Made in Italy

Das Weingut Ornellaia, das die Faszination und einzigartige Qualität der Weine aus dem toskanischen Küstenort Bolgheri dank seiner exzellenten Weine weltweit bekannt gemacht hat, kann einen weiteren, bedeutenden Preis verbuchen auf seiner ohnehin langen Liste hochkarätiger Auszeichnungen.

Auf Italiens wichtigster Weinmesse, der Vinitaly in Verona, wurde Ornellaia der Preis überreicht vor einer beeindruckenden Kulisse von Winzern, Opinion Leaders, Journalisten und Weinhändlern aus aller Welt. Die offizielle Begründung lautete "als herausragender Name des Made in Italy mit einem Sortiment unbestrittener Qualität, für das uns die ganze Welt beneidet".

Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, den Ornellaia seit seiner Gründung auf internationaler Ebene zurückgelegt hat und der das Gut heute solide auf dem Olymp der weltweiten Önologie verankert sieht. Dafür spricht auch, dass der Spitzenwein des Hauses in diesem Jahr auf der Place de Bordeaux gehandelt wird, um auf den jüngsten Märkten (Asien, Afrika, Südamerika) eine homogene Distribution zu garantieren, während die europäischen und nordamerikanischen Märkte weiterhin von den traditionellen Importeuren betreut werden.

Ornellaia wurde mit einer absolut privilegierten Produktionssituation gegründet und an die Spitze gebracht. Gefördert wurde diese im Laufe der Jahre durch die klugen, strategischen Entscheidungen des Vorstandsvorsitzenden Giovanni Geddes da Filicaja, dessen Ziel es immer war, den finanziellen Wert und das Image des Gutes zu steigern.

Seine Mission war von Anfang an klar, wie der CEO von Ornellaia in seiner Rede bei der Preisverleihung unterstrich: "Wollt Ihr wissen wie wir gewachsen sind? Für mich war das Ziel sofort klar: den Wert steigern durch Investitionen in die Qualität der Menschen, des Produkts, der Kommunikation."

Heute ist diese Ecke der Toskana ein Freilichtmuseum dank unseres Projekts Vendemmia d'Artista, in das seit mehr als 10 Jahren international anerkannte Künstler eingebunden sind mit der Aufgabe, den speziellen Charakter jedes einzelnen Jahrgangs zu interpretieren. Der hochklassige 2016er war der letzte in dieser Reihe und wurde mit "La Tensione" (Die Spannung) beschrieben.

Foto: Agentur / Ornellaia

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.