Ein betörender Duft von Rosmarin, Lavendel, Oleander und Pinien weht über Losinj. Dank des milden Klimas und mehr als 2600 Sonnenstunden im Jahr, verfügt dieses bezaubernde Mekka für Wassersportler und Gesundheitstouristen über eine reiche Fauna und Flora.

Thiptara ist ein Fest für die Sinne. Umgeben von prachtvollen, tropischen Gärten direkt am Ufer des Chao Phraya Flusses lanciert das elegante outdoor Restaurant des Peninsula Bangkok, die großen Feierlichkeiten zum zwanzigsten Geburtstag des Hotels gingen gerade zu Ende, sein neues signature Menü.

In einer idyllischen und scheinbar endlos wirkenden Landschaft von Brda, die zum Träumen verleitet und wo das beruhigende mediterrane Klima auf die allmächtigen Alpen trifft, werden Sloweniens ausgezeichnete Weine herstellt...

Gut auch, dass sich wenig später Dario Cecchini zu uns an den Tisch gesellt. Schon draußen an der Straße konnte man jene Marmortafeln bewundern, die die zwei kulinarisch wie gastronomisch wichtigsten Momente in Darios Metzgerleben erinnern.

Dario Cecchini rockt mit seiner in achter Generation geführten Familienmetzgerei, der Antica Macelleria Cecchini, längst nicht mehr nur die Besucher seines Heimatdorfes Panzano in Chianti...

Keine Frage: Im Fall des von 2013 bis 2019 ununterbrochen mit einem Michelin-Stern geschmückten Aniar Restaurant (sprich "a`nier" bzw. engl. "a`neer") halten sich Irlands Gourmetexperten mitnichten zurück. Es hagelt Komplimente, pausenlos sogar herausragende!

Während die Sprachzentren des Gehirns gemeinsam mit der Zunge noch überlegen wie man "Jagnjeći kare pržena tikvica sa kajmakom" ausspricht, meldet der Gaumen zufrieden "Das Lamm mit grünem Spargel und einer feinen cremigen Käsesauce schmeckt hervorragend"...

So ein kleines Abenteuer ist es dann eben doch – so ein Flug nach Madeira; oder eben auch zurück Richtung Lissabon oder auf andere Teile des Festlands. Denn der Flugplatz kann schon ein Erlebnis sein. Doch dazu später. Erst einmal angekommen, belohnt die Insel in vielerlei Hinsicht!

Nur sieben Minuten nach dem Start vom Cote d'Azur Airport in Nizza setzt der azurblaue Helikopter der Monacair, die auch von der Fürstenfamilie regelmäßig als Lufttaxi genutzt wird, auf dem Helipad von Fontvieille schon wieder zur Landung an. Während die Maschine dabei behäbig Richtung Wasseroberfläche schwebt, wächst vor den Augen der Passagiere eine beeindruckende Skyline in das wolkenlose Firmament.

Luccas phänomenale Altstadt hat in der letzten Dekade einen ebensolchen Wandel durchgemacht. Denn von einst etwa 16000 Bewohnern innerhalb des Stadtmauerrings sind heute wohl nur noch 8000 verblieben.

Seite 1 von 17

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.