DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Erlesene Genüsse in der Bucht von Kotor

Montenegro hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der angesagtesten Reiseziele im Mittelmeer entwickelt...

Mit der Eröffnung des One&Only Portonovi am 1. Mai 2021 in der Bucht von Kotor wird die Destination nun auch zum Gourmet-Hotspot: Das Resort präsentiert einige der feinsten kulinarischen Erlebnisse an der Adriaküste, darunter das im Riviera-Stil gestaltete italienische Spezialitätenrestaurant des gefeierten Chefkochs Giorgio Locatelli, montenegrinische Farm-to-Table-Küche, in deren Mittelpunkt frische Zutaten aus der Region stehen, und moderne japanische Gerichte sowie coole DJ-Sets im Tapasake Club.

Als Chefköchin des Resorts fungiert Nancy Kinchela, eine preisgekrönte australische Küchenchefin, die zuvor die Küche des Emirates One&Only Wolgan Valley in Australien leitete und dabei auf regionale Erzeugnisse und Produzenten setzte. Diese Strategie will sie auch im One&Only Portonovi umsetzen: "Es ist unglaublich aufregend, das kulinarische Konzept für das erste Europa-Resort von One&Only entwickeln zu dürfen", so Nancy Kinchela. "Das One&Only Portonovi wird ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis bieten, das hochwertige Zutaten von der heimischen Küste und den Bergen zelebriert. Unser Ziel ist es, die Aromen und die Kultur Montenegros aufzugreifen und uns auf ästhetisch dargebotene, saisonale Gerichte zu konzentrieren."

Das Signature-Restaurant des Resorts ist das Sabia by Giorgio Locatelli, ein erlesenes Lokal im Riviera-Stil mit Blick auf die malerische Bucht von Kotor. Serviert wird süditalienische Küche mit einem Schwerpunkt auf frischen Meeresfrüchten und Gemüse aus der Region. Giorgio Locatelli, dessen Name sich auch hinter dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Locanda Locatelli in London und dem Ronda Locatelli im Atlantis, The Palm in Dubai verbirgt, hat eine elegante, moderne Speisenauswahl zusammengestellt, die Locatellis italienische Wurzeln und die Traditionen Montenegros feiert. Eine "Raw Bar" tischt knackiges Crudo-Gemüse auf, während auf der Restaurantkarte Spezialitäten stehen wie Bio-Sorghum-Salate, hausgemachte Vollkorn-Pastagerichte und gegrillte Meeresfrüchte mit Olivenöl und Kräutern. Gespeist werden kann auch im Freien bei herrlichem Blick auf die Küste und die Berge. Die umfangreiche Weinauswahl umfasst überwiegend edle Tropfen italienischer Winzer. Hinzu kommen raffinierte Cocktails, darunter Prosecco mit Früchten der Saison, fassgereifte Negronis und hausgemachte Schorlen.

Nach dem Erfolg der Tapasake-Restaurants im One&Only Reethi Rah auf den Malediven und im One&Only Le Saint Géran auf Mauritius versteht sich der Tapasake Club als eine Weiterentwicklung des Konzepts zu einem stilvollen Pool-Club mit moderner japanischer Küche und Resident-DJ, der tagsüber für softe und gegen Abend hin für lebhaftere musikalische Untermalung sorgt. Das Restaurant lockt mit Tapas wie Ceviche, Carpaccio, Sushi und Sashimi sowie mit verschiedenen marinierten Fisch- und Fleischsorten vom Holzkohlegrill, mit Salaten, Gemüse-Tempura, würzigen Häppchen und modern interpretierten Desserts, während die Sake-Bar außergewöhnliche Cocktails mixt. Gäste des Poolclubs können tagsüber an der Tapas-Theke speisen oder sich mit ihrer Bento-Box an den Pool zurückziehen, bevor gegen Abend hin die Stimmung steigt.

Regionale Zutaten und montenegrinisch inspirierte Gerichte, zubereitet in einer offenen Küche und serviert in entspanntem Ambiente, stehen im Hauptrestaurant La Veranda auf der Karte. Zum Frühstück werden Croissants, Waffeln, Pfannkuchen und ein "Donut des Tages" frisch gebacken. Es gibt Glutenfreies und in der Deli-Ecke finden sich Wurst- und Käsesorten sowie Räucherlachs. Die Mittags- und Abendkarte setzt auf lokale Produkte und beliebte Gerichte aus den Bergen und von der Adria-Küste, wobei das Hauptaugenmerk auf mediterranen, saisonalen Aromen liegt. Hierzu zählen beispielsweise gesunde Salate aus alten Getreidesorten wie Farro, Dinkel und Quinoa oder auch aus Hülsenfrüchten. Im Providore stehen zahlreiche feine Wurst- und Käsesorten zur Auswahl, sowohl aus der Region als auch aus ganz Europa, und das wechselnde A-la-carte-Menü im La Veranda beinhaltet Grillteller für mehrere Personen mit Fleisch und fangfrischem Fisch. Die Dessertauswahl hat starken regionalen Bezug dank Spezialitäten wie Tulumba mit Bagrem-Honig, Kirschstrudel, frisches Obst, Kastanien- und Schokoladen-Mille-Feuille. Im Weinkeller befindet sich ein fachkundig zusammengestelltes Sortiment an regionalen und europäischen Weinen.

Das La Veranda bereitet zudem Gerichte gemäß der Chenot-Diät zu für Gäste, die mit der Chenot-Methode® einen gesünderen und ausgewogeneren Lebensstil pflegen möchten. Basierend auf der exklusiven globalen Partnerschaft mit der führenden Gesundheits- und Wellness-Marke Chenot ist das One&Only Portonovi das erste Haus der Marke One&Only, das Chenot Espace anbietet – eine transformative Reise zur Entgiftung und zum "Reset" des Körpers. Die Ernährung gilt dabei als eine der wichtigsten Säulen für gesteigerte Vitalität und Energie. Diese leichteren Menüoptionen sind auf die Gäste zugeschnitten, die Chenot-Anwendungen gebucht haben.

Das im westlichen Montenegro gelegene Portonovi ist bestens an die Flughäfen Dubrovnik (eine Autostunde), Tivat (50 Minuten) und Podgorica (zweieinhalb Stunden) angebunden. Die Airports werden von zahlreichen Fluggesellschaften bedient. Auch Privatjets können hier abgefertigt werden.

Weitere Informationen oder Reservierungen unter: www.oneandonlyresorts.com  

Fotos: Kerzner International

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 12/02/2021

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel