• Home
  • Kulinarik
  • Speisen
  • Trinken
  • Leben
  • Empfehlungen
Back Trinken Kategorie: International Adamas, der Unbezwingbare

Adamas, der Unbezwingbare

Aus Völs am Schlern berichtet Anja Hanke
  • PDF
Beitragsseiten
Adamas, der Unbezwingbare
Seite 2
Alle Seiten

Das Wort Diamant stammt ab vom klassisch lateinischen adamas und bedeutet "unbezwingbar". Schon immer stand es für etwas, dass besonders robust und einzigartig ist. Etwas, dass unter extremen Bedingungen entsteht.

  • Zurück
  • 1 of 5
  • Weiter

So wie das härteste bekannte Mineral der Welt, der Diamant, der erst mit dem richtigen Feinschliff und einem kennenden Blick seine wahre Größe und Schönheit zeigt. So ein Diamant ist auch der Gumphof in der Peripherie des Eisacktals in Südtirol.

Hier, wo sich Alpines und Mediterranes zu einem speziellen Klima vermischen, schleift Markus Prackwieser seit 2000 an einem weingeografischen Solitär. In Steillagen zwischen 350 und 550 Metern und in einer Region, die von großen Genossenschaften bestimmt ist, hat er es geschafft, sich in nicht einmal zehn Jahren einen Namen als freier Weinbauer zu machen. Es ist Herbst. Das Laub der Weinberge im Eisacktal fängt sich langsam an bunt zu verfärben. Der Wind streicht sanft über das wogende Rebenmeer. Noch immer trägt er die mediterrane Wärme vom Gardasee in sich und bringt dem Wein die Kraft des Südens.

Höchstbewertung von drei Weingläsern

"Das Klima hier ist einzigartig", schwärmt Markus Prackwieser, "tagsüber kommt die Ora vom Gardasee über das Bozener Becken und wärmt die Rebberge." Ab 23 Uhr dreht der Wind gen Nord und treibt mit der Kühle der Alpen die frische Frucht in die Reben, die die Weine des Gumphofs charakterisieren. Hier, irgendwo im nirgendwo, noch nicht wirklich im Eisacktal, aber auch nicht mehr im Bozener Becken, hat Markus Prackwieser den Gumphof vor neun Jahren von seinem Vater, der heute eine unerlässliche zweite Hand ist, übernommen und produziert damit auf einem der steilsten Weingüter der Region geschliffene Diamanten. Spitzenweine, die seit Jahren in den Ranglisten des Gambero Rosso, dem bekanntesten Weinführer für italienischen Wein, anführen: Sein Sauvignon Blanc aus der Spitzenlinie 'Praesulis' erhielt für den Jahrgang 2007 die Höchstbewertung von drei Weingläsern, der 2005er wurde bei der zweitägigen 'Golosaria' sogar zu den 100 besten Weinen Italiens geadelt.

Mit seinem Pinot Bianco 2006 aus der gleichen Weinlinie erhielt, neben den drei Weingläsern, in der Bewertung auch den Oskar-Titel 'Wein des Jahres' durch ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis, den er auch mit Weinen seiner Basislinie schon des Öfteren erreichte. Auch der Feinschmecker ist auf die Gumphof-Weine aufmerksam geworden und hob sie im Mai dieses Jahres mit seinen gradlinigen-frischen und doch komplexen Vernatsch beim großen Südtirol-Test auf das Bronze-Treppchen.

"Mit mehr Säure, mehr Frische – mehr Rasse."

"Mir ist wichtig, dass meine Weine eine klare Frucht haben, einen persönlichen Ausdruck. Sie sollen den Winzer, die Lage und den Boden wiederspiegeln. Mein Ziel sind nicht die fetten Weine, sondern die eleganten, langen, schmeichelnden." Weine, wie er sie im Kopf hat, würde Markus Prackwieser dazu auch sagen. "Mit mehr Säure, mehr Frische – mehr Rasse."  Ihn interessiert es nicht, welche Weine der Markt verlangt. Vielleicht ein Grund, warum ihn viele als Grenzgänger bezeichnen. Doch der Jungwinzer hat eben seinen eigenen Kopf und fünf Hektar Weinreben in schwindelerregender Höhe, die fast ausschließlich Handlese auf den steilen Sciliarhängen am Eingang des Eisacktals verlangen. Der Blick fällt an den jäh abfallenden Parzellen hinab zur Talsohle, wo Verkehr und Fluss monotone Geräusche nach oben tragen. Diese Lage ist nichts für schwache Gemüter, der Weinanbau hier eine enorme Herausforderung. Umso größer ist der Erfolg des bemerkenswerten Newcomers zu bewerten.

Vor dreizehn Jahren begann der sympathische Winzer auf dem elterlichen Hof eigene Weine zu keltern. Neben Obstanbau zählte die Abgabe des Weines an die Genossenschaften damals zum größten Ertrag des Gumphofes. Seit 2000 setzt der freie Weinbauer auf Autonomie. Er übernahm den Hof von seinem Vater, verzichtete auf das sichere Geld der Konsortien und realisierte seine Weine. Weine, die persönlichkeits- und charakterstark sind und die trotz ihres jungen Alters schon eine große Nachhaltigkeit besitzen. Vergangenes Jahr vollzog er den Schritt zum kompletten Weingut.

Er rodete sämtliche Obstbäume. Damit sind auf dem tiefgründig sandigen, teils schottrigem Lehmboden, aus denen sich die Weine ihre hohe Mineralität holen, mittlerweile fast fünf Hektar mit Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Gewürztraminer und Blauburgunder bestockt. Im Gegensatz zu vielen Winzern, die sich der roten, autochthonen Rebsorte Vernatsch schämen, hat Prackwieser einen Vernatsch-Anteil von etwa 30 Prozent. "Vernatsch muss wieder an Stellenwert gewinnen. Schließlich ist er unsere Basis, unsere Wurzel und auch ein feiner, fruchtiger Wein, der perfekt zu unserer regionalen Küche passt." Und er versteht es, an dieser Wurzel zu schleifen, ihre volle Kraft zu wecken und sie zum Strahlen zu bringen.

Der Vernatsch vom Gumpfhof ist kein Landwein mehr. Man schmeckt in ihm das warme Bozener Klima, das ihm eine saftige, fast pflaumige Fruchtreife beschert, den vollen Körper und die strukturierten Tannine, während er sich von der nächtlichen Alpenluft die Präzision, die filigrane Eleganz und die nachhaltige Länge holt. Die Weißweine des Gumphofs zählen schon heute zu den besten Südtirols, sogar Italiens. Prackwieser produziert in zwei Varianten. Einer einfacheren, aber dennoch sehr stimmigen und einer exquisiteren, der der Selectionsweine, die unter dem Namen 'Praesulis' laufen – Name und Etikett beziehen sich auf das nahegelegene Renaissance-Schloss Prösels.



 

Werbung

Werben auf Kulinariker.de

Werbung

Sie möchten gezielt ihr Produkt an eine umfangreiche Leserschaft bringen?
Ihr Unternehmen braucht in einem hochklassigen Umfeld eine Darstellungsfläche?
Sie haben erkannt, dass der KULINARIKER das Zielpublikum für ihre Waren bereitstellen kann?
Dann informieren Sie sich noch heute nach unseren lukrativen Werbemöglichkeiten.
Hier Infos anfordern...