Print this page


Hechte im Weinberg...

Das renommierte Weingut Gagliole von Monika und Thomas Bär nahe Castellina in Chianti wurde nochmals erweitert und öffnet nun den neuen Weinkeller in Panzano in Chianti auch zu Verkostungen für Weinliebhaber aus aller Welt...

Bestens auch, dass gleich gegenüber der neuen Cantina mit dem perfekt restaurierten einstigen Bauernhaus La Valletta Gaglioles Luxus Bed & Breakfast wiedereröffnet, dass neben seiner herrlichen Lage an Panzanos Conca d`Oro, den wunderbar gepflegten Weinbergen ringsum und dem Pool vor dem Haus auch erstklassige Küche und natürlich die besten Weine von Gagliole bietet. Hier bewahrheitet sich, dass Gagliole wirklich jenes "Land der Träume" versprechen kann und darf, das es bewirbt.

Natürlich hat Gagliole die erste Hälfte dieses nicht ohne Schwierigkeiten überstanden. Aber nach dem Ende des Lockdown wird nun wieder durchgestartet. Beim wichtigsten Schritt vorwärts in die Zukunft ist zuerst einmal die Cappella dei Pesci, die "Kapelle der Fische" bzw. "Fischkapelle" zu nennen. Denn Gagliole hat sich vergrößert. Bei Panzano in Chianti hat das Team von Gagliole einen neuen, großen Weinberg angelegt, exakt nahe der herrlichen Badia a Passignano.

Tenuta inmitten des Chianti Classico-Gebiets...
Tenuta inmitten des Chianti Classico-Gebiets...

 

Inmitten der Rebreihen steht eine uralte Kapelle von 1510, eben diese Cappella dei Pesci (Fischkapelle). Nach ihr ist dieser 4 ha große Weinberg benannt ist. Legendär ereignete sich hier im Jahr 1050 anlässlich des Besuchs von Papst Leo IX. das Wunder der Fische durch den Heiligen Johannes Gualbertus. Der Gründer des Vallombrosaner-Ordens hatte einige Mitbrüder angewiseen, an einer Quelle unweit der Abtei zu fischen. Allerdings war an jenem Ort noch nie ein Fisch gesichtet worden. Doch zur großen Überraschung aller zogen die Mönche zwei prächtige Hechte aus dem Wasser, die dem Papst vortrefflich gemundet haben sollen. Das Gagliole-Team hat nun auf diesen 4 ha Wunderweinberg verschiedene Sangiovese-Klonen gepflanzt, die für die unterschiedlichen Bodenzusammensetzungen ideal sind. Nun heißt es abwarten, welches neue Weinwunder hier die Natur vollbringt.

Welche wunderbaren Weinschätze Gagliole schon heute besitzt, können Besucher des neuen Weinkellers in Panzano in Chianti erfahren. Auf Führungen werden Bottiche und Behälter der neuesten Generation präsentiert. Das mit Erdwärme und Solarenergie betriebene Kühlsystem und der neuen Barriquekeller sind nun in Vollbetrieb. Auch die Arbeiten am neuen Lagerhaus, am Weinladen und am Verkostungsraum sind beendet. Denn natürlich muss man im neuen Weinkeller von Gagliole auch zur Verkostung schreiten.

Bei der Besichtigung: u. a. der Gagliole-Spitzenwein Pecchia...
Bei der Besichtigung: u. a. der Gagliole-Spitzenwein Pecchia...

 

Und es warten hier, inmitten der Hügel des Chianti Classico-Gebiets, außergewöhnliche Weinerlebnisse auf die Besucher. Verschiedene Angebote werden gemacht: Zur klassischen Kellerbesichtigung mit Verkostung des Sortiments könnte sich daher auch die Degustation erlesenster älterer Jahrgänge von Gagliole gesellen. Da sind etwa die Jahrgänge des Flaggschiff-Wein von Gagliole, des Gallule mit Weinreben der alten Terrassen in Castellina in Chianti zu nennen. Und da ist natürlich ganz weit oben der Gagliole-Spitzenwein Pecchia zu nennen. Wie wäre es z. B. mit einem außergewöhnlichen Picknick im Weinberg oder am Pool von La Valletta? Denn das Bauernhaus aus den 1920er Jahren bietet Chianti-Atmosphäre pur!

Die vier Apartments und die beiden Doppelzimmer mit ihren typischen Terrakottaböden, Sichtbalken und gemütlicher Einrichtung sind nun wieder hergerichtet für die diesjährigen Sommergäste. Zypressen und Olivenhaine, Rosengärten und Weinberge bilden hier den poetischen Rahmen, die heißen Stunden überbrückt man entspannt am Pool mit Weinbergblick. Und in der Küche versorgt die bewährte Köchin Edi die Gäste mit wunderbaren Sommergerichten und Chianti-Spezialitäten. Und dazu passt natürlich stets auch ein Gläschen des sich durch Frische auszeichnenden Chianti Classico Rubiolo 2018 von Gagliole. Im Glas brilliert seine rote Farbe, in der Nase dominiert Blutorange gemeinsam mit Kirsch- und Balsamico-Noten. Der Rubiolo 2018 ist erst seit Kurzem auf dem Markt, erhielt aber schon höchst begeisterte Kritiken. Dieser reinsortige Sangiovese ist ein authentisches Porträt mit großer, für den Chianti-Stil typischer Frische.

Weinberg von Gagliole.
Weinberg von Gagliole.

 

Und stellt die perfekte Verbindung zwischen Gaglioles Rebstock-Terrassen in Castellina und denen in Panzano dar. Überhaupt war der Jahresbeginn auf den Weinbergen von Gagliole eine Freude. Mit Engagement und Sorgfalt und in Übereinstimmung mit den Vorgaben des ökologischen Landbaus ging es an die Arbeit in den Weinbergen. Und demnächst kommen ja auch noch die "Hechtweine" des neuen Wunderweinbergs an der "Fischkapelle" hinzu.

Information:
Antico Podere Gagliole, Località Gagliole 42, 53011 Castellina in Chianti, Provinz Siena, Region Toskana, Italien, Tel. +39 0577 74 03 69, Tel. +39 334 1 20 91 85, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.gagliole.com 
Weingutführungen n. V.
Tenuta La Valletta und neuer Weinkeller, Via Case Sparse 3/5, Loc. Panzano in Chianti, 50022 Greve in Chianti, Provinz Florenz, Tel. 0577 74 03 69, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.lavallettahospitality.com  
Ferienwohnungen L’Uva, La Rosa, Lavanda, Studiowohnung L’Ulivo und 2 DZ im renovierten Landhaus aus den 1920er Jahren, mit Swimmingpool

Fotos: Jürgen Sorges

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):