DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK

Der Wind beherrscht die grüne Küste von Islay, der südlichsten Insel der Inneren Hebriden. Wann der Regen einsetzt, ist hier nur eine Frage der Zeit. Aber etwa alle 20 Minuten wechselt das schottische Wetter. Dann strahlt wieder die Sonne vom blauen Himmel.

Luca Martini ist der heimliche Star der Anteprime Toscana 2015, die längst nicht nur zur Öffnung der ersten Flaschen des aktuellen Weinjahrgangs 2014 sowie der Verkostung der Riserva 2012 bittet.

Ausgetrocknete Grasbüschel, dorniges Gestrüpp und knorrige Bäume sind die Botschafter der wilden Bergwelt mit ihren tiefen Schluchten in der südspanischen Tabernas-Wüste. Die Bilder dieser Mondlandschaft lassen die Herzen von Cineasten höher schlagen, denn hier werden bekannte Wildwest-Streifen lebendig.

Mittelportugal (Portugal Centro) bietet im mittleren und oberen Douro-Tal den besten Wein der Welt, historische Dörfer, kriegerische Historie, paläolithische Felszeichnungen und Wild Life nebst regionalen Spezereien.

Im Tabakanbau sind Brasilianer, Kubaner und Indonesier die Topstars. Aber auch Deutschland hat eine kleine Produktion, die oft genug übersehen wird. Zu unrecht.

Feen gelten als wunderbare, mit zauberhaften Kräften versehene, Fabelwesen. Als Familie Leali ihr erstes Haus der exklusiven Marke Lefay (die Fee) in Gargnano eröffnete, konnte sie dem besonderen Ort, hoch oben über dem Gardasee keinen passenderen Namen geben.

Das Weinguts Berlucchi liegt verträumt in der Gemeinde Borgonato di Cortefranca (Provinz Brescia) in der Lombardei. Franco Ziliani realisierte dort als Dreißigjähriger im Jahr 1961 seinen Studententraum: die Kreation einer klassischen Flaschengärung in einem anderen nicht französischem Land, der Franciacorta.

Der Gardasee mit seinem eigenen Klima und einem wunderbaren Ambiente hat genügend Orte, die es lohnt, aufgesucht zu werden.

In Portugal gibt es nicht viele Weingüter, die auf Biodynamie setzen. Eines ist Quinta de Covela. Genau an der Grenze der Vinho Verde Region zur nächsten großen Weinbauregion Portugals, dem Douro, gelegen, kommen von hier einige herausragende Weine.

"Ich nehm´ einen Vinho Verde, dann kann ich ein Gläschen mehr trinken!", vermeldet der Herr im Leinenjacket auf der Grillparty. Und damit vermittelt er das, was hierzulande oftmals über den Wein aus der portugiesischen DOC-Region Vinho Verde gedacht wird: wenig Alkohol, jung, harmlos und spritzig, da meistens moussierend.

Seite 66 von 69

Letzte News

Letzte Artikel