DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Weingut Prinz von Hessen: Aromensinfonie der Genießerweine

Zu einem der bedeutendsten Riesling-Hersteller in Deutschland zählt das Weingut Prinz von Hessen. Es befindet sich in Johannisberg im Rheingau. Etwa 90 Prozent der 47 Hektar Weinberge sind mit Riesling bestockt.

Bereits 1957 erwarb Philipp Landgraf von Hessen das Weingut und nahm es in das Portfolio der Hessischen Hausstiftung auf. Seit seiner Gründung gehört das Weingut Prinz von Hessen dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) an.
Der Rheingau ist als klassisches Anbaugebiet für Riesling bekannt. Kühle Nächte, ein warmes und trockenes Klima, die Feuchtigkeit des Rheins sowie verschiedene Terroirs bieten in Verbindung mit dem Fachwissen und Erfahrung der Experten um Weingutsdirektorin Bärbel Weinert ideale Voraussetzungen für hervorragende Weine.

Die vier Lagen Winkeler Dachsberg, Johannisberger Klaus, Winkeler Hasensprung und Winkeler Jesuitengarten, die zum internationalen Erfolg führten, befinden sich alle im Geisenheimer Ortsteil Johannisberg. Neben dem Riesling baut das Weingut auch Weißburgunder, Merlot und Spätburgunder an. Die Rotweine reifen zehn bis zwölf Monate lang in Barriquefässern. Auffällig ist die Charakterstärke und Individualität aller Weine, die ausdrucksstarke Aromen-Vielfalt und das komplexe Säurespiel vom Einstiegswein über exklusive Lagenweine bis hin zu den Großen Gewächsen. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen zeugen von der Symbiose hoher Qualität und Winzerkunst.

Der Dachsfilet Riesling und der Steckenpferd Riesling sind Aushängeschilder vom Weingut Prinz von Hessen / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber
Der Dachsfilet Riesling und der Steckenpferd Riesling sind Aushängeschilder vom Weingut Prinz von Hessen / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber

 

Auch beim legendären Rheingau Gourmet und Weinfestival ist das Weingut Prinz von Hessen regelmäßig mit seinen Produkten vertreten, wie etwa im Frühjahr 2020. So erfährt dort das Menü von dem Berliner Starkoch Sebastian Frank beim Dessert, Kürbismarzipancreme mit Rauchessigmarmelade, die vollkommene Abrundung durch einen 2010 Johannisberger Klaus Riesling Auslese vom Weingut Prinz von Hessen aus der Magnumflasche - eine exzellente Auslese mit Anklängen an Rosinen, Blumen und reifen Früchten.

Wunderbarer Duft und ein ausgeprägtes Finale

Prachtvoll wirken schon die Etiketten mit dem Wappen der Prinzen und Landgrafen von Hessen zusammen mit dem Rot und Weiß der Kapsel sowie dem Traubenadler auf der Kapsel.

Schon bei dem 2019 Gutswein Riesling trocken, der bei der Sommerverkostung 2020 von Mundus Vini mit Gold ausgezeichnet wurde, fand eine starke Selektierung der Trauben statt. Frische und Eleganz charakterisieren den Wein, der differenzierte Aromen von Quitte, gelben Früchten, Kernobst sowie etwas Zitrus und Honig enthält. Die Säure ist gut eingebunden.

Der 2019 Ortswein Johannisberger Riesling trocken gefällt mit seinem Bukett aus Pampelmuse, Mandel, Zitrus, Weinbergpfirsich und grünen Äpfeln. Dazu harmoniert das feine Spiel zwischen Süße und Säure. Gelungen ist auch der Spiegel des Terroirs der Johannisberger Lage in dem Riesling. Auch hier fand im Vorfeld eine starke Selektierung der Trauben und eine schonende Pressung statt. Für den harmonischen und cremigen Schmelz dürfte die achtmonatige Lagerung auf dem Vollhefelager verantwortlich sein.

Daria Dudyrew vom Weingut Prinz von Hessen stellt beim Rheingau Wein und Gourmetfestival die Weine vor / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber
Daria Dudyrew vom Weingut Prinz von Hessen stellt beim Rheingau Wein und Gourmetfestival die Weine vor / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber

 

Die Trauben für den 2018 Dachsfilet Riesling wachsen auf einer Seehöhe von 180 Metern. Sie ist die steilste, höchste und windigste Lage des Weinguts. Auch wegen der vielen Steine im Boden wurzeln hier die Reben sehr tief - ein Grund für die ausgeprägte Mineralik. Nach der starken Traubenselektierung fand die Spontanvergärung zu einem Drittel auf der Maische statt. Der Rest erfolgte in Edelstahltanks und im Holzfass. Marille, Honig, Schiefer und zarteste Rauchnoten sind in dem feinen Riesling zu schmecken, der auch durch eine schöne Saftigkeit und einen langen Abgang geprägt ist.

Die Vergärung der Trauben für den 2018 Steckenpferd Riesling Spätlese erfolgt ausschließlich in Edelstahltanks. Filigran, saftig präsentiert sich der Riesling, der durch sein nuancenreiches Aromenspiel aus Äpfeln, Marillen und Grapefruit punktet. Ein vielschichtiger, eleganter und harmonischer Riesling mit einem wunderbaren Duft und einem ausgeprägten Finale.

Der komplexe 2018 GG Johannisberger Klaus Riesling trocken ist ein besonders kraftvoller Riesling mit Tiefgang und einem Aromenbukett, das intensiv und gleichzeitig filigran wirkt. Es wird beschrieben, dass für den Wein nur gesunde erlesene Trauben, von Hand in Eimern gelesen werden. Die gesunde Fraktion wird zur Sicherheit noch mal am Blech sortiert. Für die Maischestandzeit werden die Trauben auch nicht entrappt, sondern nur eingestampft, um die Beerenschale zu öffnen. Nach zwölf Stunden wird die Maische schonend abgepresst. Bis auf 3g/hl Schwefelgabe wurde auf die Schönung verzichtet, ebenso auf eine Vorklärung. Die mühsame Vorarbeit hat sich gelohnt. Das großartige Säurespiel gefällt ebenso, wie die Vielschichtigkeit der Aromensinfonie und der lange Nachhall.

Frische, Fruchtigkeit und Blumenaromen gefallen in dem 2018 Auslese Johannisberger Klaus Riesling. Der harmonische, edelsüße Wein überzeugt mit seiner charakterstarken Komplexität wie durch Eleganz. Harmonisch, weich und viele zarte Details überzeugen in diesem Genießerwein.

Charakterstärke, Komplexität und Eleganz sind die Markenzeichen der 2018 Auslese Johannisberger Klaus Riesling vom Weingut Prinz von Hessen / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber
Charakterstärke, Komplexität und Eleganz sind die Markenzeichen der 2018 Auslese Johannisberger Klaus Riesling vom Weingut Prinz von Hessen / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber

 

Fotos: Carola Faber

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel