DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


VEGAN JAPANeasy – Klassische und moderne vegane Japanische Rezepte

Bei MasterChef Tim Anderson in "JAPAN EASY VEGAN" ist alles vegan und alles einfach. Mit Dashi, Edamame und Kimchi über Kombu, Miso und Nori bis zu Ponzu, Tsuyu und Yuzu – da jubeln sogar die Japaner.

Tim Anderson eröffnet sein Kochbuch-Glanzstück mit einer Beichte: Er erlernte diese japanisch-vegane Küche gar nicht in Japan, denn dort finde man sie überhaupt nicht. "Was ich aber lernte, war, wie fantastisch die Japaner würzen und wie man die japanischen Saucen und Gewürze kombiniert. Man schichtet sie sozusagen übereinander, um hocharomatische und extrem scharfe Gerichte – mit und ohne Fleisch – zu fabrizieren", schreibt er. "Wer braucht eigentlich noch Fleisch, wenn man so fantastische Zutaten zur Hand hat wie scharfes Miso, würzige Shitakepilze und spritzige Ponzu-Sauce… um nur einige zu nennen?".

Gut verständlich, inspirierend und sehr humorvoll stellt er die sieben Must-Haves einer veganen Küche im japanischen Koch-Stil vor. Macht die Leserschaft vertraut etwa mit Umami, diesem rätselhaft scheinenden Wohlgeschmack, dessen drei wichtigste Inhaltsstoffe Inosinsäure, Guanylsäure und Glutamat sind. Räumt sogleich auf mit dem schlechten Ruf von Letzterem, weiß zu beruhigen: MNG (die Abkürzung von Mononatriumglutamat) finde sich in vielen natürlichen Lebensmitteln wie Tomaten, Erbsen, Walnüssen Algen, in grünem Tee und sogar in der Muttermilch, es sei viel gesünder als manch’ "natürliches" vegane Produkt auf dem Markt.

Der Inhalt hält, was der erlesene Einband verspricht!

Das Repertoire mit über 80 Rezepten umfasst alles von klassischen Gerichten bis hin zu modernen Interpretationen, Klassiker wie Curry-Ramen, Süßkartoffeln mit gefülltem Ponzu oder knusprige Aubergine mit würziger Misosauce. Berauschend einfach sei der "Feier-Reis für harte Nächte", denn erfahrungsgemäß verlangsame Reis die Wirkung von Alkohol.

Zur Auseinandersetzung mit und Unterscheidung von Ramen (japanische Nudelsuppe aus Ramen-Nudeln), Soba (dünne, braun-graue Nudeln aus Buchweizen) und Udon (die dicksten Nudeln der japanischen Küche) kommen noch Somen, diese extrem dünnen, köstlichen Weizennudeln. Tim Anderson bereitet sie als "Geeiste Sommer-Somen mit Zitrone" zu – mit im Spiel u.a. Dashi, Salatgurke, grüner Apfel, Birne und Radieschen – es darf geschlürft werden!

Japanischem Selleriesteak Wafú Seroriakku Sutéki: Gebratene, leicht karamellisierte Selleriescheiben, in süßer Zwiebelsauce badend, die Garnitur aus gebratenem Knoblauch. Einzige Schwierigkeit für ChefMaster-Champion Tim: Gemüse als Steak zu benennen.
Japanischem Selleriesteak Wafú Seroriakku Sutéki: Gebratene, leicht karamellisierte Selleriescheiben, in süßer Zwiebelsauce badend, die Garnitur aus gebratenem Knoblauch. Einzige Schwierigkeit für ChefMaster-Champion Tim: Gemüse als Steak zu benennen.

 

Viele von Tim’s Gerichten sind von ihm eigens "veganisiert" – es würde nicht wundern, wenn diese genialen Ideen nun auch Einzug in die Küche Japans halten. In das Spektrum der Zutaten muss man sich ein wenig einlesen. Weniger bekannt sind beispielsweise Panko, diese leicht-luftigen Brotkrumen zum Panieren, Tonkatsu-Sauce, die einen süßauren Geschmack und viel Umami hat. Und Shichimi Tögarashi – ein Sieben-Gewürze-Chili sowie Yuzu-Saft. Yuzu gilt als wahre Königin der Zitruspflanzen.

Die 12 wichtigsten Zutaten für eine vegane Speisekammer seien nicht umsonst angeschafft und müssten nicht im Vorratsschrank verstauben, meint der Autor. Sie passten zu sehr vielen Gerichten, vermutlich koche man ja nicht täglich japanisch.
Die allesamt köstlichen Rezepte, Fotos und stilvollen Papierschnitte sind sorgfältig unterschieden nach Gewürzen, Saucen und Dressings, nach Snacks und Beilagen sowie Haupt-, Reis- und Nudelgerichten. Versehen mit originellen Schwierigkeitsgraden (von "So wenig schwierig, dass mir die Worte fehlen" über "Nicht schwierig, nicht schwierig, zitronig, nicht schwierig" bis "Etwas Aufwand aber lächerlich einfach").

So macht Veganes Essen Spaß!

Von A – Z, von Agedashi-Tofu bis Zwiebel-Ramen französisch möchte man sich sofort auf die Zubereitung aller Rezeptideen stürzen. Auch Die veganen Nachspeisen und Drinks haben es in sich: Das Gelee aus Roten Bohnen und Kastanien "Yōkan" mit Adzukibohnen, die Butterscotch-Brownies mit Sojasauce oder der Wassermelonen-Sake-Mojito – ただ美味しい - Tan'ni oishī, einfach lecker! So macht Veganes Essen Spaß!

"Beim Verfassen dieses Buches kamen keine Tiere zu Schaden", bekennt Tim Anderson. Er habe sich lediglich mit einer Käsereibe von Fitness-Guru Joe Wicks in den Daumen geschnitten und ein paar Essstäbchen in Brand gesetzt. Noch ein Geständnis zum Schluss: Tim Anderson lebt selbst gar nicht vegan, er hat nur durch Zufall zu seiner eigenen Überraschung begonnen, vegan zu kochen und zu essen. Dank an diesen Zufall! Was für ein Glück für Gourmets: Dieses Buch ist ein "must have" für jede Küche und kommt in meinem stattlich ausgestatteten Kochbuchschrank ab sofort unter die ersten fünf!

Der Autor:
Tim Anderson ist Koch, Autor und MasterChef-Champion. Geboren und aufgewachsen in Wisconsin/USA studierte er japanische Esskultur und lebte zwei Jahre in Japan. Nach seinem Umzug nach London gewann er 2011 den MasterChef, eine der erfolgreichsten TV-Kochshows der Welt, bei dem sich jede und jeder bewerben kann. Dieser Erfolg machte ihn zu einer der bekanntesten Stimmen Großbritanniens für japanisches Essen. 2013 eröffnete er im Herzen von Brixton das japanische Pop-up-Restaurant "Nanban" und Ende 2015 das gleichnamige Restaurant im Herzen von Brixton, das laut dem Guide Michelin eine gelungene Mischung aus Ramen-Bar und Izakaya darstellt.

Informationen:
Tim Anderson
Japan easy vegan
Klassische und moderne vegane Japanische Rezepte

Originaltitel: VEGAN JAPANEASY
Originalverlag: Verlag: Hardie Grant Books UK / Hardie Grant London 2019
Hardcover, Pappband, 208 Seiten

ca.150 Farbfotografien, ca. 30 farbige Illustrationen
19,0 x 24,8 cm
EUR 32,00 DE/ EUR 32,90 AT/ CHF 43,90 €
ISBN: 978-3-517-09971-2

Südwestverlag März 2021
www.suedwest-verlag.de 

Das fulminante Vorgänger-Buch zu JAPAN EASY VEGAN ist ebenfalls im Südwest Verlag erschienen:

TOKYO
Ein Japanisches Kochbuch
Tim Anderson
Aus dem Englischen von trans texas publishing services GmbH Antje Seidel
Originaltitel: TOKYO STORIES
Originalverlag: Hardie Grant Books
Hardcover, Pappband, 256 Seiten, 19,0 x 24,8 cm
ca. 150 Farbfotografien, ca. 30 farbige Illustrationen
€ 35 D/ 35,00 A / CHF 47,90
ISBN: 978-3-517-09852-4
Südwestverlag März 2020
www.suedwest-verlag.de 

Fotos: Nassima Rothacker

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 30/03/2021

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Uta Petersen

Letzte News

Letzte Artikel