Kulinarik auf dem Ring of Kerry

Der kleine Ort Milltown am Maine-Fluss, einst wegen seiner Mühle von großem Gewicht, bildet gewissermaßen den Nacken der Halbinsel Iveragh. Um sie führt bekanntermaßen die beliebte Panoramastraße (179 km): der Ring of Kerry…

Für Besucher ist Milltown eher ein Durchgangsort, so entschieden Einheimische um am Wochenende Schwung in die Bude zu bringen vor Jahren einen Farmer´s Market, einen Bauernmarkt, ins Leben zu rufen. Sonnabend früh bauen Mitglieder der Initiative unter der Ägide Vilmas, einer eingeheiraten Französin, ihre Stände mit lokalen Produkten in der alten Kirche auf: Fisch, Fleisch, Gemüse, Salat, Brot, Backwaren, Käse, Wurst, die ganze Palette, dazu Handarbeiten (selbstgestrickte Babysachen), Keramik. Vilma macht Käse (z.B. superleckeren mittelalten Gouda-ähnlichen mit Nelken), auch Mozzarella, Quark und Joghurt.

Absolut empfehlenswert sind Pauline´s Panty Marmeladen, insbesondere "Irish Whiskey" (Orange) und "Gooseberry Jam" (Stachelbeere) - und der Hit: Obstessig, z.B. "Raspberry Vinegar" (Johannisbeeressig). Selbstverständlich ist alles Bio und home made. In der Kirchenapsis lädt ein Café zum Verweilen ein bietet Kaffee, Tee, kalte Getränke und Kuchen, erlaubt ist hier auch Käse, Wurst, Lachs, Brötchen von den Markständen mitzubringen und zu verzehren.

Auf der Nationalstraße 70 - wir fahren den Ring of Kerry gegen den Urzeigersinn, was bis heute heiß debattiert wird, ob der Vor- und Nachteile – sind es wenige Kilometer bis zum ältesten Marktflecken der Region: Killorglin. Im Mittelalter fand am Ufer des Laune-Flusses jährlich der größte Vieh-, Geflügel- und Handwerksmarkt statt. Wann die Tradition erfunden wurde, eine wilde Ziege zum Herrscher des Orts zu kröne,n zum King (König) Puck auszurufen, ist nicht überliefert, bleibt aber bis heute eine große Attraktion Mitte August.

Traditionell werden mit dem Zugnetz die Lachse in der Laune gefangen, wenn sie saisonal vom Atlantik zurückkehren. So verfährt die ortsansässige Fischerei KRD-Fisherie, deren Grundstück und Anlagen, samt Räucherei und Verkauf direkt am Fluss liegt. Seit 1782 produziert der Familienbetrieb begehrten geräucherten Wildlachs. Wer nicht direkt kaufen mag, kann weltweit per Telefon, Fax oder Email ordern und wird in 2-3 Tagen beliefert.

In der Fischerei KRD-Fisherie.
In der Fischerei KRD-Fisherie.

 

Ein wahres Zentrum zur Erfüllung kulinarischer und kommunikativer Wünsche in Killorglin ist "Jack´s Bakery and Deli" gleich hinter oder vor der Brücke. "Just follow the aroma and you will find us" heißt das einfache Motto des passionierten Bäckers und Genussmenschen Jack und seiner überaus sympathischen Frau. Um die Lunchzeit schläft der Meister, der vor vielen Jahren aus Frankreich nach Kerry kam, noch, nach getanem Handwerk ab zwei Uhr früh. Doch täglich offeriert "Jack´s" eine breite Palette hausgemachter Brote, Brötchen, Baguettes, Croissants, Kuchen, Torten, Quiches und Pies (alles Handarbeit). In der kleinen Bäckerei kommt pausenlos frische Ware aus dem Ofen, es geht zu wie im Taubenschlag zur Lunchtime, serviert werden auch leckere Sandwiches (belegt nach Wunsch), Salate (z. B. auch Nudel- oder Krautsalat) und Charcuterie (homebaked ham) zudem führt Jack´s irische Deliprodukte (Schokolade, Jams) sowie Weine, und es gibt Delivery-service, kurz gesagt: die Kundin ist Königin.

Little Berlin am Lough Caragh: Carrig Country House

Keine zwei Meilen auf dem Ring of Kerry westlich Richtung Glenbeig findet sich der Abzweig zum Caragh Lake, dem sehr tiefen Frischwassersee, ein Angler-, Bootsport- und Badeparadies. Nach einer Meile biegt man ab auf ein großes Gartengrundstück: das Luxus-B&B "Carrig Country House" viktorianischer Prägung mit Lakeside Restaurant, das seine Pforten auch für Nicht-Hotelgäste öffnet.

Besitzer des Anwesens ist Frank Slattery mit seiner Gattin Mary, die das Haus in den 1990er Jahren kauften, wohl von Berlinern, denn es hieß "Little Berlin". Familie Slattery sind die ersten irischen Eigentümer, vor den Deutschen war es in englischer Hand. Die ersten Jahre war es ein kleines Haus mit nur sechs Zimmern, dann kam das Restaurant hinzu und ein Anbau für weitere Gemächer. Die luxuriöse Presidential-Suite ist gar mit einem Maharadscha-Bett ausgestattet. Ausblicke in die üppige Baum- und Pflanzenwelt und aufs Wasser, ein kleiner Spaziergang runter zur Bade- und Bootsanlegestelle, Tea-time oder Sun-downer im Garten zur Lakeside, all das lässt sich ausgiebig genießen. Jogging entlang der Straße vorbei an Privatanwesen, nach knapp zehn Minuten führt ein Stichweg an das öffentliche Seeufer. Westlich des Caragh Lake erheben sich imposant die McGillscuddy Reeks, die auch "Schwarze Berge" genannt werden (der höchste "Carrantuohill" misst 1038 Meter).

Am Lake Caragh.
Am Lake Caragh.

 

Ein starkes Team läuft im Country-House-Restaurant täglich zu Höchstform auf. Küchenchefin ist Patricia Teahan (37). Ihr zur Seite stehen die Köchin Lisa Kellehen und der Koch Cyril Wilson sowie der Pole Cezary Geisler, den Patricia nur "Bob" nennt. Patricia Teahans bisherigen Erfolge: beim Kerry Award 2015 wurde sie samt ihrer Küche "Best Chef" in der Kategorie "Country Houses and Restaurants", dazu war sie bei den Irish Restaurant Awards 2015 "Employee oft he year" und master winner 2015, sie hat eine Empfehlung von Michelin für 2017 und 2018 und eine von Irlands wichtigster Gastrokritikerin Georgina Campbell, ebenfalls für 2018. Dazu ist sie Food Ambassador der Vereinigung TASTE KERRY seit 2017 und die Frühstücksküche erhielt 2018 von Failte Ireland, also dem Irischen Fremdenverkehrsamt, die Auszeichnung "Best Country House Breakfast Award".

Auf der Speisekarte finden sich auch ausgehängte Tagesempfehlungen, u.a.: Starters: "White Asperagus Panacotta" (Weiße Spargel Panacotta), "smoked labneh" (geräucherter Yoghurtkäse), "black pepper sable" (Sablé Kekse mit schwarzem Pfeffer), "char grilled asparagus spears (Spargelspitzen auf Holzkohle gegrillt). Hauptgerichte der "tonights specials: "Freshly caught Portmagee lobster with citruscreme” (Fangfrischer Hummer mit Zitronencreme) – einfach klasse! – sowie "Seared monk fisch on whipped parsnips purree, veijus sultanas lentils and coriander (Gebratener Seeteufel auf Pastinaken-Püree, Agrest mit Sultanlinsen und Koriander).

Serviert wird im Country House Restaurant u. a. das Bier KING PUCK aus der Crafty Divils Brewery in Tullig, Killorglin, Co. kerry u.a. das King Puck Ale (4,5 % Alkohol, 0,5 l haben 18 Gramm Alkohol). Champagner schlägt die Flasche 39,50 Euro bis 89,50 Euro zu Buche. Beim Wein lohnt sich auch eine halbe Flasche zu bestellen, die Kosten: zwischen 15,50 Euro und 21,50 Euro, z. B. Weißwein Sancerre Domaine du Carrou (Sauvignon Blanc) für 21,50 Euro oder Rotwein Luigi Bosca Malbec für 18,50 Euro. Für Weißweine zahlt man von 29,50 bis 51 Euro die Flasche, z. B. Domain Montmartin Chardonnay (unokaed) für 29,50 Euro. Oder Faveley Chablis 1er Cru "Montmais" für 51 Euro. Die Rotweine kosten von 29,50 Euro bis 49 Euro, z. B. Bordeaux Saint Estephe (Blend aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Sauvignon und Merlot) für 39 Euro. Oder aus Neuseeland der Parlborough Esk Valley, ein Pinot Noir, für 35 Euro. Dazu werden auf der Karte auch Portwein und Prosecco angeboten. Bei den edlen Riserva-Weine kosten Weißweine zwischen 49,50 und 85 Euro, Rotweine von 80 bis 100 Euro, z. B. der Echo de Lynch Bages 2011 (Blend aus Merlot und Cabernet Franc).

Schöne Farm-Kulinarik im Country House Restaurant.
Schöne Farm-Kulinarik im Country House Restaurant.

 

Information:
Irland Information/Tourism Ireland, Gutleutstr. 32 - 60329 Frankfurt/Main, Tel. 069 9 23 18 50, www.ireland.com/de-de/ 
Wild Atlantic Way: www.wildatlanticway.com 

Regionale/Lokale Tourismusinformationen:
Ring of Kerry:
Mid Kerry Tourism Centre, Library Place/Iveragh Road, Killorglin, Co. Kerry, Tel. +353 66 9761451 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. http://killorglinringofkerry.com, www.killorglintidytowns.com/uploads/1/1/0/2/11026159/killorglin_town_historytrail_1.pdf 

Anreise:
Top-Verbindung: Ryanair (www.ryanair.com) fliegt ab Frankfurt-Hahn und Berlin-Schönefeld zum Kerry Airport. Weitere Flüge bieten z. B. Ryanair, Aer Lingus (www.aerlingus.com) oder Lufthansa (www.lufthansa.com) ins nahe Cork sowie nach Dublin. Mit Dublin bestehen nationale Anschlussflüge (Aer Lingus) zum Kerry Airport, der 2019 für 2 Mio. Euro ausgebaut wird und Autovermietung, Bar/Restaurant, Shop und Ticketverkauf bietet.
Kerry Airport: Castleisland Road, Farranfore, Tel. +353 66 976 46 44, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., www.kerryairport.ie 

Gourmet-Information:
"Taste Kerry": www.tastekerry.ie
"Taste the Wild Atlantic Way (Seafood)": www.wildatlanticway.com/highlights/taste-the-wild-atlantic-way 

Gourmet- und Food-Festivals in West-Kerry (Sommer/Herbst 2018):
Flavour of Killorglin, www.flavourofkillorglin.com  (September)

Übernachten/Essen und Trinken

Killorglin

Caragh Lake, B&B Carrig Country House, Tel. +353 66 9769100, www.carrighouse.com 
Jack´s Bakery, Lower Bridge Street, Tel. +353 66 976 1132, www.jacks-bakery.com 
KRD Fisheries, Wildlachsräucherei, Tel. +353 66 97611 06, www.krdfisheries.com 
Attraktionen/Sehenswertes:
Milltown, Farmer´s Market, Old Church (Sonnabend vormittags, mit Life Musik)

Killorglin Puck Faire, 3-tägiges Festival im August, Verkaufsstände, Musik, Theater, www.puckfair.ie 

 

Impressionen:



Fotos: Ellen Spielmann

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/10/2018

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel

Genuss-Newsletter abonnieren?

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen (s.l.) einverstanden. Eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink wird nach der Anmeldung an die angegebene Mailadresse versendet. __________________________
KULINARIKER - Das Magazin für mehr Genuss.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.