DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Foodrock Festival Open Air in der Pfalz

Beim rockigsten Kulinarikfestival Deutschlands treffen Hard Rock, Rock’n Roll und Akustik Rock auf TV- und Sterneköche, Grillspezialisten, Biersommeliers, Winzer und Whiskymaster...

Classic Rock mit BBQ vom Feinsten in einzigartiger Open Air Naturkulisse verspricht die zweite Auflage des Foodrock Festivals vom 8. – 10. Juli 2022. Auf der Steinbruch-Bühne inmitten des Pfälzer Waldes feuert die Heidelberger AC/DC Coverband Dirty Deeds am Freitagabend ein wahres Rock-Inferno ab. Am Samstag liefern die Jungs von Krüger rockt! den Sound echten Rock’n’Rolls.

Auch an die Damen ist gedacht und zur späteren Stunde werden bei der Ladies Night fetzige Rhythmen aufgelegt. Für den entspannten Ausklang nach dem Sonntagsbrunch unter freiem Himmel ist „Angel’s Share“ mit feinem Akustikrock zuständig. Die vier Rockfans und bundesweit bekannten Spitzenköche Peter und Martin Scharff, Ralf Jakumeit und Ralf Zacherl verwöhnen die höchstens 500 Mitstreiter über drei Tage an ihren Feuerstellen, Grills, Smoker und Feuerplatten.

V.l.: Ralf Zacherl, Ralf Jakumeit, Claudia Scharff, MartinScharffm Peter Scharff.
V.l.: Ralf Zacherl, Ralf Jakumeit, Claudia Scharff, MartinScharffm Peter Scharff.

Unterstützt werden sie dabei von Deutschlands führenden Grill- und Fleischexperten Christoph Grabowski, David Pietralla, Stephan Stohl und Christian Münz. Ein „Special Forces Team“ bekocht vegetarische und vegane Genießer. Mit von der Partie sind ebenso Whiskymaster, Braumeister, Winzer und Biersommeliers, die rund um die Uhr für gute Tropfen in den trockenen Kehlen sorgen.

Tagsüber stehen neben Relaxen zahlreiche Workshops auf dem Programm. Statt Faulenzen Bouldern an der Steinwand, Harley Davidson Dart-Turnier, Bogenschießen oder Yoga im Steinbruch.

In der einmaligen Open-Air Kulisse des Pfälzer Steinbruchs wird außerdem gemeinsam übernachtet –mit Bike, Camper, Zelt oder Auto. Wer nicht campen will, kann sich stattdessen bequem in nahe gelegenen Partnerhotels einbuchen, die regelmäßig mit einem Shuttle-Service verbunden sind. Es gibt Tickets für einzelne Tage oder das komplette Wochenende.

Mehr Infos unter www.food-rock-festival.de 

Fotos: Alexander Shorti / Foodrock Festival

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 22/06/2022

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Kulinariker

Letzte News

Letzte Artikel