Die Weine des Gutes Montepulciano des großen toskanischen Produzenten Carpineto

Seit über einem halben Jahrhundert gilt das Weingut Carpineto als exzellenter Botschafter der Toskana und Italiens. Die herausragenden Weine von den nunmehr fünf toskanischen Weingütern werden heute in 70 Länder exportiert!

Als Giovanni Carlo Sacchet und Antonio Mario Zaccheo 1967 Carpineto gründeten, war dieser Erfolg noch keineswegs absehbar. Aber man setzte damals – wie viele andere auch – konsequent auch auf den Export und insbesondere auf den nahen, gut erreichbaren deutschen Markt. Und schmunzelnd wird berichtet, dass man nahezu alle Weinhandlungen zwischen Kempten im Allgäu und Flensburg im hohen Norden kenne.

Heute besitzen die fünf Weingüter – der Hauptsitz Dudda bei Greve in Chianti sowie Gaville im Gebiet des Chianti Classico, das Gut Gavorrano in der Maremma sowie die Güter in Montalcino und Montepulciano – insgesamt 550 Hektar Land, auf denen 220 Hektar Weinberge stehen. Konsequent und mit Riesenerfolg setzt man auf Rotwein, der 90, wenn nicht 95 % aller Erzeugnisse ausmacht. Sagenhafte drei Millionen Flaschen werden jährlich abgefüllt und erreichen neben dem italienischen Klientel vor allem Kunden in den Märkten von Kanada, Deutschland, der Schweiz, den USA, Australien und Großbritannien. Wie enorm das Potential für die großartigen sich durch Intensität auszeichnenden Carpineto-Weine ist, erkannten schon die beiden Gründer, deren Familien heute die Erfolgsstory fortsetzen.

Auf einer Höhe von 250 m über dem Meeresspiegel gedeihen vorwiegend Sangiovese und internationale Rebsorten...
Auf einer Höhe von 250 m über dem Meeresspiegel gedeihen vorwiegend Sangiovese und internationale Rebsorten...

 

All dies gilt natürlich auch für das Carpineto-Weingut in der herrlichen Hügellandschaft nahe Montepulciano, wo man gewaltig investierte: Eine neue Cantina mit schnörkellos schickem Degustationssaal musste her, alle Wirtschaftsräume wurden restauriert. Und man legte sogar einen mächtigen „Aussichtsturm“ an, von dem aus sich die eindrucksvolle Liegenschaft von 184 Hektar am besten überblicken lässt.

Auf einer mittleren Höhe von 250 m über dem Meeresspiegel gedeihen vorwiegend Sangiovese und internationale Rebsorten auf 84,5 Hektar Weinbergen. Hinzu kommen 12 Hektar Olivenhaine, wo die toskanischen Sorten Frantoio, Moraiolo, Leccino and Pendolino reifen. Nicht genug damit: Das Weingut respektiert das Terroir, hat sich mit neuen Klonen auf Sangiovese spezialisiert und engagiert sich im nachhaltigen Umweltschutz. So konnten mit der neu installierten 150-KW-Anlage große Mengen Solarenergie erzeugt und der CO2-Austoss um 26 Prozent reduziert werden.

Im Weinkeller von Carpineto...
Im Weinkeller von Carpineto...

 

Und auch gleich acht Regeln zur Qualitätssicherung sprechen für sich. Dazu zählen modernste Technik, die Beachtung ethischer Regeln, Weinberge bis maximal 8500 Rebstöcken pro Hektar, präzise ausgeführte Landwirtschaft oder ein interner Produktionskodex, der auch Protokolle zum Bioanbau mit einschließt. Wie erfolgreich Carpineto ist, das sich auch als Pionier der Herstellung von Supertoskanern begreift, zeigt ein Blick etwa auf die Bewertungen des renommierten Wine Spectator. So rangiert der 2018er Carpineto Vino Nobile di Montepulciano Riserva DOCG auf Rang 11 der besten 100 Weine und erreicht 95 Punkte. Die Jahrgänge 2015 und 2016 erzielen jeweils 93 Punkte – sind somit im allerhöchsten Qualitätsbereich angesiedelt. Da heißt es also: zugreifen! Denn auch die Jahrgänge 2013, 2011 und 2010 sind großartig.

Zur Gutsbesichtigung während der diesjährigen Anteprima Vino Nobile di Montepulciano hatte Carpineto aber nicht nur eingeladen, um die Cantina mit einem maximalen Fassungsvermögen von 3700 Hektoliter in Holz (große Fässer aus slawonischer Eiche und auch kleine Fässer) sowie 14,500 Hektoliter in Stahltanks sowie die große Palette aktueller Auszeichnungen im Foyer zu bewundern. Geladen wurde zur besonderen Vertikale, die die Jahrgänge 20156, 2010, 2004 und 1998 umfasste. Hinzu sollten dann aber auch noch die Spezialweine, die Crus der Appodiato-Reihe kommen. Den Anfang machte der sehersehr harmonische, runde Vino Nobile di Montepulciano Riserva DOCG 2015, den die sehr fruchtige Riserva 2010 mit noch mehr Aromen übertraf. Sensationell. Noch besser ausbalanciert und kräftiger präsentierte sich der Vino Nobile di Montepulciano Riserva 2004, während die Riserva 1998 eher nicht überzeugte.

Auf zum Tasting: Qual der Wahl...v
Auf zum Tasting: Qual der Wahl...

 

Richtig zur Sache ging es dann aber mit dem Appodiato di Montepulciano 2015 vom Weinberg (Vigneto) Poggio Sant`Enrico: mein absoluter Favorit! Rasantes Bukett, viel Aromen, großartig! Welche Klasse dieser älteste Weinberg der Tenuta besitzt, zeigte auch der Appodiato di Montepulciano Vigneto di Poggio Sant`Enrico 2010. Ein Fest für Freunde kräftiger Weine war dann der Appodiato di Montepulciano 2004, während der Appodiato 1998 durch tolles Bukett und Aromen wie Kaffee auffiel. Mit gefielen der Appodiato von 2015 und der von 2010 am besten. Aber vielleicht sollten sich Weinliebhaber erst einmal auf die wunderbaren, rubinroten 2018er, 2016er und 2015er des Carpineto Vino Nobile di Montepulciano Riserva stürzen.

Information:
Carpineto Grandi Vini di Toscana, Tenuta di Montepulciano, Strada Provinciale della Chiana, 62, 53042 Montepulciano, Provinz Siena, Region Toskana, Italien, Tel. +39 0578 300 73, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.carpineto.com/vino-nobile-di-montepulciano-riserva-d-o-c-g/?lang=en 
Consorzio Vino Nobile di Montepulciano, Fortezza di Montepulciano, Via di San Donato 21, 53045 Montepulciano, Provinz Siena, Region Toskana, Italien, Tel. +39 0578 75 78 12, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.consorziovinonobile.it 
Region Toskana: Toscana Promozione Turistica, www.toscanapromozione.it, www.visittuscany.com/de/ 

Fotos: Jürgen Sorges

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.