Jürgen Sorges

Jürgen Sorges

Zehn Kilometer südwestlich über Liberec, dem einstigen Reichenberg in Nordböhmen, ragt der Ještěd auf. Der 1012 Meter hohe Trum, hierzulande auch als Jeschken bekannt, gilt als Naherholungs- und Sportparadies schlechthin. Doch nicht allein Loipen- und Höhenjäger sind für die Liberecer wichtig. Ihr ganzer Stolz – und seit nun 15 Jahren unumschränktes Wahrzeichen der Stadt, ist ein seit 2001 allabendlich über Liberec hell strahlendes "Raumschiff", das Hotel Ještěd auf dem Gipfel auf dem engen Gipfelplateau des Jeschken.

Liberec, das frühere Reichenberg in Nordböhmen, ist längst nicht nur etwas für Loipen- und Höhenjäger. Schließlich sind die Liberecer absolute Sportfreaks, die den Fußballerstligisten und Europa League-Teilnehmer Slovan Liberec ebenso anfeuern wie die Kufenflitzer der "Weißen Tiger", des Eishockeyclubs Bílí Tygři Liberec. Keine Frage: Die Stadt an der Lausitzer Neiße, der Lužická Nisa, hat jede Menge Sehenswertes zu bieten. Und auch im Tal von Liberec sind das Weltall und natürlich auch der Mars gegenwärtig. Zu Besuch war Jürgen Sorges...

Automobilbau hat in Liberec und vor allem im nahen Mladá Boleslav eine 120 Jahre alte Tradition. Jürgen Sorges war vor Ort und hat sich auch von der Qualität des Restaurants "Václav" im Škoda-Automuseum überzeugt.

Wer in die lange äußerst unzugänglichen Albanischen Alpen im Norden des Landes, hart an den Grenzen zu Montenegro und dem Kosovo, gelangen will, wählt gewöhnlich den Weg von der Küste oder Tirana nach Shkodra. Vom historisch und kulturell bedeutenden Provinzzentrum geht es dann zwar noch weiter bis ins Örtchen Koman am gleichnamigen Stausee.

Eine satte Milliarde Euro kostete der Bau der Autobahn A 1, die Albaniens Küstenstadt Durrës und die Hauptstadt Tirana nun mit der Regionalhauptstadt Kukës und der dann folgenden, nur 15 km entfernten Grenze zum Kosovo verbindet. Das türkisch-US-amerikanische Baukonsortium hat gute Arbeit geleistet.

Albanien? Kann man da überhaupt urlauben? Die Antwort fällt leicht: Man kann nicht nur, man sollte das noch unbekannte Albanien entdecken!

An Albaniens Riviera lernte Jürgen Sorges im schmucken Badeort Dhërmi zwei Herren kennen, die – hochenthusiastisch – Albaniens delikate Küche erfolgreich präsentieren und fit fürs 21. Jahrhundert machen…

Unbekannt, unerschlossen, lange schwer erreichbar: Gerade der nördliche Teil der entlang dem Ionischen Meer verlaufenden Albanischen Riviera wird von den vor allem von der Insel Korfu, aber auch vom internationalen Flughafen Tirana anreisenden neuen Tourismusströmen kaum entdeckt.

Mit über einer Million verkaufter Exemplare zählt die Kochbruchreihe "Italienische Kochschule – Die Silberlöffel-Küche" zu den erfolgreichsten überhaupt. Folglich hat der Berliner Phaidon Verlag wohl wenig gezögert, nach den Bänden über die kunstvolle Zubereitung von Pasta, Pizza und Desserts nun zwei weitere handliche Silberlöffel-Bände aufzulegen: die "Italienische Kochschule Eiscreme" sowie die "Italienische Kochschule Gemüse".

Achim von Arnim steht für den Erfolg seines südafrikanischen Weingutes Haute Cabrière. Am Kap ist der "Bubbly Baron" (Schampus-Baron) dank seiner innovativen Methode Cap Classique (MCC) und des Sektes "Pierre Jourdan" längst Legende. Familienmensch von Arnim schätzt Humor ebenso wie Disziplin.

Seite 32 von 33

Letzte News

Letzte Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.