Print this page

Koch-Azubi-Contest 2018 im Grand Hotel Heiligendamm

Unter der Schirmherrschaft von Christian Rach fand am 25. April der vierte Koch-Azubi-Contest in Heiligendamm statt. Fazit: viele Sieger und ein hohes Niveau...

Besser hätte das Wetter kaum sein können. Pünktlich zum Foto-Shooting kam die Sonne hinter den Wolken vor und sorgte schon vor dem Koch-Azubi-Contest 2018 für beste Stimmung. In diesem Jahr traten sechs Auszubildende aus verschiedenen Häusern der Selektion Deutscher Luxushotels zum Vergleich im Grand Hotel an der Ostsee an. Zwar sind neun Hotel im Verbund der Selektion unter einem Dach versammelt, aber einige Teilnehmer mussten im Vorfeld der Veranstaltung krankheitsbedingt absagen.

Folgende Teilnehmer fanden sich in Heiligendamm ein: The Phi Do (Excelsior Hotel Ernst, Köln), Christian Schwägerl (Breidenbacher Hof), Patrick Schubert (Brenners Parkhotel & Spa), Nikals Preukschat The Ritz-Carlton, Berlin), Alexander Kruse (Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten) und Tom Witt (Grand Hotel Heiligendamm).

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung trafen sich die Teilnehmer mit Fernseh-Koch Rach zu einem ersten Kennenlernen. "Diesmal haben wir sechs junge Männer, die um den Titel 2018 kämpfen. Leider haben wir keine Frau dabei; ohnehin leidet die Branche unter fehlendem Nachwuchs", so Rach im Gespräch. Doch danach ging es für die Azubis in die Küche und zurück in die weiteren Vorbereitungen für die zu erstellenden drei Gänge, die später der Jury zum Bewerten vorgestellt werden musste.

Hier fand die Siegerehrung und Feier des Koch-Azubi-Contest 2018 statt.
Hier fand die Siegerehrung und Feier des Koch-Azubi-Contest 2018 statt.

 

Eine Veranstaltung, viele Gewinner

Und da es keine Verlierer, sondern nur Gewinner gab, wurden drei vierte Plätze verteilt: Patrick Schubert, Alexander Kruse und Tom Witt errangen diese Auszeichnungen. 

Den dritten Platz erkochte sich Niklas Preuschkat aus dem Ritz Berlin. Mit Strukturen vom Saibling, Spargel roh & mariniert, Bärlauchöl, Kalbsjus und Zitronengel lieferte Preuschkat den ersten Gang ab. Mit gegrilltem Lamm mit Bohnenkressecreme, Pommes Frites, Sellerie Salat und BBQ Ketchup folgte der Hauptgang, ehe eine Apfel Tarte mit Salat von frischem Rhabarber und Sorbet als Dessert serviert wurde. 

Mit nur wenigen Punkten landete Preuschkat hinter dem Zweitplatzierten The Phi Do aus dem Excelsior Ernst in Köln. Zweierlei vom Boddenzander mit Gurke, Avocadocreme mit Apfel kam zunächst von dem Azubi aus Köln auf den Tisch der Juroren. Gefolgt von Ruppiner Lammrücken "Wellington" mit Rhabarber und grünen Spargel, kam zum Dessert eine Variation von Erdbeere und Joghurt. Fazit: der zweite Platz und abermals ein geringer Punkteabstand zum Erstplatzierten. 

Sieger-Dessert von Christian Schwägerl aus dem Breidenbacher Hof.
Sieger-Dessert von Christian Schwägerl aus dem Breidenbacher Hof.

 

Denn den Contest gewann Christian Schwägerl aus dem Breidenbacher Hof in Düsseldorf denkbar knapp. Doch letztendlich überzeugte der Azubi, der im Juni seine Lehre beenden wird, mit einem stimmigen Drei-Gang-Menü die Jury: Saibling mit Apfel Gurke und Meerretich; Lamm mit Fenchel, Tomaten und Safran; Dessert: Rhabarber, weiße Schokolade und Erdbeere. 

Zur Siegerehrung, die im Anschluss an den Contest in der Davidoff Lounge des Hauses stattfand, waren auch alle General Manager der teilnehmenden Häuser vertreten. Im illustren Kreis wurden den Teilnehmern Urkunden und Preise verliehen; dem Gewinner Christian Schwägerl überreichte Günther Kroack (Kulinarischer Leiter von AIDA) einen Gutschein über eine siebentägige Kreuzfahrt mit einem AIDA-Schiff. 

Über die Selektion:
Die Selektion Deutscher Luxushotels ist der Zusammenschluss acht deutscher und eines österreichischen Luxushotels, die unter dem Leitsatz "Kunst der Gastlichkeit prägen und pflegen" mit höchster Servicequalität und einer maßgeschneiderten Angebotspalette dem weltweiten Trend der anonymen Beherbergung entgegentreten. Die gelebte Synthese zwischen Tradition und Moderne in allen Selektionshäusern gewährt höchste Zufriedenheit für Gäste aller Generationen. Jedes der neun Mitgliedshäuser genießt internationales Renommee; alle sind dafür bekannt dafür, einzigartigen Service in erlesenstem Ambiente zu offerieren. Der Zusammenschluss, der das Bild der deutschen Top-Hotellerie im Ausland in den letzten Jahren entscheidend prägte, wurde 1987 mit ursprünglich drei Mitgliedern gegründet und arbeitet unter anderem in Fragen des Marketings, der Kundenbindung und der Ausbildung eng zusammen. Mitgliedhotels sind das Grand Hotel Heiligendamm, das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, das Ritz Carlton Berlin, der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, das Hotel Excelsior Ernst in Köln, der Nassauer Hof in Wiesbaden, das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, das Mandarin Oriental Munich sowie das Hotel Schloss Fuschl in Salzburg. Darüber hinaus gehört Mercedes-Benz als Kooperationspartner zum Verbund. 

Weitere Infos unter: www.selektion-deutscher-luxushotels.com

Fotos: Selektion Deutscher Luxushotels, Michael Schabacker

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/05/2019

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):