DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Weingut Koegler: Leidenschaft gehört den Spätburgundern

Verjus lautet der Name für ein neues Zaubergetränk. Dieser gekelterte Saft aus unreifen Rieslingtrauben wird als saurer gespritzter, als Limonade, in Cocktails, Dips, Desserts, Suppen und von Spitzenköchen gern in Hautgerichten verwendet.

Der Fantasie sind bei der Rezeptwahl keine Grenzen gesetzt. "Schon die Römer sollen von seiner Heilwirkung auf Magen und Darm gewusst haben", berichtet Ferdinand Koegler, der bereits seit fast 20 Jahren Verjus produziert. Für den passionierten Winzer war es naheliegend Riesling zu verwenden, da diese Trauben von der erstklassigen Lage, dem Ton-Schiefer-Boden und dem einzigartigen Klima profitieren, sodass sie eine ausbalancierte Säure aufweisen. Vor der Lese werden schlechte Trauben per Hand entfernt. Geerntet wird nachts bei niedrigen Temperaturen. Um den Trauben möglichst viel Aroma auf den Weg zu geben, werden sie vor der Pressung einige Stunden stehen gelassen und der Verjus wird kaltsteril abgefüllt. So gelangen die wertvollen Aromen aus den Traubenschalen in den Saft. Anfangs wurden jährlich etwa 500 Flaschen Verjus produziert. Inzwischen dürften es 20.000 Liter sein.

"Richtig los ging es mit der Produktionssteigerung, als wir Spitzenplätze bei Wettbewerben gewannen. Bei der Blindverkostung von Mixology, einem Magazin für Barkultur hat unser Verjus von insgesamt 14 eingereichten Kostproben den 1. Platz belegt", bestätigt der Winzer, dessen Weingut in Eltville schon in 5. Generation von der Familie betrieben wird. Anfangs sei die Situation eine ganz andere gewesen, berichtet der Winzer. 1933 habe die Großmutter aus der Not heraus einen Gutsausschank betrieben. Da wurden im Wohnzimmer die Möbel ausgeräumt um Platz für Gäste zu schaffen, die den Wein zum mitgebrachten Essen genießen konnten.

Das Weingut Koegler...
Das Weingut Koegler...

 

Inzwischen hat sich vieles geändert. Zum Betrieb gehören heute 36 Hektar, ein romantischer Weingarten und ein geschmackvoll gestaltetes Hotel, das sich im ehemaligen Wirtschaftsgebäude und im Patrizierhaus des historischen Hofguts befindet. Einen Mittelpunkt bildet das rund 600 Jahre alte Gehöft Bechtermünz, in dem bereits Johannes Gutenberg arbeitete und wo heute die Hotelgäste ihr Frühstück genießen können. "Im Jahr 1467 wurde in unserem Hof das weltweit erste Wörterbuch `Vocabularius Ex Quo` gedruckt", freut sich Ferdinand Koegler über das geschichtsträchtige Ensemble mitten in Eltville.

Nach einer Winzerlehre im Weingut der Stadt Frankfurt schloss er sein Weinbau- und Oenologiestudium an der FH Geisenheim ab. Er ergänzte seine Ausbildung durch Praktika auf anderen Weingütern, wie etwa bei La Motte in Südafrika. Durch Studien an der Weinuniversität Davis in Kalifornien lernte er ganz neue Ansätze für den Weinbau kennen. Schon im Alter von 26 Jahren hat Ferdinand Koegler das damals sieben Hektar große Weingut übernommen. So konnte er schon in jungen Jahren seine individuellen Vorstellungen von gutem Wein verwirklichen. Das hat ihn bis heute geprägt.

Riesling Verjus von Koegler...
Riesling Verjus von Koegler...

 

Seine Diplomarbeit schrieb er über den Schraubverschluss. "Mir muss niemand mehr etwas vormachen. Durch diese Verschlussart bleibt die Qualität gewahrt. Außerdem würde ich auch immer die Flaschen mit den besten Weinen mit einem Schraubverschluss versehen und nicht mit den Gutsweinen anfangen", ergänzt der erfahrene Weinmacher. Rund 14 verschiedene Weine sind im Shop zu finden. Darunter der Koegler 1467, ein feinfruchtiger Riesling mit viel Schmelz, der zum Teil im großen Holzfass ausgebaut wurde. Bemerkenswert ist auch der Koegler Blauer Zweigelt, der in amerikanischen und französischen Barriques ausgebaut wurde. Ein weicher fruchtiger Wein mit Aromen dunkler Kirschen und Vanille. Eine besondere Leidenschaft gehört den Spätburgundern. Im engen Austausch mit dem Südtiroler Weingut von Franz Haas und Topwinzern aus dem Burgund entstehen in Eltville großartige Rotweine. Zu den außerordentlichen Pinot Noirs dürfte der 2014 Koegler Rubeus gehören. Vielschichtig, ausdrucksstark und ein sehr langer Nachklang!

Weingut Koegler, www.weingut-koegler.de 

Fotos: Carola Faber

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel