DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Weltklassewein zum Jubiläum: der neue San Leonardo 2015

Welch ein Jahr! Marchese Carlo Guerrieri Gonzaga feierte 2019 seine sechzigste Weinlese auf der Tenuta San Leonardo!

Noch kann natürlich noch nicht gesagt werden, ob der 2019er Jahrgang in den nächsten Jahren ebenfalls zu einem besonderen Jubiläumswein heranreifen wird. Doch passend zum Anlass kann die längst in der Weltliga der Spitzenweine etablierte Tenuta San Leonardo mit dem großartigen, wenn nicht spektakulären neuen Spitzenwein "San Leonardo 2015" aufwarten.

Nicht genug damit: Der im späten Oktober 2019 in Italien edierte Wein wurde in allerkürzester Zeit von sieben der neun renommiertesten italienischen Weinmagazine zum italienischen Topwein des Jahres gekürt. Eines, Doctor Wine, vergab sogar sagenhafte 98 Punkte! Nur der nicht minder prestigeträchtige Sassicaia 2016 kann da in dieser absoluten Hitliste der Superweine vom Stiefel mithalten. Wohl dem also, der gleich Anfang 2020 sein Sparschwein plündert und hier zugreift. Auf dem anglo-amerikanischen Markt wird der "San Leonardo 2015" bereits angeboten: Für dieses Spitzenerzeugnis werden dort nun bereits 68 € und mehr aufgerufen.

Im deutschsprachigen Raum dürfte der neue Star der Tenuta San Leonardo zwar etwas, doch nur unwesentlich günstiger liegen. Und auch für die Zukunft ist Enormes von der Tenuta San Leonardo zu erwarten. Gerade erst, 2018, erhielt das Gut die volle Bio-Zertifikation und zudem das Testat zur Biodiversität der BWA-Biodiversity World Association. Doch erst einmal gilt die Aufmerksamkeit dem Spiritus Rector der Weinwunder auf der Tenuta San Leonardo: Marchese Carlo Guerrieri Gonzago, der schon 1982 den damals hochinnovativen Wein "San Leonardo" aus der Taufe hob.

Allerbeste Rahmenbedingungen für die Erzeugung absoluter Topweine

Schon seit 1724 sind die Marchesi Guerrieri Gonzaga auf der Tenuta San Leonardo präsent. Damals erwarben sie den 1000 Jahre alten 230 ha großen Klosterbesitz und wandelten ihn zum Gartenparadies mit Reben und Rosen. Und natürlich heißt es auch bei der sagenhaft gelegenen Tenuta San Leonardo erst einmal: Location, location, location! Geschützt vor kalten Winden durch die Voralpen-Bergmassive des Trentino und zudem an der Talsohle vom milden Klima rund um den Gardasee verwöhnt, bietet das historische Bilderbuch-Landgut allerbeste Rahmenbedingungen für die Erzeugung absoluter Topweine.

Tenuta San Leonardo: geschützt vor kalten Winden durch die Voralpen-Bergmassive des Trentino.
Tenuta San Leonardo: geschützt vor kalten Winden durch die Voralpen-Bergmassive des Trentino.

 

Heute werden hier auf 30 Hektar Rebfläche rote Rebsorten angebaut, die zur Herstellung der Weine "San Leonardo", "Terre di San Leonardo", "Villa Gresti" und "Carmenère" dienen. Weitere 10 Hektar Rebgärten weiter nördlich sind für die Trauben des Weißweins "Vette di San Leoanrdo", eines höchst eleganten Rieslings, reserviert.

Nun, als der Marchese Carlo Guerrieri Gonzago 1959 sein Weinbaustudium in Lausanne abschloss, konnte die Entwicklung der Tenuta San Leonardo zum Weltklasse-Weingut noch kaum erahnt werden. Damals befand sich die italienische Weinwelt im Umbruch. Die neuen Qualitätsweinstandards DOC und später DOCG bestimmten fortan die Entwicklung. Und in der Toskana begannen erste Experimente mit Bordeaux-Rebsorten.

Direkt nach dem Studium begegnete Marchese Carlo einem weiteren Markgrafen, dem Marchese Mario Incisa della Rocchetta. Und der hatte ab 1944 nahe dem toskanischen Bolgheri mit dem Anbau französischer Rebsorten begonnen und begründete Anfang der 1980er Jahre mit dem Sassicaia den Weltruf der Supertuscans. Achtziger Diese Freundschaft und Zusammenarbeit, dazu die ungeheuer intensive Passion für elegante Weine führten den Markgrafen Carlo nach seiner Rückkehr zur Revolution auf dem Familiengut San Leonardo. Ab den 1970er Jahren wurden neue Anbaumethoden im Weinberg eingeführt, innovative Rebschnittsysteme erforscht und nach und nach immer bessere Ergebnisse erzielt.

Jahrelange Experimente

Und dann kam der entscheidende Schritt zur Entwicklung des "San Leonardo"-Weins: Inspiriert von der Ästhetik der Natur und der Schönheit der paradiesischen Landschaft ringsum wollte Marchese Carlo Harmonie, Unverfälschtheit und Eleganz der zauberhaften Landschaft auf seinen neuen Topwein übertragen. In Erinnerung an diese Jahre meint der Marchese heute: "Unter den verschiedenen Rebsorten, die auf unserer Tenuta angebaut wurden, gab es einen Cabernet mit einigen ganz besonderen Eigenschaften.

Die Tenuta San Leonardo.
Die Tenuta San Leonardo.

 

Es war Carmenère, eine Rebe, die einen Wein von großer Langlebigkeit hervorbrachte und mich dazu inspirierte, den San Leonardo zu kreieren. Ich hatte die besten Weine der Welt mit viel Emotion und Erstaunen ob ihrer unglaublichen Qualität verkostet und träumte davon, einen Wein mit einer Eleganz dieses Niveaus zu schaffen". Es folgten jahrelange Experimente, zig Ratschläge großartiger Agronomen und Önologen wie Giacomo Tachis und dann Carlo Ferrini, die schließlich dazu führten, eine Assemblage aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Carmenère zu kreieren.

So wurde der Traum des Markgrafen im Jahr 1982 endlich wahr: Seither beeindruckt der hochinnovative Wein "San Leonardo" alljährlich mit stabil höchster Qualität und erobert regelmäßig und in rasantem Tempo die alljährlichen italienischen wie globalen Weinrankings. Natürlich ist dieser Erfolg auch Verdienst des gesamten Teams von San Leonardo, angefangen mit Anselmo Guerrieri Gonzago, dem Sohn von Marchese Carlo, und dem heutigen Direktor Luigino Tinelli.

2015 war ein Bilderbuchjahrgang

Und 2019 dürfte für das Weingut wie den Marchese Carlo Guerrieri Gonzaga erneut ein unvergessliches Jubiläums-Weinjahr werden. Denn die Rahmenbedingungen und Prognosen sind stimmig: Das Wetter besserte sich ständig nach einem kalten, eher regnerischen Mai, in dem teils gar Frost drohte. Dann war allen das Glück der Tüchtigen hold: Es folgte ein normaler warmer Sommer, der die Balance wiederherstellte und zur perfekten Traubenreife führte. Man darf also auch vom Jahr 2019 und damit der 60. Weinlese des Marchese Carlo Guerrieri Gonzaga außergewöhnlich Großartiges erwarten.

Erst einmal gilt es nun aber, vom wunderbaren "San Leonardo 2015" zu schwärmen, den sieben der neun wichtigsten italienischen Wein-Guides aktuell zurecht in die höchsten Sphären des italienischen Weinhimmels hieven.

San Leonardo Weinkeller.
San Leonardo Weinkeller.



Ganz nebenbei ist der "San Leonardo 2015" natürlich auch das beste Präsent an seinen Schöpfer, den Jubilar Markgraf Carlo: 2015 war ein Bilderbuchjahrgang mit bestem Klima: dem milden Winter folgten der Frühling mit normalen Niederschlägen, die optimale Blüte in der zweiten Maihälfte sowie der heiße, sonnige Sommer mit perfekten Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht – der Garant für die ausgezeichnete Phenolreife. Die 2015er Lese dieser vom Klima verwöhnten Trauben auf Sterneniveau startete am 22. September und endete am 12. Oktober und brachte Trauben auf allerhöchstem Sterne-Niveau.

Nun darf der frisch edierte "San Leonardo 2015" seine perfekte Komplexität und unglaubliche Eleganz auch all seinen Fans vorführen. Neben den 98 Punkten von Doctor Wine erhielt er fast folgerichtig die maximalen "Drei Gläser" vom Gambero Rosso 2020, die "Fünf Flaschen" vom Espresso sowie 4 Viti/4 Reben von AIS, 5 Trauben von Bibenda und 94 Punkte von Veronellis Gold Guide. Eines ist klar: Dieser Wein wird auch noch in Jahren die exquisitesten Gaumen verwöhnen – und womöglich in den Bewertungen noch zulegen.

Information:
Tenuta San Leonardo, Loc, Via S. Leonardo 1, 38060 Avio, Region Trentino, Italien, Tel. +39 0464 68 90 04, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.sanleonardo.it/en/ ;
Gutsbesuch mit Degustation (2 Std.): Mo – Fr nach Vereinbarung (mit Besuch des Weinkellers, des einstigen Klostergemüsegartens samt Sammlung historischer Traktoren, der Kirche Sankt Leonard mit Fresko aus dem 12. Jh., Käseplatte, lokaler Salami/Schinken und Verkostung von Vette, Terre di San Leonardo, Villa Gresti und San Leonardo)

Fotos: Tenuta San Leonardo

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 15/04/2020

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel