Print this page

Dingle-Dingle

Die Dingle-Halbinsel im County Kerry, ein großartiger Höhepunkt auf Irlands ohnehin reicher touristischer Landkarte, wartet mit weit mehr als "nur" ihrem einzigen Städtchen Dingle auf! Die größten Attraktionen sind sogar "Dingle-Dingle" – eben "Dingle pur", die Halbinsel von ihrer besten und authentischsten Seite!

Was Flipper für Florida, war und ist Fungi für Dingle und die Dingle-Halbinsel. Seit seiner ersten Sichtung 1984 sorgt der Dingle-Delphin Fungie, dessen Name sich wohl von "Fun Guy", lustiger Bursche, ableitet, für lange Schlangen an den an der Pier des Hafenstädtchens Dingle ankernden Ausflugsbooten. Alle wollen – zumindest auf ein Stündchen – zum Bottlenose dolphin, dem großen, täglich in der Dingle Bay schwimmenden Tümmler.

Eigentlich müsste Fungie längst in Rente sein. Denn so ein lustiger Flipper wird in der Regel auch nur 40 bis 50 Jahre alt. Aber noch zieht er wie eh und je seine Bahnen in der Dingle Bay, springt dann und wann und sorgt so regelmäßig für Entzücken.

Wer mag nach ihm kommen? Fungie II? Doch aktuell stellt sich diese Frage nicht wirklich für die in der Hochsaison täglich anreisenden 7000 Touristen, die das 2000-Einwohner-Städtchen auch erst mal verkraften muss. Manch besorgt Dörfler unken bereits vom "overtourism": zu viele Gäste, zu viel des Guten. Dabei hatte man vor zehn Jahren noch einen fast unerbittlichen Streit mit Irlands Regierung geführt, als diese die Straßenschilder gälisierte. So ist ein Gutteil der Verkehrszeichen heute mit "An Daingean" ausgeschildert. Manchmal taucht sogar "Daingean Uí Chúis" auf, "Fort des O`Cúis". Denn dies bedeutet das anglisierte Dingle, es zählt zu den größten, noch irisch-gälisch sprechenden Gaeltacht-Gebieten Irlands, eigentlich.

Dingle und overtourism?
Dingle und overtourism?

 

Damals entstand eine kuriose Situation. Denn die vorwiegend tatsächlich gälisch sprechenden Einheimischen fürchteten, die ersehnten Touristen könnten die Halbinsel und ihr schmuckes Städtchen nicht mehr finden. Also pinselten Eifrige viele neue Hinweisschilder einfach mit "Dingle" über. Doch das ungleiche, durchaus sportlich ausgeführte Polit-Match Dublin gegen Dingle endete dann doch rasch, als man in der Hauptstadt ankündigte, bei weiterer Renitenz der Halbinsulaner die Extrafördergelder für den Status als Gaeltacht-Gebiet zu entziehen. Nun, die Touristen aus aller Welt finden Dingle bis heute mühelos, wie ein Blick auf die die Parkplätze an der Hafenpier und auf die überlaufene Strand Street beweist. Hier, rund um das großzügig ausgebaute Tourist Office, konzentriert sich der tägliche Besucherstrom, führt zu Engpässen und Staus auch im automobilen Durchgangsverkehr. Dabei müsste dies gar nicht sein. Denn zwar weiß Dingle Town einige Großattraktionen in seinen alten Stadtmauern, deren Rudimente nur noch spärlich zu entdecken sind. Da ist das Oceanworld Aquarium für die Naturfreunde, da öffnet da An Díseart Centre mit der Kapelle des Presentation Convent und gleich zwölf fulminanten Bleiglasfenstern, die Harry Clarke 1922 schuf.

Dazu öffnet der Lebensbaumgarten von Mary Reynolds. Und da ist, neben unzähligen schmuck gestrichenen Pubs, auch die neue, aus der Dingle Brewery hervorgegangene Crean`s Brewery. Am Standort dieser für ihr Local Lager Beer berühmten Micro Brewery war bis zu seinem Tod der Milchladen des aktuell berühmtesten Local Hero der Halbinsel: Es ist Tom Crean (1877 – 1938), gebürtig aus dem nahen Dörfchen Annascaul, wie Dingle auf der Südseite der Halbinsel und heute ein Treff der Wanderfreunde auf dem Fernwanderweg Dingle Way, der die wahren Schönheiten der Halbinsel jenseits allen Trubels erschließt.

In Crean`s Brewery erinnert der Nachbau jenes Ruderbootes "James Caird" an die größte Heldentat des aus wahrem Dingle-Holz geschnitzten Antarktishelden Crean: Er gehörte zu jenen Matrosen, die 1916 am Ende der Shackleton-Expedition jene 16-tägige Mördertour von Elephant Island bis hin nach Süd-Georgien einfach mal wegruderten und so ihre Kameraden von der "Endurance" vor dem sicheren Tod bewahrten – eine 800-Semeilentortur durch Kälte, Nacht und Stürme, die eben nicht nur Ernest Shackleton, sondern auch Matrosen wie Tom Crean berühmt machte.

Frisch gezapft!
Frisch gezapft!

 

Crean war auch schon auf früheren Antarktis-Expeditionen dabei, so bei Scotts tödlich gescheiterten Wettlauf mit Amundsen zum Südpol. Tom Crean war fast bis zum Ende dabei, lief dann 35 Meilen durchs Eis zurück und rettete dabei ebenfalls zig Kameraden. In Annascaul wurde ihm im kleinen Memorial Park sogar eine Statue errichtet. Gleich gegenüber dem Pub South Pole Inn, in dem Tom und Gattin Ellen ab 1920 ganz bescheiden ihr Milch- und Biergeschäft betrieben. Zwar wurde das South Pole Inn 2017 zu Irlands touristischem Pub des Jahres gekürt, doch das Ambiente in Anniscaul ist "Dingle pur", sozusagen, wie Tom Crean selbst, absolut "Dingle-Dingle", authentisch und keineswegs überlaufen...

 

Impressionen:

Information:
Irland Information/Tourism Ireland, Gutleutstr. 32 - 60329 Frankfurt/Main, Tel. 069 9 23 18 50, www.ireland.com/de-de/ 
Wild Atlantic Way: www.wildatlanticway.com 

Reisebuch: Baedeker "Irland" (erscheint im Sept. 2018)

Regionale/Lokale Tourismusinformationen:
Dingle Peninsula:
Dingle Tourist Office, The Quay, Dingle, Co. Kerry, Tel. +353 66 915 11 88, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.discoverireland.ie/Activities-Adventure/dingle-tourist-office/63048 
The Blasket Centre, Dingle Peninsula, Co. Kerry, Tel. +353 66 915 64 44, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., http://blasket.ie/en/, www.heritageireland.ie/en/south-west/ionadanbhlascaoidmhoir-theblasketcentre/ , www.dingle-peninsula.ie 

Tralee:
Tralee Tourist Office, Ash Memorial Hall, 18 Denny Street, Tralee, Co. Kerry, Tel. +353 66 712 12 88, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tralee.ie , www.discoverireland.ie/Activities-Adventure/tralee-tourist-office/48359 

Ring of Kerry:
Mid Kerry Tourism Centre, Library Place/Iveragh Road, Killorglin, Co. Kerry, Tel. +353 66 9761451 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. http://killorglinringofkerry.com, www.killorglintidytowns.com/uploads/1/1/0/2/11026159/killorglin_town_historytrail_1.pdf 
The Old Barracks, Bridge Street, Caherciveen, Co. Kerry, Tel. +353 66 401 04 30, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.theoldbarrackscahersiveen.com , http://cahersiveen.ie
The Skellig Experience Visitor Centre, Valentia Island (gegenüber Portmagee), Co. Kerry, Tel. +353 66 947 63 06, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.skelligexperience.com 
Waterville Visitor Information Point, c/o Charlie Chaplin Visitor Centre, Waterville, Co. Kerry, Tel. +353 66 947 88 18, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., http://chaplinfilmfestival.com
Gemeinde Waterville: Tel: +353 66 947 43 66, www.visitwaterville.ie 
Kenmare Tourist Office, c/o Kenmare Heritage Centre, Kenmare, Co. Kerry, Tel. +353 64 664 12 33, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.discoverireland.ie/Activities-Adventure/kenmare-tourist-office/48311 
Discover Ireland Tourist Information Centre, Beech Road, Killarney, Co. Kerry, Tel. +353 64 663 16 33, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://killarney.ie/de/, www.discoverireland.ie/Activities-Adventure/killarney-discover-ireland-centre/48316 
Killarney National Park Tourist Information, Muckross House Visitor Centre, Killarney, Co. Kerry, Tel. +353 64 663 14 40, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.killarneynationalpark.ie , www.npws.ie , www.heritageireland.ie 

Anreise:
Top-Verbindung: Ryanair (www.ryanair.com) fliegt ab Frankfurt-Hahn und Berlin-Schönefeld zum Kerry Airport. Weitere Flüge bieten z. B. Ryanair, Aer Lingus (www.aerlingus.com) oder Lufthansa (www.lufthansa.com) ins nahe Cork sowie nach Dublin. Mit Dublin bestehen nationale Anschlussflüge (Aer Lingus) zum Kerry Airport, der 2019 für 2 Mio. Euro ausgebaut wird und Autovermietung, Bar/Restaurant, Shop und Ticketverkauf bietet.
Kerry Airport: Castleisland Road, Farranfore, Tel. +353 66 976 46 44, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.kerryairport.ie 

Übernachten/Essen und Trinken
Dingle Skellig Hotel mit Coastguard Restaurant, Emlagh West, Dingle, Co. Kerry, Tel. +353 66 915 02 00, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.dingleskellig.com 
West Kerry Brewery, Ballyferriter, Dingle Peninsula, Co Kerry, Tel. +353 87 682 28 34 (Adrienne), This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.westkerrybrewery.ie ; Brauereitour 15 €

Fotos: Ellen Spielmann

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 30/10/2018

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.