Die Perle der Auster

Roy Petermann gehört zu den deutschen Kochikonen. Der gebürtige Hamburger, Gründungsmitglied der Jeunes Restaurateurs d`Europe in Deutschland, führt bereits seit 20 Jahren zusammen mit seiner Frau Manuela Petermann das Restaurant Wullenwever in Lübeck.

Fast ebenso lange wird die die feine Adresse regelmäßig mit einem Michelinstern ausgezeichnet. Insgesamt blickt der Meisterkoch mittlerweile auf 37 Jahre Sterneküche zurück. Und wer das Patrizierhaus aus dem Jahr 1585 mitten in der Lübecker Altstadt betritt, wird sofort von einer ganz besonderen Atmosphäre umhüllt. Es ist eine berührende Mischung aus Historie, Kunst, Gemütlichkeit und zugewandtem Service. "Wir möchten eine lockere Wohlfühlatmosphäre schaffen, in der sich der der Gast entspannen kann. Wenn der Gast einen schönen, unbeschwerten Abend bei uns verbracht hat, dann sind wir glücklich", beschreibt Roy Petermann seine Philosophie.

Das Erlebnis in der Welt des Wullenwevers beginnt mit einem frisch-fruchtigen Einstieg: Bunter Tomatensalat mit Burrata-Schaum und Baiser aus Tomate bereitet gekonnt die Geschmacksnerven auf die Kulinarik einer vielseitigen, leichten Küche mit pfiffigen Kreationen vor.

Der marinierte Saibling mit Karotte überzeugt durch das fein angelegte Spiel zwischen Süße und Säure / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber
Der marinierte Saibling mit Karotte überzeugt durch das fein angelegte Spiel zwischen Süße und Säure / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber

 

Heilbutt und Rauchaal

Es folgt der liebevoll angerichtete marinierte Saibling mit Karotte, Sanddorn und Zitronenverveine. Das Spiel zwischen Süße und Säure wird gekonnt von einem 2018 Fritz Haag Brauneberger Juffer Riesling aufgenommen. Seine finessenreichen Aromen von Zitrus, Apfel und Quitte ergänzen harmonisch das Speiseerlebnis. Ebenfalls eine gelungene Dramaturgie gelingt Roy und Manuela Petermann mit der Fortführung des Menüs durch das Heilbuttfilet mit Birnen, Bohnen und Rauchaal. Ein saftiger 2019 Nik Weis St. Urbans-Hof Grauburgunder tritt nicht in Konkurrenz zu dem Gang, sondern stellt einen sanften Begleiter dar. Bemerkenswert ist auch die perfekte Dosierung im Balanceakt zwischen den Rauchnoten vom Aal und dem Heilbutt. Sehr elegant wirkt die Wildgarnele auf Pistaziencréme mit Zucchini und Curryöl. Ein harmonischer, lang anhaltender 2015 Bergdolt Weisser Burgunder Reserve Alte Reben, Selektion Peter Clüsserath erhöht hier den Gesamtgenuss.

Für einen Frischemoment sorgt das Champagnersüppchen mit Sauerkirsche und Holunder bevor der Hauptgang serviert wird. Die Rinderschaufel in altem Balsamico, geschmort auf Olivenrisotto wird durch zahlreiche Zutaten, wie gepoppten Mais, Pfifferlinge, Käse, Bohnen und Blumenkohl in ein farbenfrohes Aromenspiel verwandelt. Dazu gefällt ein weicher Saboteur Wein von Luddite mit seinen Nuancen Kirsche, Tabak, Schokolade und Pflaume. Wieder ein Hochgenuss für die Augen bedeutet der "Strandspaziergang" mit seinen filigranen Figuren und Symbolen der Meeresküste. In der Komposition des Ganges wie ein Bild der Künstlerin Marianne Petermann sind viele Überraschungen enthalten, gleichsam wie die Perle in einer Auster. Einfach toll! Auch hier erfreut die Wahl der Weinbegleitung, ein frisch anmutender 2019 Neumagener Laudamusberg Riesling Auslese.

Ein erfolgreiches Team: Manuele und Roy Petermann / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber
Ein erfolgreiches Team: Manuele und Roy Petermann / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber

 

Übernachten im Hotel Fisher`s Loft

Empfehlenswert ist das Hotel Fisher's Loft, ebenfalls mitten im Lübecker Zentrum gelegen. Das außergewöhnliche Hotel mit nur zehn, individuell und sehr geschmackvoll gestalteten Zimmern, befindet sich in einem mehr als 250 Jahre alten Rokoko Speicher im historischen Seefahrerviertel. Geprägt ist das historische Haus durch eine besonders persönliche Atmosphäre und durch sein Ambiente aus Design und hochwertigen Materialien, wie Holz, Stahl und Leinen. Jedes Detail ist liebevoll ausgesucht und fügt sich harmonisch in den Gesamtkontext, bildet eine gelungene Synthese zwischen einem geschichtsträchtigen Haus und einer modernen Einrichtung. Das Frühstück wird frisch und kreativ zubereitet. Es bedeutet nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch für die Augen.

Das Hotel Fisher`s Loft ist ein besonderer Ort in der Lübecker Altstadt mit einem geschmackvollen Interieur und einem ungewöhnlichen, kreativ angerichteten  Frühstück / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber
Das Hotel Fisher`s Loft ist ein besonderer Ort in der Lübecker Altstadt mit einem geschmackvollen Interieur und einem ungewöhnlichen, kreativ angerichteten Frühstück / © Kulinariker.de, Foto: Carola Faber

 

Roy Petermann, Restaurant Wullenwever, http://www.wullenwever.de
Hotel Fisher`s Loft, https://www.fishersloft-hotel.de

 

Impressionen:

Fotos: Carola Faber

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 12/11/2020

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.