Jürgen Sorges

Jürgen Sorges

Fünf Tage lassen viel Zeit zum schlemmen! Auf dem SMAK Nord Norsk Matfestival gibt es viel zu entdecken, hungrig bleibt hier kein Besucher...

Fünf Tage entdecken, verkosten, schlemmen! Das erst 2013 gegründete kulinarische Open air-Straßenfest in der Hauptstadt Nord-Norwegens ist im Nu zum Schaufenster der Region aufgestiegen und Synonym für den Gourmetboom am Polarkreis...

Natürlich hat Haapsalu in den letzten Jahren auch gastronomisch mächtig zugelegt. Zum historischen Café Dietrich, heute das "Hapsal Dietrich" an der Karja 10, haben sich an der Karja eine ganze Reihe weiterer Restaurants und Cafés gesellt, allen voran das Müüriääre kohvik, das "Café an der Burgmauer". Tatsächlich kann man hier im schönen Garrten im Sommer prima sitzen und nun wieder Schlag 12 Uhr mittags den Glocken des nahen Burgwehrturms lauschen...

Estland im doppelten Sinn hautnah erleben kann man in der alten Kurstadt Haapsalu, einst deutsch auch als Hapsal bekannt...

Roy Egil Johannsen (22) und Chefkoch Anders Sletten (28) müssen lachen, als ich sie gleich zu Beginn frage, ob auch sie im Juni schließen. Nein, nein, weil das "De 4 Roser" dann zu sei, würden sie natürlich öffnen...

Zugegeben: Derzeit führen selbst renommierte deutsche Reisebuchverlage das kleine Städtchen auf Norwegens größte Insel Hinnøya, 250 km nördlich des Polarkreises, nur am Rande auf. Erwähnt der nahe Doppelstadtflughafen Harstad-Narvik, doch gelangt man hierher natürlich auch per Schiff, PKW und Bus...

Häufig direktes Besucherziel auf Saaremaa ist die Inselhauptstadt Kuressare, das alte Arensburg, längst wieder ein Kurort, an dessen schick hergerichteter Yachthafenpromenade bis hin zur Hafenbar am äußersten Ende sich hochmoderne Spa- und Wellnesshotels reihen...

1300 km Küste, 2672 km² Inselfläche, 90 km von Ost bis West, ca. 88 km an der größten Nord-Südausdehnung: Das Saaremaa, die größte der ca. 1500 Inseln Estlands und viertgrößte Insel im Mare Baltikum, der Ostsee, die in Estland – man bedenke die geographische Lage – aber Westsee heißt...

Die Gäste kommen für die einzigartige Küche von weither, die Martin Breuer in den zurückliegenden Jahren mit Spitzenköchen als "Nordic Islands Cuisine" auch als höchst eigenständige Küche im Pädaste Manor etablierte. War das Hausrestaurant "Alexander" bereits fünfmal in Folge Estlands bestes Restaurant, so kam mit der Ankunft von Sternekoch Matthias Diether im Januar 2016 der internationale Durchbruch…

1996 übernahmen der Holländer Martin Breuer und der Este Imre Sooäär das seit Anfang der 1980er Jahre leerstehende historische Riesengehöft einstigen deutschbaltischen Hochadels auf der Insel Muhu, um es zu neuem Glanz zu führen. Heue, nach 22 Jahren, ist es als Resort & Spa zum Tophotel im Baltikum aufgestiegen und gilt als eines der 20 Top-Hideaways weltweit.

Seite 1 von 13

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.