DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Italien: Hundert Halleluja für einen Wein!

Einmal im Jahr wandelt sich der Kreuzgang des ehemaligen Konventes Sant`Agostino für zwei Tage zum Vatikan der Weinwelt. Dann versammelt sich hier ein Großteil der 250 Produzenten (208 Abfüller) des einmaligen Brunello zur jährlichen Präsentation. Und alle, aber auch wirklich alle reisen an!

Normalerweise wird der Ex-Konvent heute als Museo Civico e Diocesano von Montalcino mit prächtigen Sälen und hervorragender archäologischer Abteilung genutzt. Doch heute versammeln sich die Menschen nicht am Eingang zur Via Ricasoli 31, sondern gleich nebenan: am Eingang zur Chiesa Sant´Agostino, die an diesem Spätvormittag für drei Stunden zu einer Art Petersdom der Rebensaft-Enthusiasten. Geladen haben der Bürgermeister und natürlich das legendäre Konsortium des Brunello di Montalcino, das 2017 zudem 50. Geburtstag feiert.

Pressekonferenz in der Dorfkirche

Nein, der Papst selbst ist nicht vertreten. Dennoch ist vor dem Zugang alles hermetisch abgesperrt. Ernst und gewichtig dreinblickende Carabinieri in ihren schmucken Sonntagsuniformen mustern die Ankömmlinge, geladene Besucher, aber mehr und mehr auch zahlreiche Bewohner des weltberühmten Brunello-Dorfes, die einfach mal kurz mit ihren Kindern vorbeischauen und auf einige Minuten der in der Kirche stattfindenden Pressekonferenz lauschen. Ja, tatsächlich Sie haben richtig gelesen: eine Pressekonferenz in einer Dorfkirche, die noch dazu so proppenvoll ist wie sonst nur zur ewiglangen Ostermette oder zur feierlichen Weihnachtsfeier.

Der Altarraum ist durch ein riesiges Podium verstellt. Die prächtigen Wandfresken der Kirche aus dem Trecento, dem 14. Jh., die u. a. Motive aus dem Leben des Heiligen Sant`Antonio Abate zeigen, rücken derweil aufgrund der Präsenz eiern Heerschar von Fotografen und zahlreichen Fernsehkameras aus ganz Italien gänzlich in den Hintergrund. Natürlich ist auch Brunello.tv dabei, denn die Präsentation des neuen Brunello Jahrgang 2015 ist ein mediales Großereignis, dass heute längst über alle Kontinente ausstrahlt. Und natürlich gilt es, eine Frohe Botschaft unters Volk, Pressevolk und die Weinliebhaber aus aller Welt zu verstreuen! Dass zur Verkündigung sogar der US-amerikanische Botschaft in Person erscheint, unterstreicht die Bedeutung des Ereignisses.

Der hat vor einiger Zeit nur fünf Kilometer von Montalcino entfernt ein Landgut erworben, fühlt sich in Montalcino offensichtlich bestens aufgehoben und überbringt sogar Grüße von US-Präsident Barack Obama. Nein, heute könne Barack leider nicht erscheinen, wohl aber werde er nach seiner Amtszeit sicher in Montalcino vorbei schauen. Italien sei Obama allemal das angenehmste der europäischen Länder. Selbstverständlich ziert der Brunello di Montalcino auch häufiger die Speisekarten der Dinners im Weißen Haus.

Der Brunello 2015: ein Jahrhundertwein im Anmarsch!

Und so fehlt zwar noch das Grußwort des neuen Papstes Francesco. Aber die versammelten Dorfbewohner vernehmen die salbungsvollen Worte von der improvisierten Weinkanzel dennoch mit äußerstem Wohlgefallen. Stolz sind sie auf ihren Brunello, der der Gemeinde Montalcino, einer der reichsten und gepflegtesten Kommunen Italiens, Wohlstand, Arbeit und Ansehen weltweit verschafft hat. Und Kirche und Wein? Wer so etwas prekär sieht, wirkt hier und heute eher kleinkariert. Das passt doch prima: Denn wer, wenn nicht die katholische Kirche ist seit 2000 Jahre die größte Weinexpertin und Förderin der Rebsaftanbaus überhaupt? Und dass die Kunst des Weinbaus über die Jahrhunderte immer auch eine Art Religion mit zahlreichen Glaubensfraktionen, Orden, Dissidenten und Häretikern war, versteht sich von selbst. Nur eines war und ist nie vorgesehen: ein leeres Glas!

Plündern Sie schon mal Ihr Sparschwein und schichten Sei ihre Aktienpakete um! Denn wenn nicht alles trügt, wird der Brunello Jahrgang 2015 jener Jahrhundertwein werden, von dem alle Brunello-Produzenten seit langem träumen. Klar. Schon 2010 war ein solcher Jahrgang zu verzeichnen. Er erhielt ebenso intern mit fünf Sternen die höchste Auszeichnung, die die alljährliche Evaluierung des Konsortiums zu vergeben hat. Davor waren dies bereits die Jahrgänge 1995, 1997, 2004, 2006, und 2007, und auch der 2012er Brunello könnte in diese Kategorie aufsteigen.

Ran ans Buffet!

Indes: Noch nie, so die wissenschaftlichen Untersuchungen der hiermit beauftragten Universität Florenz, konnte ein Jahrgang so einmalig gute Parameter auf sich vereinigen. Tatsächlich, wirklich Großes ist also zu erwarten. Da rückt beinahe in den Hintergrund, dass die Kirchenpressekonferenz auch die diesjährigen Preisträger des renommierten Gastronomiepreises Premio Leccio d`Oro 2016 annoncierte. Prämiert wurden diesmal – national wie international, Preisträger in den Kategorien "Restaurant" und "Enoteche", Weinhandlungen, die sich letztlich auch besonders um die Pflege der Brunello-Weine verdient gemacht haben: Sieger wurden das Ristorante "Il Posto" in New York und, hochverdient, das Ristorante "Convivio Troiani" aus Rom.

Dazu die kanadische LCBO aus Toronto sowie ein Klassiker, ein Familienbetreib aus dem toskanischen Cortona, der in vierter Generation Weine verkauft: die Enoteca "Molesina". Nach drei geschlagenen Stunden voller flüssiger wie überflüssiger Reden aber hieß es endlich für alle, ob nun TV und Presse, Honoratioren und auch Carabinieri: ran ans Buffet, das im Kreuzgang des Ex-Konventes wartete. Denn merke. In Montalcino darf man vieles – nur nie ein Essen auslassen.

Brunello im Glas: Die Hits des Jahres

Dass es neben erstklassiger Ribollita, Prosciuto Toscano DOP (24 Monate gereift) und vielen weiteren Köstlichkeiten vor der Hand auch Brunello zu verkosten galt, davon zeugten die Präsentationsstände jener 127 Brunello-Fattorie, die sich im Kreuzgang präsentierten. Zur Auswahl standen in diesem Jahr Der Brunello di Montalcino 2011, der Brunello di Montalcino Riserva 2010, der Rosso di Montalcino 2014, der Moscadello di Montalcino sowie der Rote aus Sant`Antimo. Dass dazu natürlich auch Grappa die Brunello geboten wurde und sogar das Weltkaffeehaus Illy, es hat sich gerade in Montalcino selbst mit einem Weingut eingekauft, einen Espresso spendierte, versteht sich da nahezu von selbst.

Natürlich waren es erst einmal die Großen, die Aufmerksamkeit erregten. Etwa die Tenuta Silvio Nardi mit dem großartig, sehr komplexen Brunello 2011 und dem Brunello Riserva 2010 "Vigneto Poggio Doria". Und auch Antinoris Brunello-Weingut Pian delle Vigne überzeugte mit einem ausgezeichneten Brunello 2011 (110 000 Flaschen) und dem Brunello Riserva 2010 "Vigna Ferrovia". Aber dann tauchten vor allem kleinere Erzeuger auf, die in den Bann zogen. Allen voran waren dies zwei: Die Fattoria Lisini bot einen sehr, sehr guter Brunello 2011 auf, der auf dem Markt mit 32 000 Flaschen angeboten wird. Er ist perfekt und rund und schon jetzt genau der Richtige!

Brunello di Montalcino 2011: großartig!

Auch Lisinis Rosso di Montalcino 2014 (20 000 Flaschen) ist, obschon 2014 klimatisch ein extrem schwieriges Jahr war, gut und angenehm im Geschmack. Schließlich ist Lisinis Brunello di Montalcino Selezione "Ugolaia" 2010 geradezu super (8000 Flaschen)! Kein Wunder: Der Ugolaia ist ein über 100 Jahre alter, gepflegter Weinberg. Lisini ist ein echter Tipp! Und mit Glück ergattert man auch eine der nur noch 3000 Flaschen des großen Jahrgangs Brunello di Montalcino Riserva 2010.

Das zweite Top-Brunello-Weingut ist Poggio di Sotto. Die Winzer um Chiara Antoni haben den 2013er verzögert ediert – möglicherweise mit Absicht, und in jedem Fall mit vollem Erfolg: Er ist super rund, gleitet prima über die Zunge und ist perfekt im Abgang. Absolut großartig ist dann der Brunello di Montalcino 2011, schon jetzt sehr rund und vielleicht mit Lisini und den großen Traditionsgütern die Top-Entdeckung der diesjährigen Brunello-Weinverkostung. Enthusiasten werden sich allerdings sputen müssen: Vom Rosso 2013 sind gerade 5300, vom Brunello 2011 immerhin 14 000 Flaschen im Handel.

Volle Komplexität erst in zwei Jahren

Aber natürlich hatten auch die andere Aussteller Bemerkenswertes zu bieten. Da ist etwa der Klassiker Banfi mit Weinen vom Castello di Poggio alle Mura: Chefin Lorella Carresi stellte mit dem Brunello Riserva "Poggio all`Oro" 2010 einen wunderbar runden Wein vor, der auch im Abgang Eindruck hinterlässt. Eine wirkliche Werbung für das Weingut (20 000 Flaschen). Violante Gardini vom Weingut Donatella Cinelli Colombini offeriert hingegen einen wirklich guten, wenn nicht sehr guten Brunello Riserva 2011, der die ebenfalls gute Riserva 2010 sogar aussticht. Andrea Machetti und Team von Moastroianni legten einen sehr guten Brunello 2011 auf: Frisch, aromatisch mit fruchtiger Note, sehr angenehm im Geschmack. 51 000 Flaschen sind im Angebot.

Alberto Montefiori und Team von Poggio Antico präsentierten mit dem Brunello 2010 Riserva einen frischen Wein, der natürlich nach ökologischsten Gesichtspunkten hergestellt wurde (14 195 Flaschen im Verkauf). Eine Top-Blume hat bereits ihr Rosso di Montalcino 2014 (18 700 Flaschen). Roberto Moretti von Querce Bettina präsentierte einen fruchtig runden Brunello 2011, der noch etwas "zieht", aber ansonsten sicher zu den Großen zählen wird (6306 Flaschen). Die Winzer um Patrizia Cencioni von Solaria stellten mit der Riserva 2010 einen Top-Brunello vor, der sowohl Nase als auch Gaumen verwöhnt. Waldfrüchtearomen machen ihn perfekt.

Schade, dass nur 2500 Flaschen im Handel sind. Eine sehr interessante Blume besitzt auch der durchaus süffige Rosso di Montalcino 2014 (10 000 Flaschen). Schließlich wird der Brunello 2011 (18 000 Flaschen) seine volle Komplexität wohl erst in zwei Jahren erreicht haben. Also kaufen und ab damit in den Weinkeller!

Fruchtig und lagerfähig

Fabio Tassis Brunello »Tassi« 2011 von Tassi – Franci Franca ist ein sehr interessanter Top-Brunello, wenn auch vielleicht nicht der konkurrenzlose Spitzenwein. Dennoch sehr zu empfehlen. Der Rosso 2013 besitzt eine runde Blume und liegt gut auf der Zunge, muss aber wohl noch lagern. Die Tenuta La Fortuna und Angelo Zannoni edieren 6666 Flaschen ihre sehr, sehr guten Brunello Riserva 2010, der auch im Abgang sehr rund ist. Dario Ciacci von der Villa I Cipressi hat mit dem Rosso di Montalcino 2014 den nach dem Pian delle Vigne 2014 wohl zweitbesten neuen Roten: leicht tanninig, aber doch gut. Auch die Riserva 2010 besitzt ein volles Aroma.

Schließlich verwöhnt die Fattoria Uccelliera: Fruchtig und noch stark lagerfähig scheint ihre Riserva 2010 (7000 Flaschen) zu sein, während der leicht süße Brunello 2011 schon sehr, sehr gut ist und unter den Topangeboten dieses Jahrgangs rangiert (22 000 Flaschen). Auch ihr Rosso 2014 ist soweit o.k. (26 000 Flaschen).

Am bemerkenswertesten ist nach der Degustation indes, dass trotz der starken internen Konkurrenz der Zusammenhalt der Weinproduzenten in und um Montalcino dominiert! Hier wird gefachsimpelt, dort sich ausgetauscht! Man sieht sich eher als komplementär arbeitende Gemeinschaft, die eben ein weltweit geadeltes Spitzenprodukt, den Brunello, pflegt und fördert. Und bei so viel praktizierter Nächstenliebe und Liebe zum Wein darf sicher auch mal die Kirche für sie öffnen!


KULINARIKER-Informationen:

Pro Loco di Montalcino, Costa del Municipio 1, 53024 Montalcino (Provinz Siena), Tel. +39 0577 84 93 31, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.prolocomontalcino.com
Stadtführungen, Reservierungen für Besichtigungen von Weingütern
Toscana Promozione, Via Vittorio Emanuele II 62, 50134 Florenz, Italien, Tel. +39 055 46 28 01, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.toscanapromozione.it

Information Weine:
Consorzio del Vino Brunello di Montalcino, Piazza Cavour 8, 53024 Montalcino (Provinz Siena), Tel. +39 0577 84 82 46, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.consorziobrunellodimontalcino.it
Anteprime Toscane: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.anteprimetoscane.it

Top-Brunello-Erzeuger:
Lisini, Podere Casanova, Sant`Angelo in Colle, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 40 40, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.lisini.com
Sehr zu empfehlende Weine: Brunello 2011, Selezione "Ugolaia" 2010, Rosso di Montalcino 2014

Pian delle Vigne, Localitá Pian delle Vigne, Camigliano, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 81 60 66, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.piandellevigne.it
Kontakt über Marchesi Antinori S.r.l.: Tel. +39 055 2 35 95, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.antinori.it
Sehr zu empfehlende Weine: Brunello di Montalcino 2011, Brunello di Montalcino Riserva 2010 "Vigna Ferrovia”, Rosso di Montalcino 2014

Poggio di Sotto, Localitá Poggio di Sotto, Castelnuovo dell`Abate, 53024 Montalcino, Tel. +39 0577 83 55 02, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.collemassari.it
Sehr zu empfehlende Weine: Rosso di Montalcino 2013, Brunello di Montalcino 2011

Tenute Silvio Nardi, Fattoria Casale del Bosco, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 80 82 69, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tenutenardi.com
Zu empfehlende Weine: Brunello di Montalcino 2011, Brunello di Montalcino Riserva »Vigneto Poggio Doria« 2010 
 
Sehr zu empfehlende Fattorie/Brunello-Erzeuger:
Banfi, Castello di Poggio alle Mura, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 01 11, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.castellobanfi.com
Zu empfehlende Weine: Brunello di Montalcino Riserva 2010 "Poggio all`Oro"

Donatella Cinelli Colombini, Casato Prime Donne, Podere Il Casato 17, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 94 21, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.cinellicolombini.it
Zu empfehlende Weine: Brunello di Montalcino Riserva 2010, Brunello di Montalcino Riserva 2011

Moastroianni, Podere Loreto e San Pio, Castelnuovo dell `Abate, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 83 56 81, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.mastrojanni.com
Sehr zu empfehlender Wein: Brunello di Montalcino 2011

Poggio Antico, Localitá Poggio Antico, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 80 44, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.poggioantico.com
Sehr zu empfehlende Weine: Rosso di Montalcino 2014, Brunello di Montalcino Riserva 2010

Querce Bettina, Loc. La Casina di Mocali 275, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 85 88, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.quercebettina.it
Sehr zu empfehlender Wein: Brunello di Montalcino 2011

Solaria, Localitá Capanna 102, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 94 26, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.solariacencioni.com
Sehr zu empfehlende Weine: Brunello di Montalcino 2011, Brunello di Montalcino Riserva 2010, Rosso di Montalcino 2014

Tassi – Franci Franca, Viale P. Strozzi 1/3, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 61 47, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tassimontalcino.com
Sehr zu empfehlender Wein: Brunello di Montalcino "Tassi" 2011
Fabio Tassis Brunello »Tassi« 2011 ist ein sehr interessanter Top-Brunello, wenn auch vielleicht nicht der konkurrenzlose Spitzenwein. Dennoch sehr zu empfehlen. Der Rosso 2013 besitzt eine runde Blume und liegt rund auf der Zunge, zieht aber beim Abgang noch etwas! Daher bei diesem vielleicht noch ein wenig abwarten!

Tenuta La Fortuna, Podere La Fortuna 83, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 83 08, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.tenutalafortuna.it
Zu empfehlender Wein: Brunello di Montalcino Riserva 2010
6666 Flaschen legt Angelo Zannoni von diesem sehr, sehr guten Brunello auf, der auch im Abgang sehr rund ist.

Villa I Cipressi, Localitá I Cipressi, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 84 86 40, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.villacipressi.it
Zu empfehlende Weine: Brunello 2010 Riserva "Zebras", Rosso di Montalcino 2014

Uccelliera, Loc. Ucceliera 45, Castelnuovo dell`Abate, 53024 Montalcino (Siena), Tel. +39 0577 83 57 29, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.uccelliera-montalcino.it
Zu empfehlende Weine: Brunello Riserva 2010 (7000 Flaschen), Brunello di Montalcino 2011, Rosso di Montalcino 2014

Fotos: Jürgen Sorges

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 12/01/2022

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel