Aromengenuss im geschichtsträchtigen Ambiente

Lübeck zeichnet sich unter anderem durch seine schmucken Gebäude im Stil der Backsteingotik aus. Zu einem der wichtigsten Zeugnisse gehört das Holstentor aus dem Jahr 1478…

Als ein ebenso bedeutendes Wahrzeichen könnte das Schabbelhaus in der Altstadt bezeichnet werden. Namensgeber war der Konditor und Bäcker Heinrich Schabbel, der am 24. Juli 1861 geboren wurde. Er vermachte der Stadt nach seinem Tod im Jahr 1904 eine beachtliche Geldsumme, mit der Auflage, ein Museum zu gründen, das Lübecker Bürgerhäuser und ihre Einrichtungen vom späten 17. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts bewahrte und dokumentierte. Die Stadt erwarb ein altes Kaufmannshaus in der Mengstraße 36. Kurze Zeit später wurde es durch einen Brand zerstört, später aber restauriert. Die Einrichtung wurde mit Möbeln aus anderen Bürgerhäusern und Kirchen ergänzt. Im Erdgeschoss befand sich eine Weinschenke.

Im Jahr 1942 folgte ein weiterer Schicksalsschlag. Viele Häuser in der Mengstraße fielen britischen Brandbomben zum Opfer. Das ursprüngliche Schabbelhaus wurde nicht wieder aufgebaut, Museum und Weinschenke siedelten dafür aber in das Doppelhaus Mengstraße 48/50 um. In den fünfziger Jahren erwarb die Lübecker Kaufmannschaft die Häuser und restaurierte die bedeutenden Gebäude. Heute befinde sich in dem wunderbaren Ambiente unter anderem das Gourmetrestaurant von Joachim Stern. Wer durch das Sandsteinportal aus der Renaissance das Haus betritt, gerät ins Staunen. Bemalte Holzvertäfelungen an meterhohen Decken, Rokoko-Wandschränke und massive Holztische auf alten Sandsteinplatten führen die Gedanken in eine andere Welt.

Zum Ambiente gehören bemalte Holzvertäfelungen an meterhohen Decken, Rokoko-Wandschränke und massive Holztische / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber
Zum Ambiente gehören bemalte Holzvertäfelungen an meterhohen Decken, Rokoko-Wandschränke und massive Holztische / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber

 

Beste Produkte und klar definierbare Aromen

Inhaberin und Restaurantleiterin Britta Mönkedieck zeigt dazu sensibles Gespür für die passende Dekoration. Zusammen mit Küchenchef Joachim Stern ermöglicht sie den Gästen ganz besondere Momente. Stern ist in der Gourmetszene keine unbekannte Größe. In den Neunzigerjahren hatte er bereits in Hannover einen Michelin-Stern mit seinem damaligen Étoile und gemeinsam mit seinem Vater im Georgenhof Döhren erkocht. Heute ist er zwar weg von der Sterne-Küche, aber nicht von der hervorragenden, klassischen Kochkunst. Beste Produkte zeichnen sich in der authentischen, ehrlichen Küche durch klar definierbare Aromen und harmonische Geschmackskompositionen aus.

So ist schon das Parfait von der Entenleber mit eingelegtem Kürbis und Cumberlandsauce von seiner unverwechselbaren Handschrift geprägt. Gekonnt kombiniert Britta Mönkedieck die feine Speise mit einer saftigen und eleganten 2014 Ihringer Winklerberg Gewürztraminer Auslese. Auch die dünn geschnittenen Jakobsmuscheln mit Saiblingskaviarcreme zeugt von der erstklassigen Kochkunst. Hier erfreut Zilliken Butterflly Riesling 2018 mit seiner ausgewogenen Süße und filigranen Struktur. Wundervoll zart gelingen die Bäckchen vom Black Aberdeen Angus Rind. Sie sind 24 Stunden lang bei 58 Grad Celsius gegart. Dazu umschmeichelt eine Rotwein–Schalottensauce dieses gelungene Gericht.

Jakobsmuscheln mit Saiblingskaviarcreme / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber
Jakobsmuscheln mit Saiblingskaviarcreme / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber

 

Ebenfalls eine Freude für jeden Fleischgenießer bedeutet das Steak aus dem Schaufelstück vom australischem Black Aberdeen Angus. Begleitet werden die Gerichte von einer weichen, harmonischen 2016 Rotweincuvée Schabbelhaus vom Weingut Karl H. Johner. Noch einmal werden die Sinne in dem geschichtsträchtigen Haus mit der Dessertkomposition, Rhabarbergrütze mit Walnusseis, Mango-Maracuja-Sorbet, hausgemachte "Baumrinde" mit Marzipan sowie karamellisierte Vanillecreme verwöhnt.

Restaurant Schabbelhaus zu Lübeck, https://schabbelhaus.de

 

Impressionen:

Fotos: Carola Faber

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 25/11/2020

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.