DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Bamboo: Kult-Bar im Herzen Bangkoks

Ja, es gibt sie noch, jene Hotels, bei deren erstem Anblick der Charme und die Geschichte einer ganzen Dekade wie in Sekundenschnelle die Aufmerksamkeit des Betrachters in ihren Bann ziehen und so schnell auch nicht wieder los lassen.

Das Oriental in Bangkok gehört ohne Zwefel zu jener Liga ikonischer Luxushotels, deren Name allein schon die Assoziatioskraft bis an ihre Grenzen treibt und bisweilen auch darüber hinaus. Hier wurden und werden seit nunmehr fast 104 Jahren Träume war und Legenden geboren.

Das auch ein solches Haus nicht umhinkommt, sich dem Lauf der Zeiten zustellen, zeigt das aktuelle Renovierungsprogramm, das die historischen Gebäudeteile umfasst und auch noch einige Monate andauern wird. Doch ein Teil jener sagenumwobenen Lokalitäten des Hotels wurde soeben nach umfangreicher Renovierung fertiggestellt. Mit der Wiedereröffnung der Bamboo Bar des Mandarin Oriental erwacht daher eine echte Legende unter den Bars in Bangkok wieder zum Leben. Als Hot-Spot für die High Society aus der ganzen Welt etablierte sich die Kult-Bar seit ihrer Eröffnung 1953 im heutigen Author‘s Wings des Hotels im Herzen Bangkoks.

Genussvolles Verweilen

Nach umfassenden Umbaumaßnahmen im letzten Jahr, präsentiert sich die legendäre Bamboo-Bar mit neuem Design, das klassische Einrichtungsgegenstände mit zeitgenössischen Elementen kombiniert und den ehemaligen Kult-Charakter der Bar wiederaufleben lässt. Edle Bambusholzelemente an Stühlen, Wänden, Bar und Decke, seidene Kissenbezüge in thailändischem Design und stilvolle „Vintage“-Deckenverspiegelungen umrahmt von schwarzem Bambus schaffen die einzigartige Atmosphäre und laden zum genussvollen Verweilen ein.

An goldene Zeiten und prominente Gäste wie Louis Armstrong, Mick Jagger, Noel Coward, Audrey Hepburn oder Zubin Metha, der noch heute jährlich im November Stammgast des Oriental ist, erinnern schmuckvolle Fotos und hier und da werden Kenner und Liebhaber altbekannte Stücke aus der alten Bareinrichtung wiederentdecken. Das Getränkekonzept setzt nach wie vor auf Exklusivität und ausgesuchte Tropfen.

Größte Single-Malt Sammlung Thailands

Die Bar verfügt zudem über die größte Single-Malt Scotch Whisky Sammlung Thailands und beliebte Klassiker, wie der Thaijito (Mekhong Rum, Brown Sugar Cane, Lemongrass, Lime, Fresh Ginger) des legendären Barkeepers Sompong Boonsri reihen sich in der Getränkekarte neben neuen Kreationen ein. Mirko Gardelliano, mehrfach ausgezeichneter Barmann der Bamboo-Bar sorgt mit seinen meisterhaften Mischungen aus exotischen und traditionell asiatischen Aromen für den exklusiven Cocktail-Genuss.

So strukturiert sich die neue Cocktailkarte in vier Hauptkategorien: Exotic & Playful, Fruity & Mellow, Sophisticated & Contemporary sowie Mature & Robust. Für alle jene die bis zu ihrem Besuch der Bamboo Bar nicht abwarten können und sich selbst als Bar-Mixer versuchen mögen, hier eine kleine Auswahl:

Exotic & Playful: "Shooting Star" Homemade Sweet Guava Gin Infusion, Homemade Sauvignon Blanc White Wine Sugar Syrup, Bitters, Lime Juice Cordial, Fresh Lime Juice, Sweet Guava Served with a homemade Mandarin Oriental Yuzu
Macaron Fruity & Mellow: "Chocolate Cocoon" Homemade M&M Chocolate Vodka Infusion, Mozart Black Chocolate Bitter, Fresh Passion Fruit, Fresh Lime Juice, Sugar Syrup Served with a homemade Mandarin Oriental Chocolate Truffle
Sophisticated & Contemporary: "Raspberry Nitrogen Sorbet" Vodka Raspberry, Pineapple Juice, Raspberry Purée Fresh Lime Juice, Sugar Syrup, Soda, Crusta, Nitrogen
Mature & Robust: "Liquid Cigar" Homemade Montecristo N°4 Cigar Meets Zacapa 23 Year Rum Infusion, Bordeaux Blend Red Wine Sugar Syrup, Special Limited Edition Cuban Bitter, served with a Montecristo Mini Cigarillo.

Seit nunmher beinahe 104 Jahren ist das Mandarin Oriental Bangkok für Überraschungen gut, und darin scheint sich auch bis heute nichts, aber auch gar nichts geändert zu haben. Wohl bekommt’s!

Info: www.mohg.com

Foto: Mandarin Oriental

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 21/08/2016

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel