo), Hamarijärventie 62, FI-25570 Teijo, Tel. +358 445 44 61 14, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.ruukkikyla.fi , www.meri-teijo.fi/en/ 
Teijo National Park, c/o Visit Teijo Nature Center, Matildanjärventie 84, FI-25660 Mathildedal (Salo), Tel. + 358 443 30 00 82 (Mo – Fr 9.00 – 15.00 Uhr), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.nationalparks.fi/en/teijo 
Visit Salo/Salo Tourist Information (Tourismusbüro der Stadt Salo sowie für Mathildedal, Teijo und Teijo Nationalpark), FI-24100 Salo, Tel. +358 447 78 77 77, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitsalo.fi , www.saloon.fi/en/default.aspx , www.salo.fi/en/leisureandtourism/ ; 7.6.-30.8. am Marktplatz von Salo (Di, Mi, Fr, Sa 9.00 – 14.00, Do 9.00 – 20.00 Uhr), sowie ganzjährig tgl. 9.00 – 20.00 Uhr Infomaterial im Original Sokos Hotel Rikala, Asemakatu 15, 24100 Salo.
Visit Turku Tourist Information, Aurakatu 2, FI-20100 Turku, Tel. +358 22 62 74 44, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitturku.fi/en ; Mo–Fr 8.30–18.00, Sa, So Apr.–Sep. 9.00 – 16.00, Okt. – März 10.00 – 15.00 Uhr geöffnet
Visit Pargas (für Turku-Schärenmeer, Vaståboland), Strandvägen 28, FI-21600 Pargas, Tel. +358 400 11 71 23, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://visitparainen.fi/en/; Mo – Mi 9.00 – 16.00, Do 9.00 – 17.00, Fr 9.00 – 15.00 Uhr geöffnet
Schären östlich Helsinki:
Visit Porvoo/Porvoo City Tourist Information, Läntinen Aleksanterinkatu 1, FI-06100 Porvoo, Tel. +358 404 89 98 01, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitporvoo.fi/ , www.porvoo.fi ; Mo – Fr 9.00 – 18.00, Sa 11.00 – 16.00 Uhr geöffnet; mit Porvoo National Urban Park (seit 2010), www.visitporvoo.fi/porvoo-national-urban-park 
Gulf of Finland National Park, c/o Maretarium Kotka, Sapokankatu 2
FI-48100 Kotka, Tel. +358 403 11 03 30, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.maretarium.fi/fi/?lang=en , www.nationalparks.fi/en/gulfoffinlandnp  Maretarium 1.1. – 2.6. und 26.8. – 8.12. Do – Di 10.00 – 17.00, Mi 12.00 – 19.00, 3.6. – 25.8. tgl. 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet; Eintritt: 14,50 €

In Ekenäs:

Tourismusbüro Stadt Raseborg (Raseborg Tourist Office), Rådhustorget (Rathausplatz), FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 192 89 20 10, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitraseborg.com/de/ , https://en.raseborg.fi/tourism; 2.5. – 24.6. und 16.8. – 31.8. tgl. 10.00 – 15.00, 25.6. 12.00 – 18.00, 26.6. – 30.6. und 1.8. – 15.8. tgl. 10.00 – 18.00, Juli tgl. 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet
Stadtführungen in Ekenäs: www.raseborgsguider.info 
Ekenäs Archipelago National Park (Ekenäs Schärenmeer Nationalpark): c/o Ekenäs Nature Center, Rantapuistikko (am Bootshafen), Strandallén, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 206 39 46 13, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., tammisaari@)metsa.fi  www.nationalparks.fi/en/ekenasarchipelagonp  Eintritt frei

Übernachten:
Hotel Seafront, Valkovuokonkatu 2, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 192 46 15 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://hotelseafront.fi/?lang=en; mit Restaurant, Bar und Terrasse; Henrica Ewalds, Linda und Maria führen das angenehme Hotel mit 20 Zimmern, Sauna (bis 12 Gäste) und leckerem Früh-Dinner Mo – Do 16.00 – 19.30 Uhr) im Restaurant Sea Front (2 Gänge plus Kaffee/Tee für 15 €; Hauptgerichte a la carte 16 – 24 €; So geschl.) mit schöner Terrasse.
SuperShe Island: Info via This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.supersheisland.com, https://supershe.com/

Essen und Trinken:
Restaurant Knipan, im hist. Seepavillon, Rantapuistikko/Strandallén, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 192 41 11 69, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://knipan.fi/?lang=fi; im Sommer tgl. 12.00 – 22.00 Uhr geöffnet, sonst geschl.
Restaurant GH Klubben, Bryggerigatan 13, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 192 41 32 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.restaurantgh.fi/ ; Mo – Mi 11.00 – 15.00, Do 11.00 – 20.00, Fr 11.00 – 22.00, Sa 12.00 – 22.00 Uhr geöffnet, So geschl.; Mo – Fr 11.00 – 15.00, Sa 12.00 – 16.00 Uhr günstige Lunch-Menüs
Café Gamla stan (Altstadtcafé), Bastugatan 5, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 50 556 16 65, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.cafegamlastan.fi; tgl. 11.00 – 19.00 Uhr; herrliches Sommercafé im historischen Cottage (18. Jh.) mit 60 Jahre alten Apfelbäumen im Garten; 5.6. bis 2.9. jeden Di 14.00, 16.00 und 18.00 Uhr Live Musik mit dem Programm "Sommer-Troubadoure".
Slottsknektens stuga (Schlosswächter-Hütte/-Lodge), Raseborgs slottsväg 110, FI-10710 Snappertuna, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 400 88 20 46, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.raaseporinlinna.fi/en/ ; 1.5. – 13.6. und 12.8. – 31.8. tgl. 10.00 – 17.00, 14.6. – 11.8. tgl. 10.00 – 20.00, Sept. – Dez. nur Events und für Gruppen; Café/Rest. im Gebäude von 1893.

Einkaufen:
Markt in Ekenäs: Rådhustorget (Rathausplatz), FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori; ganzjährig Mi und Sa 7.00 – 14.00 Uhr
Jahrmarkt in Ekenäs: im September
Weihnachtsmarkt in Ekenäs: im Dezember
EKTA Bryggeri (Brauerei), Brygerigatan/Panimokatu 13, Hultmanska Gården, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 407 36 76 97, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.ektabryggeri.fi ; französischer Cider aus finnischen Äpfeln
Bio-Bäckerei/Café Backers, Borgbyvägen 2, FI-10440 Bollstad nahe Fiskars, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 19 246 16 58, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.backers.fi ; Mo – Fr 8.00 – 17.00, Sa 9.00 – 15.00 Uhr geöffnet, auch in Ekenäs erhältlich; Finnlands bestes Roggenbrot 2016 und 2017, zudem: Käse aus Tenala

Attraktionen:
Burgruine Raseborg: Raseborgs slottsväg 110, FI-10710 Snappertuna, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 505 97 08 02, Tel. +358 440 64 61 92, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.raaseporinlinna.fi/en/, www.visitraseborg.com/en/sights/culture-history/raseborg-castle-ruins ; 1.5. – 23.6. und 12.8. – 31.8. tgl. 10.00 – 17.00, 24.6. – 11.8. tgl. 10.00 – 12.00, Sept. Sa, So 10.00 – 17.00 Uhr und n. V. geöffnet; Eintritt: 7 €, Führung 5 €
EKTA Museum, Gustav Wasas gata 11, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 (0)19 289 25 12, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.ektamuseum.fi ; 29.8. – 19.4. Mi – So 11.00 – 17.00, 20.4. – 28.8. Di – So 11.00 – 17.00 Uhr, Eintritt: 8 €
Villa Schildt, Östra Strandgatan 7, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 192 41 17 52, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.villaschildt.fi ; Wiedereröffnung im Jahr 2020 mit Ausstellung zu Alvar Aalto und der Verbindung zwischen mediterraner Welt und Finnland
Stadtkirche Ekenäs, Story Kyrkogatan 18, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 407 61 50 72, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.raaseporinseurakunnat.fi ; im Sommer tgl. 11.00 – 17.00 Uhr, So zur Messe und n. V. geöffnet; Eintritt frei (Spende)
Küstenradroute Schärenmeer: www.coastalroute.fi 
Dagmarparken mit Badestrand: Leksvallsvägen 300, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori; 10 km südlich Ekenäs; Anfahrt per Auto, Boot oder Bus; Info: c/o Metsähallitus, Parks & Wildlife Finland, Tel. +358 206 39 46 13, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.nationalparks.fi/en/dagmarpark ; Wanderung zur Dagmar-Quelle und zum "Zarentisch" (ausgeschildert)
Kreuzfahrten: Nostalgie-Dampferfahrten mit der M/S "Sunnan" ab Ekenäs, Gästehafen Norra hamnen (mit Bordrestaurant); Juli/Aug. Kreuzfahrten in den Nationalpark Schärengarten ab Ekenäs, Gästehafen Norra hamnen, zur Schärensiedlung Rödjan und zur Insel Jussarö (Info: www.visitraseborg.com )
Sommerkonzerte Ekenäs: Anf. Aug. in der Kirche Ekenäs und im Rest. Knipan mit dem Finnischen Kammerorchester; Info/Tickets: c/o Kulturbüro Raseborg (Raseborgs stads kulturbyrå; Mo – Fr 8.00 – 16.00 Uhr), Raaseporintie 8 A, FI-10600 Ekenäs/Tammisaari, Stadt Raseborg/Raasepori, Tel. +358 192 89 27 80, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.ekenassommarkonserter.fi , https://finnchamber.fi/se/ekenas/; Tickets: 35 – 38 €
Aktivitäten: Wandern, Radfahren, MTB, Skateboard, Surfen, Baden, Sonnenbaden, Schwimmen (indoor und outdoor), Golf, Reiten, Angeln, Kajak, SUP, Bootsverleih, Schlittschuhtouren, Ski-Langlauf, Snowboard, Yoga

 

Impressionen:

Fotos: Ellen Spielmann

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/05/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.