Mitten in Spree-Athen: Auf in die Wildnis...

Gleich 80 Aussteller versammelt das diesjährige Partnerland Finnland in der vom Land komplett besetzen Halle 10.2. des Berliner Messegeländes zur Grünen Woche!

Und dabei bietet es absolute Spitzenklasse auf: So ist die Kyrö Distillery, Herstellerin des weltbesten Gin 2015 und 2016 ebenso dabei wie das kleine, die phantastische Rosenblütenkonfitüre produzierende Unternehmen Finnish Plant. Und direkt vor Ort kocht im Hallenrestaurant Finnlands Nationalmannschaft der Köche auf. Und natürlich kommt auch die Tourismuswerbung nicht zu kurz: Visit Finland und zahlreiche finnische Regionen und Städte sind präsent.

Wie überzeugt die Finnen von ihrer Botschaft und ihrem Motto des diesjährigen Auftritts sind, zeigt auch die Präsenz eines kleinen, vom Messe-Tohuwabohu abschirmenden Tonstudios, in dem die Finnlands authentische Klänge der überaus polyphonen Natur, von Wäldern und Wiesen, Meer, Seen und Sümpfen, aus Winter und Nacht auch dank einer technischen Lautsprecher-Innovation, dem "Naturschallwandler", jedem Interessierten nähergebracht werden. Nur Schritte weiter bietet dann in Halle 8.2. Norwegen, sicher auch ein Vorbild für die diesjährige Präsentation Finnlands, wie fast in jedem eine der modernsten, üppigsten und innovativsten kulinarischen Präsentationen der diesjährigen Messe.

"Man ist, was man trinkt!" So perfekt kann eigentlich nur ein Tafelwasserhersteller für sich werben – es ist Finnlands Marke Polar Spring, das ihr "Finnish Natural Spring Water" an einem Stand der Finnland-Halle 10.2. präsentiert. Und Understatement ist hier die Sache des Herstellers nicht: Vor uns steht eines der wohl besten Tafelquellwasser der Welt. Und tatsächlich ist Polar Spring ein Aushängeschild, erst einmal für Finnland selbst. Denn das Partnerland der Grünen Woche darf für sich in Anspruch nehmen, nicht nur 178 800 Seen zu besitzen, sondern auch eine der besten Wasserqualitäten des Globus. Und so steht das Polar Spring-Quellwasser eben auch für Finnlands Wildnis pur, für die Stille, Ruhe und Reinheit der Wälder und ihre Waldquellen, für den hohen Erholungswert der Seen und insbesondere der westlichen Finnischen Seenplatte (Western Lakeland), die mit gleich zwölf Ausstellern zur Grünen Woche erschienen ist.

Finnlands Marke Polar Spring.
Finnlands Marke Polar Spring.

 

Ein Gläschen des entspannenden leckeren Quellwassers ist die perfekte morgendliche Einstimmung zur Eröffnung der Grünen Woche 2019. Und da benötigt es eigentlich keiner weiteren Weltmeisterattribute. Zudem war gerade erst eine ungarische Band vor Ort und am Stand, die den sofort animierten finnischen Austellern ordentlich eingeheizt und sie mächtig auf Touren gebracht hat. Und ein Ständchen bringt dann dem Partnerland der Grünen Woche auch jene Blaskapelle, die der Karawane der Honoratioren bei der folgenden offiziellen Begehung der Grünen Woche voranschreitet.

In Halle 10.2. ertönt aber nun nicht Finnisches a la Jean Sibelius, auch kein Finnland-Tango oder gar etwas Rockiges al la Leningrad Cowboys. Es erklingt der italienische Jahrhunderthit "Volare" ("Fliegen") – was aber der allgemeinen Begeisterung an den Finnland-Ständen gar keinen Abbruch tut. Und vielleicht hat ja der Dirigent bei der Wahl des Titels ein wenig auch an die ebenfalls präsente Fluggesellschaft Finn Air gedacht. Denn die fliegt nicht nur von zig deutschen Flughäfen nach Finnland, sondern wurde gerade erst auch zur sichersten Fluglinie der Welt gekürt. In jedem Fall gefällt der auch als "Nel blu dipinto di blu" hyperbekannte, schon 1958 komponierte Weltschlager, angeblich zu Ehren eines Gemäldes von Marc Chagall verfasst, auch Eevakaisa Mölsä, der Medienansprechpartnerin am Stand von Visit Finland. Und mit Blau muss Finnland ja nun auch nicht wirklich geizen!

Gleich gegenüber den Polarquell-Verkostern benötigt man am Stand der Kyrö Destillery aus dem Dörfchen Isokyrö keinen Weltmeistertitel. Denn den hat das erst 2012 gegründete Start-up schon. Damals plünderten fünf Freunde ihre Sparkonten, um alles auf Roggen zu setzen. Bis heute sieht man sie – von hinten und nackt, wie Gott sie schuf – auf der Webseite und auf den Bier-, pardon, den Ginglas-Deckeln wild, verwegen und mit überschäumender Energie in ein wogendes Roggenfeld stürmen. "In rye we trust!" lautete ihre Devise schon, als 2014 der erste Gin abgefüllt wurde.

Kostprobe am Stand der Kyrö Destillery.
Kostprobe am Stand der Kyrö Destillery.

 

Dann ging es Schlag auf Schlag: Bei der International Wine & Spirit Competition (IWSC) 2015 wurde der Gin Tonic mit Napue Gin zum Besten gekürt. 2016 gewann der Napue Gin in San Francisco erneut die Goldmedaille – und wurde World Champion! Am Stand präsentiert Anniina Kumara, die daheim in der Destille auch für die Besucherbegleitung und das Besucherzentrum zuständig ist, gleich den Weltsieger, den klaren Gin Napue, und seinen goldgelben, drei Monate im Eichenfass gelagerten Gin Koskue: Und auch der ist mit seinen 42,6% einfach perfekt, mit einem leichten Aroma von Orange, Eiche, Sommerwiese, Honig und Pfeffer. Anniina aber füllt heißen Apfelsaft hinzu, gibt eine frische Apfelscheibe und etwas Vanille mit ins Glas und hat im Nu einen veritablen Cocktail in der Hand, der die sowieso schon starke Gin-Begeisterung in Finnland noch weiter anheizen könnte und perfekt auch ins Berliner Winterklima passt. Dann aber schlägt der Sieger-Drink alles.

Ein Viertel Gin Napue, der am Stand in der 0,5 l-Flasche für 33 € ausgepreist ist (der Koskue kostet 39 €), dann Tonic-Wasser, am besten der Marke Fever-Tree Tonic, ein Rosmarinzweig und einige Preiselbeeren. Umgerührt und nie geschüttelt wird dieser finnische "Lonkero" (Gin-Longdrink) seinen Siegeszug auch in Deutschland machen. Direktor Miika Lipiäinen und Team können in eine große Zukunft blicken.

Rosenblütenkonfitüre...
Rosenblütenkonfitüre...

 

Natürlich hat es auch phantastische andere finnische Aussteller, etwa den Bio-Dinkel-Produzenten aus Mikkeli oder das Rosenzüchterpärchen aus Vampula. Sechs Hektar Rosenstauden stehen dort in Reih und Glied auf ihrer Kotaja-Plantage, bestimmt dazu, einmal zu Rosenblütenkonfitüre verarbeitet zu werden. In so ein kleines Gläschen "Ruusun Terälehtihillo" (auf der Grünen Woche 7 €) wandern jeweils 100 Rosenblüten der Sorte Rosa Rugosa.

Doch die zwei experimentieren längst mit 20 Rosensorten, um noch ausgefeiltere Gelees zu Käse und Gemüse, Fisch, Wildbret Schaumwein oder Desserts zu entwickeln. In jedem Fall ist die Rosenblütenkonfitüre schon jetzt ein völlig neues, besonderes Geschmackserlebnis, vielseitig in der Anwendung, natürlich 100 Prozent bio und reich an Antioxidantien – hergestellt von einem echten, gewitzten Rosenkavalier und seiner überaus charmanten schlagfertigen Partnerin.

Wie ernst Finnland das selbstgewählte Thema "Aus der Wildnis" nimmt, zeigt auch die Installation eines kleinen Tonstudios, vor dem wir Markus Pesonen treffen. Eigentlich ist er Sozialarbeiter, erforscht aber seit 2014 mit seiner Partnerin, der Psychologin und Soma-Expertin Catarina Brazao, den Einfluss von Naturklängen auf den menschlichen Körper und seine Gefühlswelt. Dazu hat er in ganz Finnland Original-Tonaufnahmen aus der Wildnis zusammengetragen, die man – thematisch gebündelt – nun auch im Tonstudio hören kann. Erste große Erfolge der Unternehmung er beiden, "For the Sake of Being(s)", zeichnen sich schon jetzt z. B. bei Demenzkranken ab. Aber natürlich ist der Einfluss der Naturklänge, von Wind und Waldgeräuschen, plätschernden Bächen oder dezenten Vogelstimmen, auch eine perfekte Demonstration der vielfältigen Schätze, die Finnland Urlaubern quasi gratis zu bieten hat. Als Klangkörper im Studio hat Markus Pesonen neue Lautsprecher, die Naturschallwandler entwickelt. Und nun sind auch schon 30 CDs mit unterschiedlichen Naturklangthemen auf dem Markt. Immer unter dem Motto: "Atme – Entspanne – Geh los!"

Na dann mal Kippis mit Kelevala!
Na dann mal Kippis mit Kelevala!

 

Auch Karelien wartet mit einem Gin auf. Der Kalevala Gin, hart an der Grenze zu Russland produziert und im Reich des mythischen finnischen Nationalepos erzeugt, verdankt seinen Namen vor allem den Kupferkesseln der Distille, die die Betreiber an den "Sampo", den legendären Schatz im Kalevala erinnerten. Zu 100 Prozent bio ist auch dieser Gin (im Handel ab 24 €). Und noch dazu kann man bei einem Besuch Kareliens einige der spektakulärsten Finnland-Genießer-Rundreisen unternehmen und eine der nahezu 500.000 finnischen Sommerhütten mieten ( Karelia Cottages, www.visitkarelia.fi , www.kareliacottages.fi ). Sehr zu empfehlen ist das Möhkön Rajakaartano in Möhkö nahe dem Runesänger-Städtchen Ilomantsi ( www.rajakartano.fi ). Geradezu perfekt dann, dass im Restaurant der Halle 10.2. das finnische Nationalteam der Köche aufkocht. Mit dabei ist auch Juha Lehtonen,
Chef de Cousine im nicht nur bei Gourmets schwer angesagten Kellerrestaurant Harmooni in der quirligen Universitätsstadt Jyväskylä. Es lohnt!

 

Bilder von der Grünen Woche:


Einige zu empfehlende Produzenten auf der Grünen Woche 2019:

Finnland:
FP-Kotaja Oy Finnish Plant, Tanokkaantie 56, FI-32610 Vampula, Tel. +358 500 329 630, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.finnishplant.com ; Rosenblütenkonfitüre (Ruusun Terälehtihillo)
Polar Spring (Tafelquellwasser): c/o Mika Krieger, Tel. +49 30 33 50 29 38, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.polarspring.com/de 
Gin (Kyrö) Napue, Gin (Kyrö) Koskue: Kyrö Distillery, Oltermannintie 6, FI-61500 Isokyrö, Tel. +358 505 71 89 41, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://kyrodistillery.com; Öffnungszeiten Visitor Centre: 25.6. – 10.8.Di – Fr 12.00 – 19.00 (Destillen-Touren (10 €) um 13.30 und 16.30 Uhr, Sa 12.00 – 24.00 Uhr (Touren 13.30, 16.30, 18.30 Uhr). sonst Sa 16.00 – 17.00 Uhr (Destillen-Tour 16.30 Uhr; erster Sa./Monat Live Music (16.00 – 24.00 Uhr)
Kalevala Gin: Kalevala Spritis Oy, Sapsoperäntie 9 a, FI-88600 Sotkamo, Tel. +358 405 40 77 77, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.kalevalagin.com 
Kalevala-Importeure in Deutschland: Absinthes, c/o RUEVERTE GmbH, Herrgasse 3, 79294 Sölden, Tel. +49 761 21 77 43 03, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.absinthes.com/de/kalevala-gin-finnischer-bio-gin-fi-eko-301-p2210 ; Kalevala Spirit GmbH, Hornstraße 11, 80797 München, Tel.: +49 176 72 11 59 32, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., https://kalevalaspirit.de/shop/bio-gin-kalevala-navy-strength/
Grill & Distillery Taivaanranta, Rautatienkatu 13, FI-15110 Lahti, Tel. +358 424 92 52 30, www.taivaanranta.com/en/Home , https://de-de.facebook.com/pg/ravintolataivaanranta/about/?ref=page_internal; Mo, Di 11.00 – 23.00, Mi – Fr 11.00 – 0.00, Sa 12.00 – 0.00 Uhr geöffnet, So geschl.

Fotos: Ellen Spielmann

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 21/01/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.