DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK
Thomas Hauer

Thomas Hauer

Zugegeben: Prominentester Gast der diesjährigen Ausgabe des traditionsreichen St. Moritzer Gourmetfestivals, das nach der Japan-Edition 2016 heuer unter dem Motto "The Best from the West" zehn Küchenchefs aus  den Vereinigten Staaten ins Oberengadin gelockt hatte, war kein Amerikaner, sondern ein Schweizer mit Greencard.

Mit dem Anfang Oktober gleich auf Anhieb mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant Ecco im Züricher Atlantis Hotel bietet die Limmatmetropole seit kurzem neben Heiko Nieders ebenfalls doppelt besterntem The Restaurant im Dolder Grand eine zweite kulinarische Top-Adresse.

Keine Frage: Martin Fauster ist nicht nur einer der talentiertesten und beständigsten Küchenchefs der bayrischen Landeshauptstadt, sondern auch einer der bodenständigsten und sympathischsten...

Auch wenn das Haus Hessen selbst auf eine mehr als 800-jährige Geschichte zurückblickt und damit zu den ältesten deutschen Adelsgeschlechtern gehört, ist das Weingut der Prinzen von Hessen am südöstlichen Ortsrand von Johannisberg im Rheingau gerade einmal knapp 60 Jahre alt.

Warum nicht gleich Nägel mit Köpfen machen, lautete offenbar das Motto, als man in Zürich im letzten Jahr entschied, die bisher über das Kalenderjahr verstreuten Food Events der Limmatmetropole unter dem neuem Label Food Zürich künftig zu einem einzigen Megaevent zusammenzufassen.

In 15 Tagen durchquert der Luxuszug Pride of Africa den halben Kontinent – vom Kap der Guten Hoffnung bis zu den tropischen Küsten des Indischen Ozeans. KULINARIKER-Autor Dr. Thomas Hauer nimmt Sie mit von Pretoria bis zu den Victoria Fällen. Gute Fahrt!

Eine Reise mit Rovos Rail durch das schwarze Herz Afrikas zählt zu den letzten großen Schienenabenteuern. Auf Fahrt mit KULINARIKER-Autor Dr. Thomas Hauer vom Tafelberg bis zur Stadt der Diamanten…

Zufälle gibt es nicht ist Hanspeter Stutz überzeugt. Und so muss es wohl Fügung  gewesen sein, als der ehemalige Banker aus dem schweizerischen Au Anfang der 90er Jahre auf einer Geschäftsreise nach Nova Scotia erfuhr, dass rund 50 Autominuten von der Provinzhauptstadt Halifax entfernt ein Weingut zum Verkauf stand.

Statistisch betrachtet ist Tee nach Quellwasser das am meisten konsumierte Getränk der Erde. Gleichzeitig erlebt Tee momentan eine regelrechte Renaissance als exklusives Luxusgut.

Mühsam dringen die matt goldenen Strahlen der Novembersonne durch die milchigen Herbstnebel, die aus dem Valle Argentina aufsteigen. Hier, nur wenige Kilometer vom mondänen San Remo mit seinen belebten Boulevards, vollgestopft mit knatternden Vespas und eleganten Flaneuren, die sich zwischen Boutiquen und Café-Bars treiben lassen, liegt auf einem sanften Hügel am Ausgang des Tales das kleine Städtchen Taggia.

Seite 7 von 10

Letzte News

Letzte Artikel