Print this page

Tenuta Luce della Vite: mit neuem Weinkeller in die Zukunft

2017 schlägt die Tenuta Luce della Vite in Montalcino (Toskana) ein neues, wichtiges Kapitel in seiner Gutsgeschichte auf...

Seit der Gründung engagiert sich Lamberto Frescobaldi mit viel Leidenschaft und erfüllt sich mit der Realisierung eines neuen Weinkellers einen lang gehegten Traum im Zeichen von Kontinuität und Qualität.

Schon 2016 konnte die Familie Frescobaldi in Montalcino ein Gut erwerben, das an die Weinberge von Luce angrenzt: eine Enklave von 55 ha, wovon 11 ha mit Reben bestockt sind.Auf diesen für den Weinbau prädestinierten Böden in optimaler Lage befindet sich auch ein erst vor kurzem erbauter Weinkeller von perfekter Größe und in zentraler Position zu den Rebflächen von Luce. Ideal also für die Produktion von Weinen mit hohem Qualitätsanspruch und besonderer Terroir-Bezogenheit.

Der unterirdische Weinkeller ist in die Umgebung integriert und perfekt, um die Charakteristika der Böden, der Reben und das Streben nach Exzellenz zu zelebrieren. Hier werden die Weine von Luce künftig vinifiziert und ausgebaut und alle Jahrgänge von Luce und Luce Brunello - aufbewahrt. Das technische Team unter der Leitung des Önologen Stefano Ruini ist für die Erreichung dieses Ziels verantwortlich. Ruini hat seinen Abschluss in Weinbau und Önologie an der Universität Piacenza absolviert und eine mehr als 20jährige Weinbauerfahrung in namhaften Châteaux im Médoc gesammelt. In dieser Zeit ist er zu der Überzeugung gekommen, dass Wein untrennbar mit dem Respekt und der Kenntnis seiner Ursprungszone verbunden ist. Nur so kann ein Wein deren Originalität und Typizität zum Ausdruck bringen.

"Der neue Weinkeller," so Lamberto Frescobaldi, "erlaubt es uns, Luce weiterhin jene besondere Sorgfalt zu widmen, die ihn auszeichnet und ihn so einzigartig macht, angefangen mit der Auswahl der besten Traubenpartien. Mit diesem Zukauf kann die Tenuta Luce della Vite jetzt auf insgesamt 88 ha Rebfläche zählen. Dank dieser neuen Rebzeilen können wir auf eine breitere Produktionsbasis für den Luce zurückgreifen und gleichzeitig die Produktion unseres Zweitweins Lucente erhöhen."

Önologe Stefano Ruini.
Önologe Stefano Ruini.

 

Komplettiert wird das neue Ensemble von einem typisch toskanischen Bauernhaus mit Garten, das für Gästeempfänge konzipiert ist. Die Umbauten sind fast abgeschlossen. Nach der Weinlese 2017 sollen Keller und Haus offiziell Anfang 2018 eingeweiht werden. 

Luce entstand aus der Begegnung zweier großer Weinpersönlichkeiten, Vittorio Frescobaldi und Robert Mondavi, als erster Wein, in dem sich Merlot und Sangiovese vermählen und kann heute mit Stolz auf seine eigene Geschichte und mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Neben dem Luce wird auch der Zweitein Lucente produziert. Eine Hommage an die lokale Ursprungsbezeichnung ist der Luce Brunello.

Anfang der 90er Jahre fassten die beiden Weindynastien den Entschluss zu einer einmaligen Zusammenarbeit. Sie wollten gemeinsamen einen großen Wein erzeugen, beseelt von dem Wunsch, zwei Welten, zwei Kulturen und zwei Passionen zu vereinen. Diese außergewöhnliche Vision brachte einen einzigartigen Blend aus Sangiovese und Merlot hervor. Sein Name: Luce. Die Idee zu dem Namen stammte von Robert Mondavis Frau Margareth. Die Sonnenstrahlen und das damit einhergehende Wiedererwachen des Lebens nach einem heftigen Gewitter in Montalcino hatten sie dazu inspiriert.

Vittorio und Robert holten auch ihre Söhne Lamberto und Tim, damals noch junge Önologen, mit ins Boot. Die ersten beiden Luce-Jahrgänge 1993 und 1994 wurden gemeinsam 1997 vorgestellt und weckten Neugierde auf mehr. Lese für Lese erhielt Luce hohe Anerkennung. Seit der Lese 2004, dem Ende der Zusammenarbeit mit Mondavi, ist Lamberto der Steuermann des Projektes und kümmert sich um die önologische Praxis, angefangen bei der Pflege der Weinberge bis hin zur Kreation des jahrgangsspezifischen Blends. Seit 2017 steht ihm Stefano Ruini als technischer Direktor zur Seite.

Information:
Tenuta Luce della Vite, Loc. Castelgiocondo, Montalcino, Provinz Siena, Kontakt: Via Santo Spirito 11, Florenz, Tel. +39 055 271 41, www.lucedellavite.com/de/ 

Fotos: Tenuta Luce della Vite

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 09/07/2017

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.