Tim Raue sieht man seine harte Jugend in Berlin nicht an. Mit der berüchtigten Gang "36 Boys” zog er durch die Straßen im Kreuzberger Wrangelkiez. Weil ihm Berufsberater beschied, dass er bestenfalls Gärtner, Maler oder Koch werden könne, entschied er sich für eine Ausbildung hinterm Herd.

Schon der Weg zum Gourmetrestaurant lässt Ungewöhnliches vermuten. Durch die Strauss-Wirtschaft, die im alpinen Lifestyle mit rustikalen Altholztischen, rot-weiß karierter Tischdeko und einer Kuhglocken-Batterie vor der Wand, geht es in das edle, puristisch gehaltene Ambiente vom Ess Ateliers Strauss.

Oasen in der Wüste

Der Landkreis Starnberg – das ist die Heimat der Millionäre. Nur kulinarisch sieht es vielenorts eher mau aus. Lediglich ein einziges Restaurant kann einen Michelin-Stern vorweisen, und auch das noch nicht lange. Wir haben uns auf die Suche nach den besten Adressen gemacht und nachgefragt, warum es so schwierig ist, auch dort, wo das Geld zuhause ist, ein anspruchsvolles Restaurantkonzept umzusetzen. Das Ergebnis: Es gibt sie, die Könner unter den Chefs im Fünf-Seen-Land. Aber sie wirken eher im Verborgenen, verlassen sich auf ihr diskretes Stammpublikum und machen sich auch sonst nicht viel aus Sternen und Hauben.

Wenn ein Koch, der auf elf Jahre Sternegastronomie zurückblickt und ein preisgekrönter Chefsommelier zusammenwirken, kann Erstaunliches entstehen.

Ein Schritt, der sich als richtige Entscheidung herausgestellt hat. Seit der Eröffnung im Augst 2015 war das Haus fast immer ausgebucht. Der Wunsch nach Selbstständigkeit motivierte Tony Hohlfeld (26) und Mona Schrader (25) zur Eröffnung ihres eigenen Restaurants "JANTE" in Hannover.

Nach dem Auftakt mit Bocuse-Nachfolger Christophe Muller im Münchener Sofitel Bayerpost ging die Gourmetreihe ‚Link’ nun mit dem französischen Spitzenkoch Emmanuel Renaut in die zweite Runde.

Die "Aubergine" in Starnberg ist das einzige mit einem Michelin-Stern dekorierte Restaurant des Landkreises mit den vielen Millionären.

"Es ist schon toll, ein Haus von Anfang an zu begleiten und auch mit zu eröffnen", sagt uns Executive Chef Sebastian Völz im Gespräch. Wir sitzen im Restaurant des "Hansa-Haus" im mecklenburgischen Kühlungsborn, dem Bereich, der zukünftig die Gäste mit einer tollen Aussicht verwöhnt und in die Abendstunden begleitet.

Es waren wohl gleich mehrere gute Gründe, warum Christophe Muller nach München ins Sofitel Bayerpost gekommen ist. Zunächst hatte der Nachfolger von Kochlegende Paul Bocuse die Ehre, das Debut für eine neue Reihe des Bayerpost-Restaurants zu geben: Viermal im Jahr bestimmen berühmte Gastköche eine Woche lang die Speisekarte des "Délice la Brasserie".

Ursprünglich wurde das Schlosshotel Ende des 19. Jahrhunderts als Witwensitz von Kaiserin Victoria gebaut. Seit mehr als 60 Jahren lockt es als gediegenes Luxushotel die Schönen und Reichen dieser Welt. Mit seinen vielen Gegenständen aus der damaligen Zeit ist es bis heute geprägt von einer längst vergangenen Epoche.

Seite 8 von 9

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Klicken Sie auf "Subscribe", um unseren Genuss-Newsletter zu abonnieren. Individuelle Angebote, News, Trends und spannende Geschichten auf einen Blick!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.