DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Zu Besuch bei Giusti Wine

Asolo Prosecco Superiore DOCG Extra Brut, Augusto Recantina DOC Montello Colli Asolani, Umberto I Rosso Montello Superiore DOCG und noch viel mehr!

Nördlich Treviso erhebt sich der nur 5 x 15 km große, bis 371 m hohe Höhenzug Il Montello! Hier, exakt im Ort Nervesa della Battaglia und entlang des rechten Ufers des Piave-Flusses und in den geschützten Weinbaugebieten DOCG Asolo Prosecco Superiore und DOC Montello e Colli Asolani, befinden sich die mittlerweile zehn Weingüter von Giusti Wine, insgesamt 120 Hektar! Begonnen hatte alles im Jahr 2000 mit zwei Hektar, als Ermenegildo Giusti sich anschickte, seinen Traum vom eigenen Weinreich Realität werden zu lassen.

Dass dies mit Bravour geschah und dieser Traum wahr wurde, beweisen die aktuellen Zahlen: Giusti Wine füllte mit 39 Mitarbeitern 2021 400.000 Flaschen ab, setzte 4 Mio. € um und schickt sich 2022 an, über 500.000 Flaschen zu produzieren. Mittleres Ziel ist sogar, jährlich 2 Mio. Flaschen in den Handel zu bringen. Die Hauptabsatzmärkte in mittlerweile 39 Ländern sind übrigens nur auf den ersten Blick kurios: 50 % gehen nach Kanada, weitere 10 % nach Nordamerika, 20 % nach Asien, nur 20 % verbleiben in Europa.

Dass dies möglich wird, dafür soll die im Juli 2020 eröffnete neue Cantina sorgen, die Architekt Armando Guizzo für 15 Mio. Euro und in fünf Jahren Arbeit, davon allein zwei Jahren für den bürokratischen Aufwand, auf das Areal der Giusti-Tenuta Sienna setzte. Der grandiose Prachtbau besitzt fünf Etagen und wurde bis zu 8 m tief in die Erde gesetzt.

Und schließlich gelang Ermenegildo Giusti 2020 noch der Coup, die international berühmte toskanische Önologin und Biologin Graziana Grassini als Chefönologen für Giusti Wine zu gewinnen. Sie sorgt nun dafür, dass Philosophie und Ideen von Giusti Senior in die Tat umgesetzt werden.

Die im Juli 2020 eröffnete neue Cantina.
Die im Juli 2020 eröffnete neue Cantina.

Auch ein gewichtiges Thema: Schon seit geraumer Zeit beschäftigt sich Giusti Wine mit der Anpflanzung krankheitsresistenter Klone, speziell von Merlot Korus und Sauvignon Nepis. Diese Hybride sollen den Einsatz chemischer Substanzen um 85 % reduzieren. Erfunden wurden die resistenten Hybriden ab 1968 an der Uni Freiburg im Breisgau und erhielten dort das Akronym "PiWi" ("Pilzwiderstandsfähig"). Mittlerweile hat Giusti Wine schon 6 Hektar PiWi gepflanzt, darunter auch Cabernet Volos, Sauvignon Rithos und Souvignier Gris.

Am meisten beeindruckt aber die Vita von Ermenegildo Giusti, der Kanadier ist, aber quasi aus Nervesa della Battaglia stammt. Ermenegildo wuchs nahebei in Volpago del Montello in einer Bauernfamilie auf. Die Weinbautradition in der Familie reicht bis 1870 zurück. Ermenegildo aber wanderte mit 19 Jahren mit dem ein Jahr jüngeren Bruder nach Vancouver in Kanada aus. Heute ist die dortige, von seinen Söhnen geführte Giusti Group eine der größten Baufirmen Nordamerikas.

Und auch die Wahl seiner italienischen Heimat für den Aufbau des Weinguts verlief wohl nicht ausschließlich aus sentimentalen Gründen. Einerseits war der Montello zu Zeiten der Republik Venedig Holzlieferant für die Flotte der Serenissima, doch die so entstandenen Freiflächen wurden ein hochgeschätztes Weinbaugebiet, dessen Weine in der reichen Lagunenstadt die teuersten waren. 

Weinfeld von Giusti.
Weinfeld von Giusti.

Gegründet wurde die Benediktinerabtei 1062 von Rambaldo III Collalto. Heute kann man dort noch Reste einstiger Fresken, die freigelegte Originalfußböden und vieles mehr entdecken. An der Theke im Café arbeitet eine sehr freundliche Dame, eine der Schwestern von Ermenegildo Guisti. In der Abtei waren einst Italiens erster Kunstkritiker Pietro Aretino, die Dichterin Gaspara Stampa und der toskanische Gelehrte Giovanni Della Casa (1503 – 1556) zu Gast, der hier sein berühmtestes Werk "Il Galateo ovvero de’ costumi", "Der Galateo oder Von den Sitten" verfasste. Dies Erziehungsbuch "Galateo" wurde sprichwörtlich wie der deutsche "Knigge".

Aber zurück zu den Giusti-Weinen, die man im herrlichen, sonnendurchfluteten Degustationssaal der neuen Cantina goutieren kann. Den Anfang macht ein Meisterwerk von Graziana Grassini, Asolo Prosecco DOCG Extra Brut. Die Glera-Trauben dieses herrlich perlenden Weins stammen von ausgewählten Parzellen der Giusti-Tenuta Aria Valentina. 13.000 Flaschen wurden abgefüllt.

Und so ein Extra Brut hat immerhin eine Lebensdauer von fünf Jahren. Mit 3g/l ist der Zuckergehalt im Extra Dry recht niedrig. Er überzeugt zudem durch Frische und "Mineralität" und ist nun das unumstrittene Schlachtschiff von Giusti Wine. Aber natürlich sind auch die Versionen Brut und Extra Dry große Klasse! Und auch der zweite Degustationswein ist eine echte Überraschung: Der Giusti Bianco Veneto Sant`Eustachio IGT 2019 entsteht aus dem Hybrid Sauvignon Nepis im Blend mit Chardonnay und Manzoni Bianco. Hinter dieser Rebsorte verbirgt sich die Vereinigung von Riesling und Pinot Bianco, die Prof. Luigi Manzoni erstmals 1924 an der Önologenschule von Conegliano gelang.

Und das Ergebnis ist mehr als beeindruckend gut. Die Trauben stammen von alten Weinbergen. Und der Weißwein (12,5 % Alkoholgehalt) passt perfekt zu Fisch und Meeresfrüchten, eignet sich aber auch perfekt als Aperitif!

Weinkeller von Giusti.
Weinkeller von Giusti.

Dritter Wein in der Runde ist schließlich ein weitere Vorzeigewein des Hauses, der nach Ermenegildo Giusti Vater benannte Giusti Augusto Recantina DOC Montello Colli Asolani 2017. Recantina ist eine autochthone Rebsorte im Montello, die heute nur noch von fünf bis sechs Winzern gepflegt wird. Giusti pflanzt die Trauben vorwiegend auf den Tenute Emily und Aria Valentina. Das Ergebnis ist ein reiner Recantina-Wein mit leichten Anklängen zum Sangiovese-Stil mit fruchtigen Noten von roten Beeren und Gewürzen, der Wein passt perfekt etwa zu Lachs.

Experimentiert wird für den Recantina-Wein bei Giusti auch mit den Terracotta-Amphoren. Aktuell werden aber 500-l-Fässer genutzt. Natürlich kann Giusti-Wein auch noch mit weiteren Spitzenprodukten aufwarten. Da ist erst einmal der fast schon ikonische Umberto I Rosso Montello Superiore DOCG, der aus den besten Merlot- und Cabernet Sauvignon-Trauben entsteht und 24 bis 30 Monate in Barrique-Fässern lagert. Der Giusti Antonio DOC Montello Colli Asolani entsteht aus ausgewählten Trauben von Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Recantina, die von den Giusti-Gütern Aria Valentina und Abazia stammen. Der Giusti Rosé Spumante Brut vereint Pinot Nero und Chardonnay, der Giusti Amarone della Valpolicella‚ Classico DOCG ist ein klassischer Valpolicella aus Corvina Veronese, Corvinone und Rondinella. Und schließlich produziert Giusti Wine auch Grappa.

Giusti Umberto I...
Giusti Umberto I...

Bleibt zu erwähnen, dass man bei Giusti Wine auch übernachten kann. Dafür stehen das Country House Case Rolando, das Country House Abbazia und die Villa Maria Vittoria bereit.

Information:
Società Agricola Giusti Dal Col (Giusti Wine): www.giustiwine.com; neue Cantina: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; Mo. – Fr. 9 – 17, Sa., So. bis 18 Uhr

Übernachten auf den Weingütern Giusti: Country House Case Rolando, Landhaus (Country House) Abbazia, Via Arditi, 1, 31040 Nervesa della Battaglia, sowie Villa Maria Vittoria; Restaurant: Country House Abbazia, Tel. +39 348 867 65 89
Abbazia Sant`Eustachio: Mai – Okt. Mi. – So. 9 – 18, sonst Mi. – So. 9 – 17 Uhr www.abbaziasanteustachio.com 

Fotos: Jürgen Sorges, Giusti Wine

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 04/07/2022

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Letzte News

Letzte Artikel