DER KULINARIKER und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dir unter anderem Informationen zu Deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst Du diese Einwilligung.

OK


Corbezzoli: stilvolle Atmosphäre mit dem Charme der Simplizität

Vor den Toren Bolognas und mitten in einem rund 4000 Quadratmeter großen Naturpark gelegen, überrascht nicht nur das originelle und umweltfreundliche Gebäude das Relais Bellaria Hotel, sondern auch besonders das Gourmetrestaurant "Corbezzoli"...

In stilvoller Atmosphäre mit dem Charme der Einfachheit begeistert Küchenchef Giuseppe Tarantino mit seinen vielfältigen und durchdachten Kreationen. Der gebürtige Neapolitaner (Jahrgang 1984) entwickelte schon in seiner Kindheit eine besondere Leidenschaft für die Kochkunst. Früh startet seine Laufbahn, erst in den heimischen Restaurants, später in zahlreichen Sterneküchen. Fasziniert von den hochwertigen Produkten, probiert er viel aus, setzt traditionelle Gerichte in einen neuen, kreativen Kontext und testet gern auch immer wieder neue Kochmethoden. Giuseppe Tarantino entwickelt seinen eigenen, unverkennbaren Stil.

Das Menü des Tüftlers

Eingespieltes Team: Gabriele Silletti, Giuseppe Tarantino und Giuseppe Fogli.
Eingespieltes Team: Gabriele Silletti, Giuseppe Tarantino und Giuseppe Fogli.

 

Ob vegetarische Gerichte, Fisch oder Fleisch – allen Speisen ist die Leidenschaft des Kochs für seine Passion anzumerken. Zusammen mit Maître Gabriele Silletti und Sommelier Giuseppe Fogli bereitet Giuseppe Tarantino den Gästen ein besonderes Speisevergnügen. Zum Start wird ein Champagner A. Berger Selection Brut serviert. Dieser ausgewogene, delikate Schaumwein gibt mit seiner Finesse und Eleganz schon einen ausgezeichneten Vorgeschmack auf das Menü des Tüftlers.

Eine Delikatesse verbirgt sich hinter dem Gericht Cinta Senei Savini Schweinebauch mit lackiertem Aal, Haselnuss aus Giffoni und Dashi-Brühe. Hier kombiniert der Meisterkoch auf sehr delikate Weise Fisch und Fleisch, Traditionelles mit Innovativem sowie europäische Aromen mit asiatischen Nuancen. Auch die Weinbegleitung mit einem charakterstarken 2019 Piuttosto, Trebbiano Rubicone IGP (Tre Monti Azienda Agricola) überzeugt. In der Nase gibt er sich intensiv und aromatisch, zeigt Anklänge von tropischen Früchten, Weinbergpfirsich, Orangen, Honig und getrockneten Weintrauben.

Gericht Cinta Senei Savini Schweinebauch mit lackiertem Aal.
Gericht Cinta Senei Savini Schweinebauch mit lackiertem Aal.

 

Es folgen Spaghetti von Gragnano mit Kalbsleber, Jus, Fenchelsauce und fermentierten Frühlingszwiebeln. Würzig und schmackhaft! Umschmeichelt wird die Speise von einem strukturreichen 2018 Moncaro Lacrima di Morro d'Alba DOC. Das intensive Bouquet, das an zarte Veilchen und Rosenerinnert bleibt lang. Zu diesem blumigen Duft gesellen sich Noten von Waldbeeren wie Brombeeren, Heidelbeeren und Himbeeren.

Aromen werden auf einem Silbertablett serviert

Äußerst zart gelingt der Lendenbraten vom Reh, bei niedriger Temperatur gegart, an Rüben und rotem Fruchtextrakt, Champagnerkohl und gerösteten Samen. Hierzu harmoniert ein 2019 Bologna Rosso Fattorie Vallona. Der reinsortige Cabernet Sauvignon mit einem vielschichtigen Bouquet entwickelt auf der Zunge ein intensives Kirscharoma, das sich am Gaumen zu eleganter Weichheit potenziert. Schließlich endet das Gourmeterlebnis mit einer vergoldeten Komposition aus verschiedenen Schokoladen (64 Prozent Manjari und 36 Prozent Milchkaramell).

Lendenbraten vom Reh an Rüben und rotem Fruchtextrakt.
Lendenbraten vom Reh an Rüben und rotem Fruchtextrakt.

 

Das I-Tüpfelchen besteht aus der Weinbegleitung, einem samtigen Barolo Chinato "Cave Caglierao". Hier werden zur Schokolade eine vollmundige Nase, Aromen von Gewürzen und Kräutern sowie ein angenehm bitterer Nachgeschmack wie auf einem Silbertablett serviert...

Informationen unter:
Relais Bellaria, https://www.hotelrelaisbellaria.com/
Ristorante Corbezzoli, https://www.corbezzoli.com/

Fotos: Carola Faber

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Zuletzt bearbeitet am 26/11/2021

Artikel weiterempfehlen und/oder drucken (auch PDF):

Autor

Carola Faber

Letzte News

Letzte Artikel