Tallinn: zwischen Humalakoda und Balti Jaam Markt

Auch nach den bombastischen Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der ersten estnischen Unabhängigkeit, die in der Hauptstadt Tallinn am 24. Februar 2018 mit allem drum und dran - singend, tanzend, marschierend, redend, trinkend, essend und twitternd – im festiven Reigen einen ihrer Höhepunkte hatte, geht es heute in der Stadt mit kulturellen und kulinarischen Highlights munter weiter…

Starke Akzente liegen auf dem modernen Lebensstil, z.B. modernster Öko-Küche von hohem Kaliber, wobei die Tatsache, dass Estland komplett digitalisiert ist, eine Schlüsselrolle spielt, denn das hat magnetische Wirkung auf die junge Kreativszene. So schafft es Tallinn, die alte Ordensburg- und Hansestadt am baltischen Meer, den Spagat einerseits traditionell gewichtige Historie und andererseits hippe Spätmoderne zu repräsentieren. Zahlen sprechen für sich: allein über 100.000 deutschsprachige Besucher kommen jährlich.

Der große Markt am Baltischen Bahnhof – gesund, attraktiv und populär

Am Bahnhof nah der Altstadtmauern im Nordwesten liegt gleich hinter den Gleisen der Balti Jaam Markt, eine zweigeschossige Markthalle, die einzigartig für Estland 300 Händler verschiedener Sparten unter einem Dach versammelt. Motto des Markts am Baltischen Bahnhof ist, eine gesunde und ausgeglichene Ernährung zu fördern, saubere und echte Grundstoffe wert zu schätzen und die feine Kunst der Essenszubereitung in Ehren zu halten. Herrliche Pfifferlinge, frische Gurken nebst getrockneten Dillstangen zum Einwecken, dicke Pflaumen, Mesi (Honig), Beeren und Blumen aller Couleur eröffnen die Gemüse- und die Obststraße im Erdgeschoss.

Ebenfalls zu ebener Erde bieten viele Fischhändler auf einer großen Fläche ihre frische Ware feil, wie gleich daneben im saalgroßen Bereich die Fleisch-, Wurst- und Geflügelexperten und es gibt einen eigenen Biolebensmittelladen. Auch 20 verschiedene Streetfood-Stände erfüllen die jeweiligen Wünsche der Marktbesucher. Im Untergeschoss befindet sich praktischerweise ein Supermarkt, ein Sportklub und es werden eine Reihe von Dienstleistungen angeboten.

Lebensmittelstand in der Markthalle.
Lebensmittelstand in der Markthalle.

 

Der erste Stock ist hauptsächlich estnischem Design und estnischer Handarbeit, Kleidung, Haushaltswaren und Antiquitäten gewidmet. Doch das Shoppen lässt sich auch hier unterbrechen um am Stand "Crazy Ice-Cream" eine kinderfreundliche Überraschungen wie Milkyway-Icecream zu genießen oder es sich gleich im Restaurant Humalakoda (deutsch: Hopfenhaus) gemütlich zu machen. Das Restaurant Humalakoda, auch Pub und Brauerei, besitzt eine schöne Sonnenterrasse (Zugang auch über Treppen von außerhalb des Marktgebäudes) samt Blick auf die Telliskivi Creative City, den Baltischen Bahnhof und die dahinterliegenden Türme der Altstadt und mit kleiner, separater Raucherterrasse. Das Restaurant öffnete im Mai 2017. Sein Name "Humalakoda" (Hopfenhaus) beinhaltet auch ein Wortspiel mit dem estnischen Wort "Jumalakoda", was "Haus der Götter" bedeutet.

Seit November 2017 befindet sich hier im Restaurant auch die Mikrobrauerei Humalakoda im Aufbau. Das erste Bier wurde hier im Januar 2018 im Brauraum direkt hinter der langen Theke gebraut. Man kann dem Brauer durch die verglaste Zwischenwand bei der Arbeit zusehen. Zur Verfügung stehen sechs Tanks, zumeist werden 500 Liter einer Biersorte gebraut und dann direkt an der langen Theke und bisher nur hier verkostet. Denn eine Flaschenabfüllung findet noch nicht statt.

Erste Versuche, "Wasser in Bier" zu verwandeln, gab es zuvor schon außerhalb in der Brauerei Kolk in Uuemõisa. Dort kreierten Jaan-Kristjan Unt, noch Student der Geschichte und doch schon der unternehmungslustige Do-it-Yourself-Braumeister im Humalakoda, und Peeter Kolk, ein erfahrener Braumeister, neue Bierrezepte, deren wohlschmeckende Resultate man nun direkt an der Theke kosten kann. Im Gespräch an der Theke und im Brauraum legte sich Jaan-Kristjan Unt klar fest, wenn es ums Öö (Bier) geht. Zwar dominieren beim Bier vom Fass (Vaadiölled) das Humalakoda Hele (Lager, 5,6 %) und das Humalakoda Tume (dunkles Lager, 5 %; 0,5 l für 4 €). Doch absoluter Renner ist das "Ökumene-Bier" (Oikumeeniline), ein IPA mit 5,3 % (4,50 €).

Bier für jeden Geschmack...
Bier für jeden Geschmack...

 

Stark nachgefragt sind auch das Humalakoda Pale Ale (5 %) und der Flüssigrenner für Multireligiöse: das Buddha-Bier (Punane Buddha), ein rotes IPA (6,6 %) für 4,50 €. Besonders stolz ist Jaan-Kristjan Unt auf sein nach Art der Berliner Weiße gebrautes zitroniges Keelatud Vili (3,2 %).

Natürlich wird auch Flaschenbier (Pudeliölled) verkauft, z. B. Münchner helles (5,2 %) von Käbliku, superstarkes Baltic Porter (10,5 %&) aus Pohjala und diverse Biere von Tanker. Auch dabei sind nicht Estlands Astro- oder Kosmonauten, sondern die "Öllenauten" mit dem Öllenaut Brown Ale (6,5 %) für 4,50 € sowie zahlreiche belgische, englische und deutsche Biere. Im Pub angesagt sind aber auch Gin und Cider, etwa der Hell Hunt Siider (0,5 l für 3,70 €) aus dem befreundeten Pub Hell Hunt ("Höllenhund") der nach der Wende 1989 als erster privater Pub in Tallinns Altstadt eröffnete.

Was die Speisen betrifft, garantiert die direkte Nachbarschaft zu den Lebensmittelläden und Ständen im Balti Jaam Maakret stets frische Zutaten für eine leichte Gesundheitsküche. Das Restaurant ist bestrebt, möglichst die Zutaten "from Farm to Market" zu erhalten. Die Gerichte sind international ausgerichtet. Großartig aber ist die estnische Vorspeisenplatte ("vom Markt") mit diversen nationalen Salamis, dazu Chutneys, Nüsse-Schinkenstückchen zubereitet in Melasse und Malz, Erdbeeren und gefüllten Mini-Paprikas, die locker für zwei Personen reicht. Besonderheit im Brotkorb: Knäckebrot und Brotsticks beides mit Malz.

Brot im Balti Jaam Maakret.
Brot im Balti Jaam Maakret.

 

Auf der Vorspeisenkarte gibt es aber auch Mini fish & Chips (5,50 €), Hummus (5,50 €) oder Falafel (4,50 €). Es darf aber auch eine Suppe sein, z. B. eine vietnamesische Pho Bo Nudelsuppe (6,50 €). Rohkostfans stürzen sich auf Salate (7 – 9 €) oder wählen Bruschetta (7 €). Hits sind die auch vegetarisch angebotenen Burger (9,50 – 11,50 €), ideal ist der Haus-Burger mit Entenfleisch, Rhabarber-Chutney und Orangen-Mayonnaise. Im Angebot sind auch Ravioli mit in Bier gebratenem Rindfleisch, Ruccola, Parmesan und Pflaumensauce (9,90 €), Gyros mit Tzatziki (13 €), Welsfilet (12 €) oder Steaks (15 €). Zum Dessert winken Panna Ciotta, Creme Caramel (je 6 €) oder Sorbets (je Kugel 2 €).

Doch in der charmanten Stadt Tallinn gibt es noch viel mehr zu entdecken. Lesen Sie weiter in: Spaziergang durch das alte Tallinn

Information:
Vor der Reise:
Estonian Tourist Board (Enterprise Estonia), Lasnamäe 2, 11412 Tallinn, Estland, Tel. +372 627 97 70, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visitestonia.com/de 
Touristeninformationszentrum Tallinn: Niguliste tänav 2, Kesklinna linnaosa, 10146 Tallinn, Tel. +372 645 77 77, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.visittallinn.ee/ger ; Öffnungszeiten: Mo – Sa 9.00 – 17.00, So 10.00 – 15.00 Uhr
Tallinn Card/Tallin Card PLUS (freier Eintritt in 40 Ausstellungen und Museen; freier Nutzung ÖPNV, viele Rabatte, mit Card PLUS freie Nutzung der Hop on-Hop-off-Busse): Tallinn Card: 24 Std. 25 €, 48 Std. 37 €, 72 Std. 45 €; Tallinn Card Plus 24 Std. 36 €, 48 Std. 49 €, 72 Std. 58 €; Info/Kauf: www.visittallinn.ee/ger/tallinncard 
Programm "100 Jahre Estland" im In- und Ausland: www.ev100.ee/en ; www.visitestonia.com/de/uber-estland/100-jahre-estland 

Anreise:
Nordica: c/o Nordic Aviation Group AS, Lennujaama tee 13, 11101 Tallinn, Estland, Tel. +372 664 22 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.nordica.ee 
Nordica Call Center Tallinn: Tel. +372 664 22 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; Mo – Fr, So 8.00 – 22.00, Sa 8.00 – 19.00 Uhr geöffnet; Mo – Fr, So 22.00 – 8.00 und Sa 19.00 – 8.00 Uhr werden Anfragen ans LOT Polish Airlines Call Center weitergeleitet.
Nordica Customer Service Centre Tallinn Airport: Passagierterminal, Tartu mnt 101, 10112 Tallinn; Mo bis Mi, Fr und Sa 5.30 – 18.30, Do und So 5.30 – 21.15 Uhr geöffnet
Direktflüge von und nach Tallinn finden ab 14.1.2019 nach und von Wien (dreimal wöchentlich) statt. München ist noch bis 30.3.2019 einmal wöchentlich (samstags) direkt mit Tallinn verbunden. Danach wird diese Nonstop-Verbindung eingestellt. Auch die saisonalen direkten Verbindungen mit Berlin-Tegel und Hamburg werden 2019 eingestellt. Dafür gibt es zahllose Onestop-Flüge mit Code-Share-Partner und Star Alliance-Mitglied LOT via Warschau mit Tallinn.

Übernachten:
Radisson Blu Sky Hotel, Rävala Puiestee 3, 10143 Tallinn, Tel. +372 682 30 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.radissonblu.com/en/skyhotel-tallinn ; 280 Zimmer und Suiten; mit Restaurant Seasons und dem jedermann zugänglichen Restaurant Blu Sky Lounge 24 (So – Do 12.00 – 24.00, Fr, Sa 12.00 – 2.00 Uhr; Küche 12.00 – 23.00 Uhr) samt Service auf der schöner Aussichtsterrasse in der 24. Etage (Reservierung: Tel: +372 682 34 24)

Essen und Trinken:
Pub, Restaurant, Brauerei Humalakoda (Hopfenhaus), Kopli 1, 10149 Tallinn, Tel. +372 699 99 60, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.humalakoda.ee  
Öffnungszeiten: tgl. 12.00 – 23.00 Uhr
Leib Resto & Aed, Uus 31, 10111 Tallinn, Tel. +372 611 90 26, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.leibresto.ee/en/ ; Öffnungszeiten: Mo – Fr 12.00 – 15.00, 18.00 – 23.00, Sa 12.00 – 23.00 Uhr, So geschl.

Attraktionen:
Balti Jaam (Baltic Station Market; Markt am Baltischen Bahnhof), Kopli 1, 10149 Tallinn, Tel. +372 515 72 11, www.visitestonia.com/de/markt-am-balti-jaam-baltischer-bahnhof ; Marktöffnungszeiten: Mo – Sa 9.00 – 19.00, So 9.00 – 17.00 Uhr
Telliskivi Kreativcampus, Telliskivi 60a, 10412 Tallinn, Tel. +372 520 47 91, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://telliskivi.cc/en, www.visitestonia.com/de/kreativcampus-telliskivi 

Estnische Spezialitäten:
In Nordica-Fliegern oder bei Hää Eesti Asi (Goods of Estonia), Aia 1/Viru 23, Tallinn, Tel. +372 56 97 64 11, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://www.facebook.com/heaeestiasi; 1.6. – 31.8. tgl. 9.30 – 21.00 Uhr, sonst tgl. 10.00 – 20.00 Uhr
Flughafen Tallinn: Goods of Estonia, Lennujaama tee, 11101 Tallinn, Tel. +372 56 97 64 12, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tallinn-airport.ee/en/shops/ ; Öffnungszeiten: tgl. 40 Minuten vor erstem Abflug bis zum Abflug des letzten Fliegers geöffnet

 

Impressionen:

Fotos: Ellen Spielmann

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 08/01/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.